24.09.2014  | Netzcode: 4321789  |  767 Mal gelesen.

Glückserlebnis beim ersten Mal

Mut zum Elektroauto: "Tag der Elektromobilität"

Die Stadtwerke Amberg setzen voll auf
Die Stadtwerke Amberg setzen voll auf Elektro-Fahrzeuge: Karoline Gajek-Scheuck auf einem Dienst-Elektro-Roller von Piaggio. Bilder: Harald Mohr
SULZBACH-ROSENBERG. Das Paar betastet den Citroen DS 5 Hybrid wie ein gestrandetes Raumschiff. Nach zwei Runden auf dem Testparcours auf dem Dultplatz steigen die beiden wieder aus. Einen Kaufvertrag unterschreiben sie nicht. Das ist das Problem der meisten Hybrid- und Elektroautos. Mit einem "Tag der Elektromobilität" wollte das Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN) Ensdorf am Samstag die Akzeptanz der leisen Sprinter erhöhen.

60 Autos, Roller und Motorräder, dazu viele Fahrräder waren zu sehen und oft auch zu fahren. "Wir haben die aktuelle Produktpalette da“, war ZEN-Geschäftsführer Gerhard Kopf stolz. Die bislang größte Veranstaltung dieser Art in der Region lockte die Aussteller auch mit Ladesäulen, die Stadt lieferte Ökostrom dazu. Die Begeisterung der Bevölkerung hielt sich dennoch in Grenzen.

Wolfgang Karl, Verkäufer bei einem großen VW-Autohaus, ist das gewohnt. Heuer kam der E-Golf heraus, auch einen elektrischen VW Up gibt es – von beiden hat er bislang lediglich insgesamt vier Stück verkauft. „Es ist rein der Preis“, ist er überzeugt. Rund 35 000 Euro ruft VW für den elektrifizierten Golf auf. Der billigste Benzin-Golf ist dagegen schon für gut 17 000 Euro zu haben. Und das bei ähnlichen Fahrleistungen. Der Elektro-Golf regelt sogar schon bei 140 Kilometern in der Stunde ab.
Hardy Barth aus Schwend hat eine Vision:
Hardy Barth aus Schwend hat eine Vision: Ladesäulen daheim, auf Firmen-Parkplätzen oder wie hier an öffentlichen Parkplätzen zur Zahlung mit Magnetkarten.


Doch wer elektrisch fahren will, muss erst im Kopf die Schalter umlegen. Höchstgeschwindigkeit zählt nicht mehr. Dafür Drehmoment. Und davon haben die Stromer mehr als genug, und das schon vom Stand weg. Ein Elektromotor braucht deswegen auch kein Getriebe. Wer beherzt aufs „Gas“ tritt, erlebt beim ersten Mal stets sein persönliches Glückserlebnis. Der berühmte „Gummischnur“-Effekt lässt so ein Auto abzischen wie Schmitts Katze.

Der zweite Schalter im Kopf betrifft die Reichweite. Wer beruflich jeden Tag 500 Kilometer auf der Autobahn herunterreißt, kann das Thema Elektroauto vergessen, abgesehen von Hybridautos. Alle anderen sollten mal nachdenken: „Rund 90 Prozent der Pkw in privaten Haushalten in Deutschland legen weniger als 100 Kilometer am Tag zurück“, weiß Gerhard Kopf. Für alle die reicht die Akku-Kapazität der aktuellen Elektroautos mehr als aus.

