Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Kontakt

Die letzten Wortmeldungen: Kommentare der letzten Tage.

Meinungsforum

    Josef Most  |  31.07.2014, 11:13

    Warnschuss für Triathleten

    Dass vereinbarte Regelungen eingehalten werden ist klar. Braucht man nicht drüber diskutieren.
    Für den interessierten Triathlonlaien wäre es natürlich interessant, zu erfahren, was diese besondere Regelung bewirken soll und was man sich dabei gedacht hat.
    Kommt es mir nur so vor oder sollte die amerikanische Herkunft dieses wirklich wunderschönen Ausdauersports der Grund sein, dass so manche rechtliche Vereinbarung als Spaßkiller für diesen Sport wirkt?
    Dass unsere amerikanischen Freunde in Sachen Recht bisweilen übers Ziel hinausschießen hat sich ja in diversen Anektoden schon rumgesprochen.
    Es reicht schon, dass man im Triathlon die letzten Jahre schon mal alles als gut bewertet hat, nur weil es aus den USA kam.
    Man muß das aber nicht unbedingt immer alles nachmachen.

    Konrad Schießl  |  30.07.2014, 09:25

    Nur kein neuer Glaubenskrieg: Betreuungsgeld sachlich prüfen

    BETREUUNGSGELD WIRD ANGENOMMEN.

    Allen Vorhersagen zum Trotz, diese Zeilen sind scheinbar für die Gegner des Betreuungsgeldes ein Dorn im Auge.

    Auch wen die Diskriminierung "Herdprämie" immer seltener ausgesprochen wird, genau so peinlich wie vor Jahren
    der Ausspruch "Mein Bauch gehört mir", flammt das Thema wieder neu auf, scheinbar verursacht durch täglich steigende Zahlen der Beanspruchung.


    Sind wir doch froh, dass es neben der Kita das Betreungsgeld als Alternative auch noch gibt.

    Es gibt eben auch Eltern, vor allem Mütter, die Liebe und Geborgenheit gerade in den ersten Lebensjahren, gerade als bessere Methode als die Kita, für ihr Kind sehen.

    Viel wichtiger scheint mir der Kindergarten Besuch bis Schulbeginn, hier ist die richtige Spiel Wiese und die Möglichkeit gegeben das soziale Verhalten zu erlernen. Hängt wirklich der Kita Besuch entscheidend für das ganze Leben davon ab ?,
    ich glaube es nicht.

    Durfte in den letzten 3 1/2 Jahren-obwohl die Kindsmutter nicht im Hause wohnt- viel Freude erleben-durch die Tochter meiner Enkelin- die jeden Mittwoch ganz täglich zur Großmutter meiner im Hause wohnenden Tochter kommt, freue mich
    auch heute wieder darauf.

    Über die Kostenunterschiede schweige ich lieber, mit Geld lässt sich eben auch nicht alles regeln. das Betreuungsgeld ist
    eine kleine Anerkennung.

    Konrad Schießl, Urupa, Am Lettenbuck, 92421 Schwandorf

    Helmut Kreckl  |  29.07.2014, 20:34

    Sie blitzen jetzt einfach selbst

    Wenn der Stadtsäckl eine Auffrischung braucht, melkt man die Autofahrer. Klar ist mir dennoch nicht, es läuft der Verkehr ohne nennswerte Komplikationen.. und trotzdem müssen Radarblitzer an den Straßenrand.. könnte ja mal einer abgelenkt sein und in die Falle geraten.. Gratulation für diesen hirnrissigen Zweckverband..

    Christoph Hammer  |  21.07.2014, 13:08

    Im "Korridor der Zeit" daheim

    Guten Tag verehrte Leser,

    wir beide meine Frau und ich, waren im November 2013 beim Herrn Rohrmüller zu Gast.

    Wir waren damals so begeistert, was uns Herr Rohrmüller über unser zukünftliches Leben mit all seinen Entbehrungen erzählt hat, bzw. auch aufgeschrieben hat.

    Ich kann nur sagen, es traf alles zu 100% genau so ein wie dieser einfache aber doch so Christliche Mann uns es aufgeschrieben, bzw. erzählt hat.

    Meine Frau war bei uns hier in München schon einmal mal vor 4 Jahren bei einem sehr prominenten Star Hellseher gewesen. Er sagte uns damals, Sie werden einen sehr großen starken Mann im Norden von Bayern in der nähe der CZ grenze sehr bald kennen lernen. Dieser Mann weiß von Dingen, die ich Ihnen nicht im geringsten deuten oder bzw. erklären kann. Sie werden ihn auf alle fälle kennen lernen.

    Und das ist dann im letzten Jahr auch wirklich passiert.

    Und dieser einfach gehaltene Mann, verlangte nichts für seine vier stündigen Beratung. Wobei wir beiden von Anfang an nie den Eindruck hatten einer Beratung. Es war wirklich sehr freundschaftlich gehalten.

    Seitdem bleiben wir mit unserem Hanse in Verbindung.

    Er kann wirklich alles deuten, nichts, aber auch wirklich nichts blieb ihm verborgen! Als wir gestern von einem Kollegen meiner Frau einen Hinweis bekamen, es würde was in der Lokal presse stehen, müssten wir beide einfach dieses hier mal kund tun.

    Viele lieben Grüße von Christoph und Elvira an unseren Hanse

    Erich Hannak  |  19.07.2014, 10:35

    Freihandelsabkommen gezielte Irreführung

    danke Herr Kirschner. Sie haben den Leserbrief geschrieben, den ich fast genauso schreiben wollte.

    Erich Hannak
    Vaison la Romaine

    Erich Hannak  |  12.07.2014, 11:41

    Freihandelsabkommen bedroht die demokratische Freiheit

    danke Herr Fütterer, dass sie das Thema ansprechen und deutlich auf die immensen Gefahren für uns alle hinweisen.
    Hoffentlich baut sich da der nötige Widerstand von unten her auf, denn die meisten unsere Politiker scheinen da nicht viel in der Hose zu haben.

    Erich hannak

Heiß und hart: unsere Leser/innen sagen ihre Meinung.

Weitere Beiträge