12.09.2012  | Netzcode: 3389801

Geschichte ans Tageslicht gebracht

Grabungsstätte Martinskirche in Ermhof jetzt ein Denkmal

Mehrere Stelen informieren jetzt den Besucher
Mehrere Stelen informieren jetzt den Besucher über die Geschichte des Ortes. Bild: Harald Mohr
NEUKIRCHEN BEI SULZBACH-ROSENBERG. Wo es ein "Neukirchen" gibt, muss es auch eine alte Kirche gegeben haben. Seit ein paar Jahren weiß man auch, wo. In dem kleinen Weiler Ermhof, gleich an der Straße. Ein altes Kirchlein, das schon 1979 wegen Baufälligkeit abgerissen worden war, zeigte bei archäologischen Grabungen seine wahre Bedeutung als erste Kirche der ganzen Gegend rund um Neukirchen.

Man hatte rund um die Kirche ein Gräberfeld entdeckt, das es in sich hatte. Was dahintersteckt, kann man jetzt auf Tafeln nachlesen, die bei der Eröffnung des Bodendenkmals am Sonntag zum bundesweiten "Tag des offenen Denkmals" erstmals gezeigt wurden. Auch können sich rund um die wieder zugeschüttete Grabstätte zum Beispiel Schulklassen niederlassen. Oder man kann einen Gottesdienst halten, wie am Sonntag geschehen.
So sieht die Gedenkstätte heute aus.	Bild: Harald
So sieht die Gedenkstätte heute aus. Bild: Harald Mohr


Den ersten Gottesdienst seit 1816, denn schon so früh wurde das Kirchlein im Zuge der Säkularisation profanisiert. Zu diesem Zweck war eigens der ehemalige katholischer Pfarrer von Neukirchen, Michael Kneißl, zurückgekommen. Begleitet wurde er von den beiden evangelischen Pfarrerinnen Anja Matthalm (Neukirchen) und Barbara Meister-Hechtel (Etzelwang).

Der Friedhof rund um die kleine Kirche war wahrscheinlich im achten Jahrhundert angelegt worden. Damals hieß der Ort Arbinhofu, was soviel heißt wie "bei den Höfen des Arbo". Der wiederum war wohl der "villicus", der Fronhof-Verwalter. Der Name Fronhof oder Fronberg kommt in unserer Gegend häufig vor. Das Frankenreich hatte diese Fronhöfe installiert, um die Gegend, die auch schon damals Grenzgebiet zwischen Franken und Bayern war, zu besiedeln.
So sah es an der Grabungsstätte im Jahr 2006 aus.
So sah es an der Grabungsstätte im Jahr 2006 aus. Archivbild: Harald Mohr


Die Frondienst leistenden Bauern gehörten jenem Arbo, wie auch das Kirchlein, das ursprünglich aus Holz gezimmert war. Das nennt man eine "grundherrliche Eigenkirche". Bestattet wurden hier nur Mitglieder der "familia", das waren die Bewohner der zur Grundherrschaft Arbinhofun gehörenden Dörfer. Nur einen kleinen Teil des Friedhofes konnte der Archäologe Dr. Matthias Hentsch freilegen, doch schon die wiesen Besonderheiten auf.

So die Schädeldecke eines männlichen Toten, die ein großes Loch aufweist. Eine linke Elle zeigt einen verwachsenen Bruch. So einen Parierbruch holt man sich, wenn man mit dem Schild einen Schwerthieb abwehrt. War der Mann ein "Freier Bauer", der seine Freiheit durch Militärdienste für seinen Herrn erkaufte? Auffällig sind auch die vielen Kindergräber, die auf eine hohe Kindersterblichkeit hinweisen.
So sah das Kirchlein kurz vor seinem Abbruch aus.
So sah das Kirchlein kurz vor seinem Abbruch aus. Archivbild: Harald Mohr


Dass der Friedhof aus dem frühen Christentum stammt, erkennt man an einer weiteren Besonderheit. An einem Skelett fand man seltsam verknotete Beine, was auf einen alten "Wiedergänger"-Glauben hinweist. Sollte man den Christen glauben? Dass Tote in den Himmel kommen und nicht als Geister herumspuken? Man traute dem Christentum wohl noch nicht so recht und machte manche verdächtige Leichen bewegungsunfähig.

