11.02.2017  | Netzcode: 5186740

OWZ am Wochenende: Menschen begeistern mit Musik und Leidenschaft

Andrea Gilch aus Waidhaus veröffentlicht Single "Into my Life"

Am Freitag, 10. Februar, erschien die
Am Freitag, 10. Februar, erschien die Single-Auskopplung "Into my Life" aus dem Album "Never get me back" von Andrea Gilch unter ihrem Künstlernamen "Andrea Marie". Bild: Sandra Schmidt
WAIDHAUS. "Mother says I began to sing long before I could talk", singen ABBA in "Thank you for the Music". Die kleine Andrea aus Waidhaus trällert bereits "Live is Life" bevor sie "Mama" oder "Papa" sagt. Inzwischen sind die Jahre vergangen, aber Musik ist für die zierliche dunkelhaarige Andrea Gilch immer noch ihr Leben. Eine Liebe, die sie zu ihrer Profession machen will.

Die ersten Schritte sind getan: Mit den "Partyteufeln" begeistert sie schon seit Jahren die Tanzwütigen, mit dem "Big Party Orchester" erfüllt sich die 32-Jährige mit der dunklen Rockstimme einen Traum, ihr Solo-Debütalbum "Never get me back" unter ihrem Künstlernamen "Andrea Marie" erscheint vergangenes Jahr im Juni und ihre Single "Into my Life" ist an diesem Freitag veröffentlicht worden.

Sängerin zu sein, das bedeutet für Andrea Gilch mehr als nur auf der Bühne zu stehen und Songs vorzutragen. "Meine Leidenschaft ist es, Emotionen zu transportieren und Menschen zu begeistern", erklärt sie. Für Andrea Gilch ist es das Wichtigste, Musik zu machen. "Ob vor 10 000 Menschen oder vor 10, das ist eigentlich egal. Ich möchte, dass sie ihren Alltag vergessen und glücklich sind." Andrea Gilch bleibt bescheiden, was Starruhm betrifft. „Einfach so, dass man davon leben kann“, wünscht sie es sich. Sie sei „grundsätzlich mit allem zufrieden“. „Ich freue mich über jeden kleinen Step.“

Musikalische Begabung liegt in ihrer Familie. Schon im Kindergartenalter hat sie Musikunterricht. Mit drei Jahren lernt sie Melodika, beim Musikverein Waidhaus probiert sie verschiedene Instrumente aus, doch die „Finger waren zu kurz“. Die Es-Klarinette macht das Rennen. Im großen Vereinsorchester ist sie die Jüngste. Sie lernt Gitarre und Bass und spielt in der Schulband der Vohenstraußer Realschule. „Ich wollte Rock machen, und ich wollte singen“, erzählt sie. Sie bewundert Tina Turner und Christina Aguilera für ihre Stimmen, Energie und Bühnenpräsens. Eine Zusammenarbeit mit Linda Perry („4 Non Blondes“) „wäre ein Traum“.

Mit 14 Jahren erobert sie den Platz am Mikro in der Schulband, mit 16 Jahren gründet sie ihre eigene Rock-Formation „One Hot Minute“. „Anfangs spielten wir viele Cover-Sachen.“ Aus dieser Zeit stammt aber auch ihr selbst geschriebener Song „Eternity“, jetzt Bonustrack auf dem Album „Never get me back“. Mit „Eternity“ bewarb sich Andrea Marie um die Wild-Card beim Eurovision-Song-Contest 2014. „,Elaiza’ hat es geschafft, aber wir haben Aufmerksamkeit bekommen. Es war ein Türöffner.“ Von Casting-Shows hält Andrea Gilch nichts. „Man muss sich das Publikum erspielen. Das ist der Weg, wenn man dauerhaft Erfolg haben will.“

Mit 21 Jahren legt sie ihre Band „One Hot Minute“ zu den Akten und will „etwas Bodenständiges“ machen. Vier Jahre geht sie in die USA („ich habe eine innige Beziehung zu den USA“), kehrt zurück, macht eine Ausbildung zur Bürokauffrau und steigt bei ihrem Vater ein, der eine Hundeschule und -pension in Frankenreuth betreibt. 2011 sucht eine Coverband aus Thierstein eine Sängerin: Als Frontfrau bei den „Partyteufeln“ macht sich Andrea Gilch schnell einen Namen. Chart-Hits, Rock, Pop und Schlager singt sie und ist auch jetzt noch der Formation treu, die 2011 zur besten Coverband Deutschlands gewählt wurde. Und wieder kommt der Zufall zu Hilfe: Bei einem Gig lernt sie einen Hersteller von Bassverstärkern kennen, der ihr einen Auftritt im Vorprogramm von „Glasperlenspiel“ 2014 in Selb vermittelt.
"Ich bin mehr die Rockerbraut", erklärt die
"Ich bin mehr die Rockerbraut", erklärt die Waidhauserin Andrea Gilch lächelnd. Das schlägt sich auch in den professionellen Fotoshootings nieder. Bild: privat