Wer den Strom aus der Steckdose nachlädt, kommt laut Wolfgang Karl auf „Treibstoff“-Kosten von rund drei Euro auf 100 Kilometer, rund ein Drittel eines Benziners. Wer nicht nur an das eigene Geld denkt, für den macht das Elektroauto aber erst Sinn, wenn es mit „Ökostrom“ geladen wird. Denn wenn der Strom zuerst im Braunkohlekraftwerk gewonnen wird, ist der Gesamtwirkungsgrad auch nicht besser als bei einer Verbrennungs-Kraftmaschine. „Ohne Ökostrom stimmt die Öko-Bilanz nicht“, weiß auch Karoline Gajeck-Scheuck von den Stadtwerken Amberg, die einen eigenen Ökostrom-Tarif anbieten.
Flott unterwegs: Mini-Elektro-Motorrad auf der
Flott unterwegs: Mini-Elektro-Motorrad auf der Teststrecke. Bilder: Harald Mohr


Konsequent ist es, den Strom für das Auto in Photovoltaikanlagen vor Ort zu erzeugen. Der Tüftler und Elektro-Unternehmer Hardy Barth aus Schwend hat dafür Lösungen parat. Seine Vision: Ladesäulen für die Mitarbeiter an den Firmen-Parkplätzen. Denn die eigene Ladestation daheim hat den Nachteil, dass das Auto meist erst wieder am Abend in der Garage steht. Doch auch hier schafft es eine intelligente Steuerung der PV-Anlage, bedarfsgerecht Strom in die Auto-Akkus zu speisen.

Denn, Schalter Nummer drei: Elektrisch fahren verlangt vorausschauendes „Tanken“, etwa immer dann, wenn mehr Strom aus der PV-Anlage kommt, als das Haus brauchen kann. Der Akku im Auto muss schließlich nicht vor jeder kurzen Fahrt voll geladen sein. Erst wenn das Umdenken im Kopf erfolgreich war, werden sich Elektroautos durchsetzen. Und nicht nur als lustige Kuriositäten gelten, die beim Fahren „Ssssst“ machen. Harald Mohr

Autofahren minimalistisch und elektrisch: Der
Autofahren minimalistisch und elektrisch: Der "Twizy" von Renault. Bild: Harald Mohr



Kommentare
Ihre Kommentare werden veröffentlicht in Kooperation mit der best webnews GmbH, Köln.
zum Thema

Im "Twizy" durch Sulzbach-Rosenberg

Für die Stadtrundfahrt aller Autos beim "Tag der Elektromobilität" wird noch ein Fahrer für einen Renault "Twizy" gesucht. Darauf hat der OWZ-Reporter nur gewartet. Der Twizy hat nur einen Sitz vorne und einen Notsitz hinten, mehr...

DJK Ammerthal nochmals auf Spielermarkt aktiv

Auch Mario Zitzmann wechselt vom Regionalligisten Bayreuth zum Aufsteiger

AMMERTHAL. Nach Friedrich Lieder präsentierte der Fußball-Bayernligist DJK Ammerthal Ende letzter Woche zum Trainingsauftakt den nächsten Kracher: Vom Regionalligisten SpVgg Oberfranken Bayreuth folgte mit Mario Zitzmann mehr...

WEIDEN

Florian Schrepel kickt in B-Klasse

Ex-Regionalliga-Spieler heuert beim VfB Weiden an - Als Trainer Jugendmannschaften aufbauen

Coachender Spieler oder spielender Coach? "Eigentlich keines von beiden", meint Florian Schrepel, ehemaliger Regionalliga-Fußballer der SpVgg SV Weiden. Aber: "Ich werde unseren Trainer Thomas Weiß etwas unterstützen", sagt mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute!

Flotte Tänze im Hof

Kirwa im Bauernmuseum Perschen vom 25. bis 27. Juni

NABBURG. Das Oberpfälzer Freilandmuseum und der Verein Oberpfälzisches Bauernmuseum laden vom 25. bis 27. Juni erneut zur traditionellen Museumskirchweih in den Edelmannshof in Perschen ein. Unterhaltsame Musik, mehr...

AMBERG

Günter Brandl ist neuer FCA-Trainer

Verjüngungsprozess eingeleitet - Gerüst des Teams steht - Planungen noch nicht abgeschlossen

Was lange währt, wird endlich gut: Die Verantwortlichen des Fußball-Bayernligisten FC Amberg haben in den vergangenen Wochen viele Stunden am Telefon verbracht und etliche persönliche Gespräche geführt. Die waren von mehr...