Sie ruhen wieder in Frieden, so, wie sie vorgefunden waren. Bilder an den Info-Stelen zeigen aber, wie es bei den Ausgrabungen ausgesehen hat. Auch gibt es eine Audio-Stele, von der man sich die Geschichte Ermhofs vorlesen lassen kann. Auch die Internetseite www. ermhof-st-martin.de ist im Aufbau.
Der Wissenschaftler: Archäologe Dr. Matthias
Der Wissenschaftler: Archäologe Dr. Matthias Hensch ist in der Gegend längst kein Unbekannter mehr. Bild: Harald Mohr


Das Projekt wurde vom Förderverein Freunde von St. Martin Ermhof e.V. mit 1400 ehrenamtlich geleisteten Stunden verwirklicht. Dazu kamen 45 000 Euro Förderung aus europäischen LEADER-Mitteln. In der ehrenamtlichen Restaurierung von Bodendenkmälern sieht der Freistaat Bayern eine Zukunft. Zu diesem Zweck wurde Ermhof in ein Pilotprojekt aufgenommen. Dr. Ralf Obst von der Bayerischen Landesanstalt für Denkmalpflege lobte Ermhof als "eines der besten in seiner Kategorie".

Zwei Modelle von der Kirche in verschiedenen Zeitstellungen sind übrigens im Rathaus von Neukirchen zu sehen. Bürgermeister Winfried Franz erinnerte auch daran, dass das Projekt im Jahr 2008 den Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz erhalten habe. Für die passende Musik sorgte das Trio um Anja Mühlbauer mit mittelalterlicher Musik und der Posaunenchor von Kai Berendes. Harald Mohr

Ortsheimatpfleger Walter Schraml zog bei dem
Ortsheimatpfleger Walter Schraml zog bei dem Projekt die Fäden. Bild: Harald Mohr



Kommentare
Ihre Kommentare werden veröffentlicht in Kooperation mit der best webnews GmbH, Köln.

Einer der meistgelesenen Artikel von heute!

Musik mit Seele

Das Wolfgang-Ambros-Duo gibt Unplugged-Konzerte in der Region

NEUNBURG VORM WALD/WEIDEN/AMBERG. Auf eine musikalische "Unplugged"-Zeitreise nehmen Wolfgang Ambros und seine Begleitmusiker Günter Dzikowski und Roland Vogl ihr Publikum mit - und das in der Region gleich dreimal: mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute!

Besonders aufmerksam fahren

Saison für Wildunfälle im Frühjahr und Herbst - Wenn's passiert ist: Polizei verständigen

Sobald sich die Blätter färben, steigt die Zahl der Wildunfälle. Oktober und November sind die Monate mit den meisten Unfällen mit Wildtieren, gefolgt vom Monat Mai. Gründe dafür sind das Zusammenfallen von Dämmerung und mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Pillen, Flaschen und Historie

Sulzbach-Rosenberg

OWZ am Wochenende: Pillen, Flaschen und Historie

Zu Besuch im Museum "Alte Hofapotheke" in Sulzbach-Rosenberg

Hinter der schweren Holztüre in der Sulzbach-Rosenberger Innenstadt eröffnet sich ein ganzer Kosmos. Aber nicht Sterne sind es, die hier leuchten, sondern die Hinterlassenschaften von fast 500 Jahren Pharmazie-Geschichte in der Herzogstadt. Das Museum „Alte Hofapotheke“ ist zwar mit gerade einmal zwei Jahren noch ganz jung – es ist aber eine der ganz wenigen Einrichtungen dieser Art in Bayern und bietet ungemein faszinierende Einblicke in die Geschichte. mehr...

