24.09.2014  | Netzcode: 4321789

Glückserlebnis beim ersten Mal

Mut zum Elektroauto: "Tag der Elektromobilität"

Die Stadtwerke Amberg setzen voll auf
Die Stadtwerke Amberg setzen voll auf Elektro-Fahrzeuge: Karoline Gajek-Scheuck auf einem Dienst-Elektro-Roller von Piaggio. Bilder: Harald Mohr
SULZBACH-ROSENBERG. Das Paar betastet den Citroen DS 5 Hybrid wie ein gestrandetes Raumschiff. Nach zwei Runden auf dem Testparcours auf dem Dultplatz steigen die beiden wieder aus. Einen Kaufvertrag unterschreiben sie nicht. Das ist das Problem der meisten Hybrid- und Elektroautos. Mit einem "Tag der Elektromobilität" wollte das Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN) Ensdorf am Samstag die Akzeptanz der leisen Sprinter erhöhen.

60 Autos, Roller und Motorräder, dazu viele Fahrräder waren zu sehen und oft auch zu fahren. "Wir haben die aktuelle Produktpalette da“, war ZEN-Geschäftsführer Gerhard Kopf stolz. Die bislang größte Veranstaltung dieser Art in der Region lockte die Aussteller auch mit Ladesäulen, die Stadt lieferte Ökostrom dazu. Die Begeisterung der Bevölkerung hielt sich dennoch in Grenzen.

Wolfgang Karl, Verkäufer bei einem großen VW-Autohaus, ist das gewohnt. Heuer kam der E-Golf heraus, auch einen elektrischen VW Up gibt es – von beiden hat er bislang lediglich insgesamt vier Stück verkauft. „Es ist rein der Preis“, ist er überzeugt. Rund 35 000 Euro ruft VW für den elektrifizierten Golf auf. Der billigste Benzin-Golf ist dagegen schon für gut 17 000 Euro zu haben. Und das bei ähnlichen Fahrleistungen. Der Elektro-Golf regelt sogar schon bei 140 Kilometern in der Stunde ab.
Hardy Barth aus Schwend hat eine Vision:
Hardy Barth aus Schwend hat eine Vision: Ladesäulen daheim, auf Firmen-Parkplätzen oder wie hier an öffentlichen Parkplätzen zur Zahlung mit Magnetkarten.


Doch wer elektrisch fahren will, muss erst im Kopf die Schalter umlegen. Höchstgeschwindigkeit zählt nicht mehr. Dafür Drehmoment. Und davon haben die Stromer mehr als genug, und das schon vom Stand weg. Ein Elektromotor braucht deswegen auch kein Getriebe. Wer beherzt aufs „Gas“ tritt, erlebt beim ersten Mal stets sein persönliches Glückserlebnis. Der berühmte „Gummischnur“-Effekt lässt so ein Auto abzischen wie Schmitts Katze.

Der zweite Schalter im Kopf betrifft die Reichweite. Wer beruflich jeden Tag 500 Kilometer auf der Autobahn herunterreißt, kann das Thema Elektroauto vergessen, abgesehen von Hybridautos. Alle anderen sollten mal nachdenken: „Rund 90 Prozent der Pkw in privaten Haushalten in Deutschland legen weniger als 100 Kilometer am Tag zurück“, weiß Gerhard Kopf. Für alle die reicht die Akku-Kapazität der aktuellen Elektroautos mehr als aus.

Wer den Strom aus der Steckdose nachlädt, kommt laut Wolfgang Karl auf „Treibstoff“-Kosten von rund drei Euro auf 100 Kilometer, rund ein Drittel eines Benziners. Wer nicht nur an das eigene Geld denkt, für den macht das Elektroauto aber erst Sinn, wenn es mit „Ökostrom“ geladen wird. Denn wenn der Strom zuerst im Braunkohlekraftwerk gewonnen wird, ist der Gesamtwirkungsgrad auch nicht besser als bei einer Verbrennungs-Kraftmaschine. „Ohne Ökostrom stimmt die Öko-Bilanz nicht“, weiß auch Karoline Gajeck-Scheuck von den Stadtwerken Amberg, die einen eigenen Ökostrom-Tarif anbieten.
Flott unterwegs: Mini-Elektro-Motorrad auf der
Flott unterwegs: Mini-Elektro-Motorrad auf der Teststrecke. Bilder: Harald Mohr


Konsequent ist es, den Strom für das Auto in Photovoltaikanlagen vor Ort zu erzeugen. Der Tüftler und Elektro-Unternehmer Hardy Barth aus Schwend hat dafür Lösungen parat. Seine Vision: Ladesäulen für die Mitarbeiter an den Firmen-Parkplätzen. Denn die eigene Ladestation daheim hat den Nachteil, dass das Auto meist erst wieder am Abend in der Garage steht. Doch auch hier schafft es eine intelligente Steuerung der PV-Anlage, bedarfsgerecht Strom in die Auto-Akkus zu speisen.