Kühler Kopf statt heißer Reifen

Geschwindigkeitsüberwachung durch die Polizei in der Oberpfalz vom 1. bis 8. Juli

REGENSBURG. Die Polizei überwacht verstärkt vom 1. bis 8. Juli die Oberpfälzer Verkehrswege mit Blick auf die gefahrenen Geschwindigkeiten. Die Aktionswoche "Kühler Kopf statt heißer Reifen" ist Teil des mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute! MITTERTEICH

"Spielerische Elemente stärken"

SV Mitterteich hat Training aufgenommen - Neue sportliche Leitung - Sieben Zugänge

Beim SV Mitterteich gibt es erhebliche Veränderungen, zum einen hat mit Andreas Lang nun ein junger und dynamischer Trainer das Sagen, er tritt die Nachfolge von Reinhold Schlecht an. Zum anderen wird der SVM von der Landesliga mehr...

Testspielstart gelingt

SpVgg SV Weiden bezwingt Landesligisten ATSV Erlangen mit 2:1 - Galasek zufrieden

WEIDEN.Mit 2:1 (0:1) hat der Fußball-Bayernligist SpVgg SV Weiden am vergangenen Wochenende sein erstes Testspiel gegen den frischgebackenen Landesligisten ATSV Erlangen gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Tomas Galasek spielte mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Mit 16 ans Gymnasium

Weiden

OWZ am Wochenende: Mit 16 ans Gymnasium

Einführungsklassen erleichtern nach mittlerem Abschluss Weg zum Abitur

„El señor está escribiendo algo“, steht an der Tafel, „der Herr schreibt etwas“. In diesem Fall ist es Lehrer Johannes Klarhauser, der Schülern der Einführungsklasse des Weidener Augustinus-Gymnasiums die Bildung des Gerundiums im Spanischen erklärt. mehr...

Paradiese vor der Haustür

"Tag der offenen Gartentür" am Sonntag in sechs privaten Gärten in Friedenfels sowie Waldsassen und Mitterteich

FRIEDENFELS. Anders als öffentliche Grünanlagen, die jederzeit zu besichtigen sind, blühen Privatgärten oft im Verborgenen hinter Zäunen und Hecken. Der "Tag der offenen Gartentür" bietet eine wunderbare Gelegenheit für mehr...

Räume erfahren

"Architektouren": Vorzeigeprojekte öffnen ihre Türen am Wochenende

NEUSTADT/WN/TIRSCHENREUTH/AMBERG-SULZBACH. "Architektur für alle!" - so lautet das Motto für das "Architektouren"-Wochenende der Bayerischen Architektenkammer am 25. und 26. Juni. Insgesamt 289 ausgewählte Projekte sind mehr...

Startschuss ins Eisenzeitalter

Rennofen und Kohlenmeiler aus dem 8./9. Jahrhundert vor Christus im Baugebiet Drillingsfeld II gefunden

AMBERG. Dass im Raum Amberg archäologische Hinweise auf alte Eisenverhüttung gefunden werden, ist nichts Neues. Nach der Untersuchung des neuen Baugebietes "Drillingsfeld II" am Fuß des Erzbergs geraten die mehr...

Ambergs fünftes Element

Ausstellung erinnert an die Geschichte des Bieres in der Vilsstadt

AMBERG. Zur Eröffnung am Sonntag sang man zuerst gemeinsam die Bayernhymne: Zünftig bairisch geht es zu bei der neuen Sonderausstellung im Stadtmuseum zum Thema "Bier". Anlässlich des 500. Jahrestages des Bayerischen mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 2
    Amberg
    21°C  |  13°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

WEIDEN

Der BR feiert mit

Altstadt wird zur Partymeile: Bürgerfest am 25. und 26. Juni

Wenn es um ihre Feste geht, geraten die Weidener gerne ins Schwärmen: Das 46. Weidener Bürgerfest am 25. und 26. Juni werde "wie immer ein Highlight", war auch Bürgermeister Jens Meyer bei der Vorstellung des Programms mehr...