Basislager der Demokratie

Workshop führt hinter die Kulissen eines Rathauses

TIRSCHENREUTH. Einen Blick hinter die Kulissen des Rathauses werfen - das kann jeder am 2. November in einem neuen Workshop der "Demokratie-Werkstatt". "Was ich in unserer Gemeinde bewirken kann - Blicke ins Basislager mehr...

AMBERG-SULZBACH

Ein Schuhkarton voll Liebe

Landrat übernimmt Schirmherrschaft für Weihnachtsaktion - Abgabe bis 15. November

Margarita aus Weißrussland wurde als Baby von ihrer Mutter verlassen und wächst im Waisenhaus auf. Mithilfe von "Weihnachten im Schuhkarton" erfährt sie Liebe und erstmals auch Hoffnung in ihrem Leben. Heute hat sie Arbeit, mehr...

Alles Schlager

"Die Paldauer" in der Sport-Arena

SPEICHERSDORF. Sie wurden als erfolgreichste Schlager-Band des Jahres gewählt und mit einem Echo ausgezeichnet. Von Fachzeitungen werden sie als "erfolgreichste Schlagerband der Gegenwart" betitelt. "Die Paldauer" kommen mehr...

AMBERG-SULZBACH

Den Platz in der Gesellschaft finden

Jobbegleiterin Maria Bogner bietet wichtige Hilfestellung

"Der Jobbegleiter ist ein sehr gutes Projekt und bei der VHS ideal angesiedelt." Mit diesen Worten fasste Landrat Richard Reisinger seine Eindrücke bei einer Zwischenbilanz der Maßnahme im Landratsamt Amberg-Sulzbach mehr...

Ein Augenblick Heimat

Fotowettbewerb "Heimat (er)leben" endet am 31. Oktober

TIRSCHENREUTH. Der Fotowettbewerb "Heimat (er)leben" des "Initiaktivkreises" geht in den Endspurt. Noch bis 31. Oktober haben Interessierte die Gelegenheit ihre Fotos einzusenden und Preise zu gewinnen. Heimat erlebt mehr...

Ein Flascherl Glück

Stamm-Theatergruppe feiert am 29. Oktober Premiere im Kettelerhaus

SULZBACH-ROSENBERG. Die Theatergruppe des HTV Stamm unter der Leitung von Marion Steger steckt seit Ende August in den Proben und stellt mit "A Flascherl vom Glück oder: A Heimat kann ma sowieso niat soucha. Dei find' oin mehr...

Einmal um die Welt

"CHORisma" feiert mit Jubiläumskonzert

WEIDEN. Mit einem Jubiläumskonzert feiert "CHOR-isma" am Sonntag, 22. Oktober, um 16 Uhr im Saal der Regionalbibliothek seinen 30. Geburtstag. Die 35 Sängerinnen und Sänger laden zu einer "musikalischen Reise um die ganze mehr...

WEIDEN

Entwurf des Menschen

Oberpfälzer Kunstverein: "Kunst-Wechsel" in der Sparkasse Oberpfalz-Nord

Der Oberpfälzer Kunstverein präsentiert mit Unterstützung der Sparkasse Oberpfalz-Nord "Kunst in der Region". Vorstandsvorsitzender Ludwig Zitzmann begrüßt die OKV-Mitglieder Renate Kummert, Uwe Müller und Stefan Schadeck. mehr...

WEIDEN

Farben, Formen und Kreativität

Staunen und Verweilen beim "Kunstgenuss bis Mitternacht" am 27. Oktober

Auch dieses Jahr liegt Kunst in der Nachtluft. Beim "Kunstgenuss bis Mitternacht" können am Freitag, 27. Oktober, Kunstbegeisterte von 18 bis 24 Uhr in eine Welt voller Farben, Formen und Kreativität eintauchen. An mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 7
    Amberg
    11°C  |  7°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Aus der Welt nach Weiden

Weltbürgerfest des Integrationsbeirates der Stadt Weiden

WEIDEN. Der Integrationsbeirat der Stadt Weiden stellt sich am Sonntag, 15. Oktober, vor und lädt von 14 bis 18 Uhr in der Aula der VHS zum Weltbürgerfest ein. ,Es steht diesmal unter dem Motto: "...aus der Welt nach mehr...