Denn, Schalter Nummer drei: Elektrisch fahren verlangt vorausschauendes „Tanken“, etwa immer dann, wenn mehr Strom aus der PV-Anlage kommt, als das Haus brauchen kann. Der Akku im Auto muss schließlich nicht vor jeder kurzen Fahrt voll geladen sein. Erst wenn das Umdenken im Kopf erfolgreich war, werden sich Elektroautos durchsetzen. Und nicht nur als lustige Kuriositäten gelten, die beim Fahren „Ssssst“ machen. Harald Mohr

Autofahren minimalistisch und elektrisch: Der
Autofahren minimalistisch und elektrisch: Der "Twizy" von Renault. Bild: Harald Mohr



Kommentare
Ihre Kommentare werden veröffentlicht in Kooperation mit der best webnews GmbH, Köln.
zum Thema

Im "Twizy" durch Sulzbach-Rosenberg

Für die Stadtrundfahrt aller Autos beim "Tag der Elektromobilität" wird noch ein Fahrer für einen Renault "Twizy" gesucht. Darauf hat der OWZ-Reporter nur gewartet. Der Twizy hat nur einen Sitz vorne und einen Notsitz hinten, mehr...

Blick in die "Amberger Seele"

Buch zur Ausstellung "Prost Amberger Bier" veröffentlicht

AMBERG. Was für ein Etikett müsste man Amberg aufkleben, um seinen lange Geschichte zu würdigen? Nein, nicht den Eisenerzbergbau, nicht den mittelalterlichen Handelsort, nicht die Oberpfälzer Hauptstadt von 1499 bis 1810. mehr...

Schlagabtausch als Simulation

Bundesprogramm "Demokratie leben": Planspiel zur Kommunalpolitik an der Realschule

KEMNATH. "Stadtplanung hautnah" sollten einige Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 17 und 22 Jahren am Sonntag in der Realschule Kemnath erfahren. Im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben" schlüpften sie in mehr...

Vor allem die Eltern ansprechen

Landkreis und IHK machen Werbung für duale Ausbildung

WEIDEN/NEUSTADT/WN. "Das Image der dualen Ausbildung ist in den Hintergrund getreten", findet Landrat Andreas Meier. Gegen den "Trend zur Akademisierung" müsse man "gezielt die Werbetrommel rühren". Deshalb findet im Haus mehr...

Authentische Instrumente

Reihe "Orgelmusik" startet am 1. Juli

AMBERG. Die Reihe der "Amberger Orgelmusik" startet am Samstag, 1. Juli, um 12 Uhr. Die 30-minütigen Konzerte in der Schulkirche an jedem Samstag im Sommer sind längst kein Geheimtipp mehr - und wer zur Eröffnung noch mehr...

Die Bibel kommt zum Zug

Ausstellung in der Druckerei Seidel

SULZBACH-ROSENBERG. "Höchste Eisenbahn ... für eine neue Bibel!" heißt die Ausstellung, die bis 21. August in der Historischen Druckerei Seidel zu sehen ist. Sie vereint Themen, die eigentlich unvereinbar scheinen, und mehr...

Dreiklang im Kloster

Speinsharttag mit Vortrag von Dr. Günther Beckstein, Vernissage und Konzert

SPEINSHART. Anlässlich des Jubiläumsjahres der Reformation 2017 hält der ehemalige bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein in der Klosterkirche beim Speinsharttag am Freitag, 7. Juli, um 15 Uhr den Festvortrag mehr...

Ein Raum für das Ich

Kunst hilft Krebspatienten - Ausstellung des "Offenen Ateliers" im Klinikum

AMBERG. Brustkrebs. Cornelia Lochner hat die Diagnose vor 15 Jahren bekommen. Es folgen Operation, Chemotherapie, Bestrahlung, Hormontherapie - das ganze Programm. Und immer mit dabei: Gedanken, Gefühle, Ängste. Hilfe hat mehr...

BÄRNAU

Feuertanz

"Amici Musicae Antique" bei "Slawentagen"

Zu den "Slawentagen" am Wochenende im Geschichtspark veranstaltet der Verein "Via Carolina" am Samstag, 1. Juli, um 20 Uhr ein Mittelalterkonzert mit den Spielleuten "Amici Musicae Antiquae". Der Verein feiert damit das mehr...

Früher war das Wetter nicht besser

Aufzeichnungen aus Oberpfälzer Klöstern - Kleine Eiszeit

AMBERG. Früher war alles besser. Vor allem das Wetter. Es gab ja auch noch keine "Klimakatastrophe". Aber stimmt das wirklich? Dr. Marianne Rolshoven, Akademische Direktorin am Lehrstuhl für physikalische Geografie an der mehr...