PULLENREUTH

Für echte Kerle

Urige Wettkämpfe: Zweite "Pullenreuther Steinwaldspiele" am 2. Juli

Nach dem großartigen Erfolg im vergangenen Jahr lädt der TuS Pullenreuth am 2. Juli zu seinen zweiten "Pullenreuther Steinwaldspielen" am Sportplatz (neben der alten Schule) ein. Die urigen Wettkämpfe beginnen um 11.30 Uhr. mehr...
Zum Artikel: Im Onetz

Im Onetz

Spionier'n im Männer-Hirn

"Es ist schön, eine Frau zu sein", schreibt Anne Spitaler in der jungen Kolumne "OTon" im Onetz. Manchmal wünsche sie sich aber, nur für einen Tag und "natürlich undercover" in einen Männer-Schädel schlüpfen zu können - oder gar mehr...

"Spatzen" singen

Konzert in der Stiftsbasilika am Sonntag

WALDSASSEN. Das Spatzen-Quartett Regensburg, ein Vokalquartett von ehemaligen Regensburger Domspatzen, ist seit 1991 im Namen der Musik in aller Welt unterwegs. Am Sonntag, 19. Juni, singen sie um 17 Uhr in der Basilika. mehr...

40 Jahre Ferien

"Han's Klaffl" kommt nach Erbendorf

ERBENDORF. "Han's Klaffl", (Musik-)Lehrer aus Leidenschaft, geht in seinem kabarettistischen Soloprogramm "40 Jahre Ferien - ein Lehrer packt ein" den weit verbreiteten Klischees über die Zunft der Pädagogen auf den mehr...
Zum Artikel: Barrierefreiheit - auch in den Köpfen

Barrierefreiheit - auch in den Köpfen

"Netzwerk Inklusion" stellt Projekte und Erfolge vor

ERBENDORF. Seit August 2015 gibt es im Landkreis Tirschenreuth das "Netzwerk Inklusion für Teilhabe und Lebensqualität im ländlichen Raum". Am Samstag präsentierte das Netzwerk in der Erbendorfer Stadthalle aktuelle mehr...

Bier und Schinken für die Sieger

"Running Night" der Skivereinigung Amberg am 18. Juni

AMBERG. Am Samstag, 18. Juni, findet zum 13. Mal die "Running Night" der Skivereinigung Amberg statt. Neben dem vierten Wertungslauf des Landkreiscups 2016 werden an dieser Laufveranstaltung wie in den vergangenen Jahren mehr...

Bildhauer zeigt Bilder

Peter Kuschel im Kultur-Schloss Theuern

KÜMMERSBRUCK. Das Kultur-Schloss Theuern präsentiert in seiner dritten Ausstellung der Saison den Bildhauer Peter Kuschel als Maler. Vernissage von "Menschenbilder" ist am Sonntag, 19. Juni, um 11 Uhr. Kuschel bleibt mehr...

Ein Stück Himmel mitten im Leben

Vortrag und Lesung mit Andrea Schwarz

ERBENDORF. Zu Vortrag und Autorenlesung "Glauben - wenn mitten im Leben ein Stück Himmel aufblitzt" laden KEB Tirschenreuth und Pfarrei Erbendorf am Donnerstag, 23. Juni, um 20 Uhr ins Kolpinghaus ein. Andrea Schwarz, mehr...

Fit für den Firmenlauf

Start und Ziel am 13. Juli auf dem Gelände der Firma Stahlgruber

SULZBACH-ROSENBERG. Ein Lauf für alle soll er sein: der 8. Volks- und Raiffeisenbanken-Firmenlauf Amberg-Sulzbach am Mittwoch, 13. Juli. Start und Ziel ist heuer auf dem Gelände der Firma Stahlgruber. Der Startschuss mehr...
Zum Artikel: Hilfe für überlastete Mütter

Hilfe für überlastete Mütter

Müttergenesungswerk soll Gesundheit erhalten

AMBERG. Anfang Mai wurde auch in Amberg wieder für das "Müttergenesungswerk" gesammelt. Doch was steckt eigentlich dahinter? Bei der Caritas, die hier innerhalb der "Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung mehr...