Ave Mutter

Konzert mit Brigitte Traeger - Präsentation der neuen CD

WEIDEN. Brigitte Traeger stellt am Sonntag, 15. Oktober, um 16 Uhr bei einem Konzert in der Pfarrkirche St. Johannes ihre neue CD "Fátima - Ave Mutter, sei gegrüßt" vor. Vor 100 Jahren, vom 13. Mai bis 13. Oktober 1917, mehr...

PARKSTEIN

Charmant und heiter

Benefizveranstaltung für die Aktion "Lichtblicke"

Sie sind jung und traditionsverbunden, aber auch modern, lustig und weit mehr als ein Geheimtipp: Die "Bierfilzlrocker" und der "Neidaffer Plattlclub" geben für die Benefizaktion "Lichtblicke" ein Herbstkonzert. Mit einer mehr...

TIRSCHENREUTH

Ein Spaziergang mit Goethe

Lyrik und Gesang im Museumsquartier

Goethe lesen? Sind die Klassiker nicht längst antiquiert? Können sie noch vor uns bestehen? Die Frage müsste eher lauten: Können wir noch vor den Klassikern bestehen? Zu dem Abend "Mein Goethe" in Lyrik und Gesang lädt das mehr...

AMBERG

Ein Weg gespart

Standesamt bietet Sprechstunden im Klinikum für frischgebackene Eltern an

Um Eltern bei der Anmeldung ihres Neugeborenen den Weg ins Rathaus zu ersparen und direkt vor Ort Beratung anbieten zu können, hält das Standesamt der Stadt Amberg ab sofort im Klinikum St. Marien Sprechstunden ab. Sie mehr...

Es riecht nach Herbst

Verein "Via Carolina" feiert im Geschichtspark am Sonntag ein Fest

BÄRNAU. Im Geschichtspark riecht der Herbst nach Feuer, in dem Kartoffeln braten. Er schmeckt nach Zwiebelkuchen und Federweißem und klingt nach Blätterrascheln unter den Füßen. Der Verein "Via Carolina" lädt zum mehr...

Fischfest mit Charme

Vom Zanderfilet zum Karpfen-Gyros - 20 Jahre "Kornthaner Karpfenkirchweih"

WIESAU. Das Wetter spielte diesmal nicht ganz mit, immer wieder regnete oder nieselte es. Dennoch war die 20. Auflage der "Kornthaner Karpfenkirchweih" wieder eine Erfolgsstory. Hunderte von Fischliebhaber zog es am mehr...
Zum Artikel: Getragen von Klangwellen

Getragen von Klangwellen

Gospelsänger laden zum großen Gemeinschaftschor ein

KÖNIGSTEIN. "Schön, dass's da seids!", begrüßt der Leiter die Sängerinnen und Sänger des Königsteiner Gospelchors. An seinem Tonfall merkt man, dass dieser Satz wirklich von Herzen kommt. Thomas Pirner bittet alle mehr...

Hommage an den "Man in Black"

Johnny-Cash-Revival-Show

MARKTREDWITZ. "The Cashbags" um US-Sänger Robert Tyson sind mit unzähligen Konzerten seit 2008 Europas erfolgreichstes Johnny-Cash-Revival. Am Samstag, 25. November, gastiert die Show in der Stadthalle. Das Quartett mehr...

WEIDEN

Kunst mit Tradition

Keramik bedeutender tschechischer Künstler

Von Oktober bis Februar wird das Internationale Keramik-Museum zu einem Ort der bayerisch-böhmischen Begegnung. Anknüpfend an die große gemeinsame Keramik- und Porzellantradition der beiden Nachbarregionen Nordbayern und mehr...