Für Hobbysportler

Volkstriathlon der Wasserwacht Tirschenreuth am Samstag

TIRSCHENREUTH. Die Wasserwacht Tirschenreuth veranstaltet am Samstag, 1. Juli, ihren 32. Volkstriathlon. Damit will die Wasserwacht Hobby- und Breitensportler ansprechen, auch einmal einen Triathlon zu absolvieren. Die mehr...

Gesunde Pferde

Mit "Insuste" Krankheiten auf den Grund gehen

ERBENDORF/WINDISCHESCHENBACH. Ein neues Diagnose-Gerät für Pferde kann die Ursachen für Krankheiten finden, den psychischen Zustand des Tieres feststellen und chemische Belastungen ermitteln. Die Dorn-Pferdeosteopathin mehr...

Hit folgt auf Hit

Große Schlagerparade mit G.G. Anderson, Monika Martin und Sascha Heyna

WEIDEN. Im Herbst startet auch in diesem Jahr die Schlagerparty-Saison: Am 29. September fällt in Heiligenstadt der Startschuss. Dann zieht erneut die "Große Schlager-Hitparade" durch die Lande und vereint etliche mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 8
    Amberg
    26°C  |  15°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Die Dreidimensionalität von Papier

Oberpfälzer Kunstverein stellt bis September neue Werke in den Räumen der Sparkasse Oberpfalz Nord aus

WEIDEN. Sehr unterschiedliche Kunst- und Stilrichtungen sind die nächsten vier Monate in den Räumen der Sparkasse Oberpfalz Nord zu sehen. Sparkassenvorstand Hans-Jörg Schön begrüßt die vier Künstler des Oberpfälzer mehr...

Fest für Groß und Klein

Kreisjugend- und Familientag am 24. Juni erstmals in Plößberg

PLÖSSBERG. Erstmalig ist Plößberg ausrichtende Gemeinde des landkreisweiten Kreisjugend- und Familientages am Samstag, 24. Juni. Zahlreiche Akteure, Vereine, Institutionen und Gruppierungen stellen an diesem Tag gemeinsam mehr...

Folk zum Whiskey

"Irischer Abend" des Mehrgenerationenhauses

MITTERTEICH. Whiskey, Guinness und Folk: Zu einem "Irischen Abend" unter freiem Himmel mit Live-Musik der "Paul Daly Band" lädt das Mehrgenerationenhaus am Freitag, 21. Juli, um 19 Uhr ein. Die "Paul Daly Band" ist mehr...

Funktion optimieren

Präsentation "Bauen im Bestand. Das Literaturarchiv im ehemaligen Amtsgericht"

SULZBACH-ROSENBERG. Zu einer Informationsveranstaltung in eigener Sache lädt am Montag, 26. Juni, um 18.00 Uhr das Literaturhaus Oberpfalz ein. Studenten des Fachbereichs "Architektur/Bauen im Bestand" an der OTH mehr...

Gesucht werden: Die fittesten Handwerker

Handwerks-Cup-Wertung beim 9. Volks- und Raiffeisenbanken-Firmenlauf

AMBERG. Welcher Betrieb ist wirklich fit? Das zeigt sich am Mittwoch, 12. Juli, beim 9. Volks- und Raiffeisenbanken-Firmenlauf Amberg-Sulzbach. Auf den fünf Lauf-Kilometern - Start und Ziel ist am Amberger Eisstadion - mehr...
Zum Artikel: Ihre Meinung ist uns wichtig!

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Umfrage Ihrer regionalen Wochenzeitung OWZ

Wir arbeiten ständig daran, die OWZ noch besser zu machen. Dazu bitten wir Sie heute um Ihre Hilfe. mehr...

Innovationen finanzieren

Vortrag und individuelle Gespräche: Informationsveranstaltung der IHK am 28. Juni

AMBERG. Ohne Geld bleibt eine Idee oft nur eine Idee. Für innovative Geschäftsideen brauchen Unternehmen eine solide Finanzierung. Aber gerade kleine und mittelständische Unternehmen tun sich schwer, die meist längere mehr...

Kultur bis Mitternacht

Speinshart öffnet seine Pforten am Freitag zur "Klosternacht"

SPEINSHART. Neben Konzerten verschiedener Ensembles erwarten die Besucher zur vierten Speinsharter "Klosternacht" am Freitag, 23. Juni, ab 19 Uhr Ausstellungen, Informations- und Verkaufsstände sowie kulinarische Angebote mehr...