"Klang meines Körpers"

Ausstellung gastiert vom 20. Juni bis 1. Juli im Jugendzentrum

AMBERG. Die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg sowie das Gesundheitsamt Amberg-Sulzbach laden am Donnerstag, 23. Juni, um 19 Uhr zu einem Informationsabend zum Thema Essstörungen mehr...
Zum Artikel: Manche sind "besser als neu"

Manche sind "besser als neu"

Oldtimer-Fans trafen sich auf der Friedrichsburg

VOHENSTRAUSS. Die Oldtimerfreunde Vohenstrauß sind eine kleine Interessengemeinschaft (IG), aber was sie vorzuzeigen hat, ist beachtlich: 160 Oldtimer nennen die 25 Mitglieder ihr eigen, und einmal im Jahr zeigen sie an mehr...

Mörderischer Abend im alten Bergwerk

Maffeispiele mit Lizzy Aumeier und den "Weißen Lilien"

AUERBACH. Kabarett-Preisträgerin Lizzy Aumeier kommt nach Auerbach. Zusammen mit ihrem Damensalonorchester "Die weißen Lilien" tritt sie am Samstag, 9. Juli, um 20.30 Uhr bei den Maffeispielen im alten Bergwerk in mehr...

Musik von John Dowland

Abendkonzert in der Wieskapelle

SPEINSHART. Am Sonntag, 19. Juni, treten Sarah Maria Sun und Friedemann Wuttke um 19 Uhr in der Wieskapelle auf. Bei dem Konzert steht der englische Renaissance-Komponist John Dowland im Mittelpunkt. Die Sopranistin mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "Conjuring 2"

Neu im Kino: "Conjuring 2"

Neuer Fall für die Dämonologen Ed und Lorraine Warren

Wie schon bei dem rekordträchtigen Hit "Conjuring - Die Heimsuchung" übernimmt James Wan ("Fast & Furious 7") die Regie und verfilmt einen weiteren authentischen Fall aus den Akten der Dämonologen Ed und Lorraine Warren. mehr...

Oma Paulette zieht durch

Theater- und Konzertprogramm der Stadt Tirschenreuth für die neue Saison

TIRSCHENREUTH. Mit etlichen Klassikern und einem brandneuen Stück punktet die Stadt Tirschenreuth mit ihrem Theater- und Konzertprogramm für die Saison 2016/2017. Auf der Bühne steht unter anderem die bekannte Diana mehr...

LEUCHTENBERG

Räuberpistole

"Das Wirtshaus im Spessart" öffnet am 18. Juni

Die letzte Premiere der diesjährigen Burgfestspiele wird am Samstag, 18. Juni, um 20 Uhr gefeiert: Basierend auf dem gleichnamigen Film von Kurt Hoffmann und mit viel Witz, Charme und musikalischen Einlagen öffnet "Das mehr...

Strandschönheit

Exkursion zur Sandgrasnelke

GRAFENWÖHR. Im Rahmen des Ureinwohner-Projektes 2016 in Bayern, lädt der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald am Sonntag, 19. Juni, um 13.30 Uhr zu der Bayern-Tour-Natur "Auf den Spuren der Grafenwöhrer Strandschönheit - mehr...

Tirschenreuth kann Cancan

Großartige Stimmung: Mit Böllerschüssen und "Tirschenreuther Marsch" startet das Bürgerfest

TIRSCHENREUTH. Cancan, ansonsten eher bekannt aus dem "Moulin Rouge", gab es am Sonntagabend live auf dem Bürgerfest. Was die sieben Damen in tollen, farbenprächtigen Kostümen auf die Bühne zauberten, war fabelhaft und mehr...