Lehrer im Schrank

OVIGO-Theater-Eigenproduktion im Schloss Burgtreswitz

MOOSBACH. Das OVIGO-Theater mischt mal wieder die Theaterlandschaft in der Oberpfalz mit einem Special auf. Am Freitag, 13. Oktober, gibt es um 20 Uhr die letzte Gelegenheit die Eigenproduktion "Mein Freund, der Schrank" mehr...

Luther für Zeitgenossen

Vortrag von Dr. Günther Beckstein am Mittwoch im Kloster Speinshart

SPEINSHART. Einen Vortrag über Martin Luther und seine Bedeutung für unsere Zeit hält am Mittwoch, 18. Oktober, um 19 Uhr der ehemalige Bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein im Musiksaal des Klosters mehr...
Zum Artikel: Mit Speed-Dating zum Traumberuf

Mit Speed-Dating zum Traumberuf

Ausbildungsmesse in den Kemnather Schulen

KEMNATH. Die Szenerie erinnerte irgendwie an ein Einkaufszentrum: Junge Leute und ihre Eltern schlenderten durch die Erdgeschoss-Räume von Grund-, Mittel- und Realschule, in den Händen dick gefüllte Einkaufstüten. Dort, mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "Captain Underpants -  Der supertolle erste Film"

Neu im Kino: "Captain Underpants - Der supertolle erste Film"

Witziger und skurriler Animationsfilm aus den "DreamWorks"-Studios

George Beard und Harold Hutchins sind beste Freunde und gehen in die vierte Klasse der Jerome Horowitz Grundschule in Piqua, Ohio. Ihre Lieblingsbeschäftigung ist Comics zu zeichnen und den anderen in der Schule Streiche zu mehr...

WALDSASSEN

"Remember me"

Bläsersymphonieorchester und Orgel

Das rund 60-köpfige Bläsersymphonieorchester der University of Central Oklahoma ("University of Central Oklahoma Wind Symphony") unter Leitung von Brian Lamb ist das führende Bläserensemble in der UCO School of Music, das mehr...

Stets verbessert

23. Oberpfälzer Baumesse am 3. und 4. März im ACC

AMBERG. "Die Amberger Baumesse ist im Veranstaltungskalender der Oberpfalz fest etabliert und der Buchungszulauf ist wie erwartet. Rund 80 Prozent der verfügbaren Flächen in der Halle und fast alle Flächen im Freigelände mehr...

Volltrottel gesucht

Gastspiel im Stadttheater: Komödie "Dinner für Spinner" mit Tom Gerhardt

AMBERG. Der Verleger Peter und seine Freunde teilen ein extravagantes Hobby: Allwöchentlich veranstalten sie ein "Dinner für Spinner", zu dem jeder der Gäste abwechselnd einen sorgfältig ausgewählten Gast mitbringt: einen mehr...
Zum Artikel: Von Juli Zeh bis Theodor Fontane

FLOSS

Von Juli Zeh bis Theodor Fontane

Frauenliteraturkreis Floß verschlingt ein Buch ums andere

Mit "Bruder Feuer" fing alles an. In über 25 Jahren haben die Mitglieder des Frauenliteraturkreises Floß 200 bis 250 Bücher gelesen. Ganz genau weiß es keine, wie lange es die Gruppe in Floß schon gibt. Die Damen müssen per mehr...

Zwischen Zote und Schock

Schwarze Komödie von George Tabori im Stadttheater

AMBERG. In "Requiem für einen Spion" zeigt sich George Taboris untrügliches Gespür, mit dem er im fließenden Wechsel humorvolle und beklemmende Situationen verbindet. Das Stück zwischen Kabarett, Revue, Albernheit, Zote mehr...

Gefühl für feine Melodien

Robert Coyne, Wolfgang Bernreuther und Werner Steinhauser auf der Bühne

BURGLENGENFELD. Drei gestandene Musiker, die sich und anderen nichts mehr beweisen müssen, treffen am Freitag, 13. Oktober, um 20 Uhr in der Kleinkunstbühne "Keller No. 10" in einem spannenden Konzert zusammen. Robert mehr...