Kulturelle Vielfalt

Weidener Bürgerfest am Wochenende im Zeichen der Bürgerbegegnung

WEIDEN. Die Stadt Weiden feiert ihr 47. Bürgerfest am Samstag, 24. Juni, ab 18 Uhr und am Sonntag, 25. Juni, ab 11 Uhr. Kulturamtsleiterin Petra Vorsatz, ihre Mitarbeiterin für Städtepartnerschaften, Sigrid Schneider, und mehr...

Letzte Runde

Nilpferd-Comedy mit Bauchredner Sebastian Reich

KEMNATH. Seit Dezember 2014 sind der Würzburger Comedian Sebastian Reich und seine liebenswert-freche Nilpferd-Lady Amanda mit ihrer zweiten Soloshow "Amanda packt aus!" quer durch Deutschland auf Tournee. Über 80 000 mehr...

Mittelalterlager und Musik

Sulzbach-Rosenberg feiert drei Tage Altstadtfest

SULZBACH-ROSENBERG. Schon immer war das Altstadtfest Garant für Lebensfreude, aber auch Besinnung. So wird es auch in diesem Jahr vom 23. bis 25. Juni eine gelungene Mischung aus Kultur und Musik, Brauchtum und Tradition mehr...

Neue Standards

"Blue Note Project" und Jazz-Session

WEIDEN. "Blue Note Project" sind aus der Weidener Jazzszene hervorgegangene Hobby-Musiker aus der mittleren Oberpfalz. Im ersten Teil des Abends präsentieren sie am Freitag, 23. Juni, um 20 Uhr im "Bistrot Paris" aus mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "Transformers: The Last Knight"

Neu im Kino: "Transformers: The Last Knight"

Humor und Spezial-Effekte der Extraklasse von Michael Bay

Optimus Primes Suche nach seinem Schöpfer hat eine unerwartete Wendung genommen: Cybertron liegt in Trümmern. Um seine Heimat zu retten und neues Leben auf seinem Heimatplaneten zu ermöglichen, gibt es nur einen Ausweg: Unter mehr...

WEIDEN

Orientierung in der Informationsgesellschaft

Oberpfalz-Medien bieten Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer an: Lehrermedientag am 22. November in Weiden

Die bayerischen Tageszeitungen gehen mit einer landesweit angelegten Fortbildungsoffensive auf alle Lehrerinnen und Lehrer zu. Der Lehrermedientag, den 15 bayerische Zeitungsverlage parallel am 22. November anbieten, mehr...
Zum Artikel: Paradies für "Einohrhase" Lenny

Paradies für "Einohrhase" Lenny

Kathrin Greger und Jörg Schuller bauen riesiges Gehege

MITTERTEICH. Das reinste Paradies auf Erden haben die Kaninchen Lenny und Paula bei Kathrin Greger und Jörg Schuller in Pleußen. Die beiden Tiere danken es ihnen mit teilweise bis zu einem Meter hohen Sprüngen in ihrem mehr...

Road-Trip

Nach Alteiselfing mit Hannes Ringlstetter

AMBERG. Hannes Ringl-stetter nimmt sein Publikum mit auf eine Reise in Geschichten und Liedern. "Paris. New York. Alteiselfing" heißt es am 3. August um 20 Uhr im ACC mit "Hannes Ringlstetter & Band". Support ist Jo mehr...
Zum Artikel: Seele von Neid und Missgunst reinigen

Seele von Neid und Missgunst reinigen

Gemeinsames Fastenbrechen in der neuen Moschee

AMBERG. Wenn man beim Beten nicht nur kniet, sondern mit der Stirn den Boden berührt, dann sollte man eine weiche Unterlage haben. Kurz vor Beginn des Ramadan waren die Teppiche für die neue Moschee immer noch nicht mehr...

Tief im Süden

"Lieder im Barockgarten" starten mit Pink Pedrazzi

NEUSTADT/WN. Seit rund 30 Jahren zaubert er mit herausragender Stimme, Gitarre, Mandoline, Ukulele und wunderschönen Songs ein Stück Americana aus seinem großen schwarzen Zylinder. Mit "Pink Pedrazzi & The Big Easy" mehr...

Über die Nacht

Mittsommer-Konzert im "Federkiel"

PÜCHERSREUTH. Die Sopranistin Friedgard Teschemacher und Katrin Sofia Heyland am Flügel gestalten die Mittsommernacht am Samstag, 24. Juni, um 20 Uhr am "Landgut Federkiel" in Rotzendorf. Sie lernten sich bei ihrem mehr...

Voll süß

Honigfest am Sonntag im Museum

ARZBERG. Klebrig, zähflüssig, lecker und gesund - Honig, Imkerei, Rezepte und Gesundheitstipps stehen im Mittelpunkt des Honigfestes, das das Volkskundliche Gerätemuseum Bergnersreuth am Sonntag, 25. Juni, von 14 bis 17 mehr...