Einen Traum hat sich Andrea Gilch mit ihrem „Big Party Orchester“ vor einigen Jahren erfüllt. „Da ist der Musikverein Waidhaus dran schuld“, erklärt sie schmunzelnd ihre Idee von der Partyband mit Blasorchester. 13 Musiker stehen auf der Bühne, dazu kommen 15 bis 20 Tänzer und zehn Leute für die Technik. Fünf- bis sechsmal wechselt Andrea Gilch die Kostüme und fegt über die Bühne, auf der 40 Jahre Musikgeschichte zum Leben erwachen mit Klassikern aus Rock, Pop und Musical. Die ganz große Party eben. „Eine Spielwiese für mich“, freut sich Andrea Gilch. „Das wird auf jeden Fall auch weiter laufen.“

In diesem Jahr ist aber primär eine Promo-Tour für das Album „Never get me back“ und die Single „Into my Life“ geplant. Ein Promotion-Team arbeitet für sie. Andreas Nickl betreut sie mit seiner Event-Agentur. Auch ihn hat sie durch die „Partyteufel“ kennengelernt. Wenn sie nicht auf der Bühne steht, erledigt sie vieles selbst. „E-Mails schreiben, telefonieren, das ist das tägliche Brot.“ Die 32-Jährige ist viel unterwegs. „Wenn ich nicht im Hotel bin, wohne ich in Waidhaus.“

„Ich liebe das, was ich mache“, sagt sie. „Ich bin nicht auf Profit aus, Musik gehört einfach zu meinem Leben.“ Natürlich träumt auch sie von Erfolg und davon, einmal ein Stadion zu füllen. „Es wäre toll, aber es bricht keine Welt zusammen, wenn es nicht so kommt.“ Andrea Gilch hat Freude an dem, was sie tut. „Und sollte ich irgendwann keinen Spaß mehr haben, dann geh’ ich in meinen Beruf zurück und mache Musik als Hobby.“ Sandra Schmidt



Die Musik


Andrea Gilch hat sich dem Rock und Pop verschrieben. Sie setzt auf die englische Sprache, obwohl man ihr geraten habe, auf Deutsch zu singen. Doch dem Trend wollte sie nicht nachgeben: „Ich fühle mich in der englischen Sprache wohl. Und es ist barrierefreie Musik.“
Dieses Bild von Andrea Gilch ziert das Cover der
Dieses Bild von Andrea Gilch ziert das Cover der Single "Into my Life". Bild: privat


Auf ihrem Debütalbum „Never get me back“ sind sieben Songs plus zwei Bonustracks veröffentlicht. Fünf davon schrieb Andrea Gilch selbst, beziehungsweise zusammen mit ihrem Schlagzeuger Maximilian Seelos, dem Sohn von Ambros Seelos. Weitere bekannte Songwriter wie Hermann Weindorf („Rock mi“; „VoXXclub“) und Franz Trojan („Spider Murphy Gang“) hat sie sich an die Seite geholt.

In den Songs verarbeitet Andrea Gilch ihre Gefühle, Gedanken und Erfahrungen – Dinge, die sie bewegen. Die Texte ihrer eigenen Stücke sind stark autobiografisch. Auch in der Zusammenarbeit mit anderen Songwritern war es ihr wichtig, sich in den Texten wiederzufinden.

Die Single-Auskopplung „Into my Life“ ist ein energiegeladener Song, der ihr wie auf den Leib geschneidert wurde. Aus der Feder von Hermann Weindorf, Franz Trojan und Katja Trescher (Text) stammt dieser leicht „angerauchte“ Song, der mit seinen tiefen Tönen ihre Stimme perfekt zur Geltung bringt.

Ihr Album hat Andrea Gilch finanziert durch Rücklagen, durch Auftritte und mit Unterstützung ihrer Familie. Man hätte ihr zu Crowd-Funding geraten. „Aber das ist nicht mein Weg.“

Erhältlich ist ihr Album bei „iTunes“, bei Amazon und bei ihren Auftritten.

Weitere Informationen über Andrea Gilch und ihre Musik gibt es auf www.andrea-marie.de , www.bigpartyorchester.de , www.facebook.com/saengerin.andreamarie , instagram.com/andreamarie.de und auf www.youtube.com . (owz/nd)

Kommentare
Ihre Kommentare werden veröffentlicht in Kooperation mit der best webnews GmbH, Köln.

Blick in die "Amberger Seele"

Buch zur Ausstellung "Prost Amberger Bier" veröffentlicht

AMBERG. Was für ein Etikett müsste man Amberg aufkleben, um seinen lange Geschichte zu würdigen? Nein, nicht den Eisenerzbergbau, nicht den mittelalterlichen Handelsort, nicht die Oberpfälzer Hauptstadt von 1499 bis 1810. mehr...

Schlagabtausch als Simulation

Bundesprogramm "Demokratie leben": Planspiel zur Kommunalpolitik an der Realschule

KEMNATH. "Stadtplanung hautnah" sollten einige Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 17 und 22 Jahren am Sonntag in der Realschule Kemnath erfahren. Im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben" schlüpften sie in mehr...

Vor allem die Eltern ansprechen

Landkreis und IHK machen Werbung für duale Ausbildung

WEIDEN/NEUSTADT/WN. "Das Image der dualen Ausbildung ist in den Hintergrund getreten", findet Landrat Andreas Meier. Gegen den "Trend zur Akademisierung" müsse man "gezielt die Werbetrommel rühren". Deshalb findet im Haus mehr...

Authentische Instrumente

Reihe "Orgelmusik" startet am 1. Juli

AMBERG. Die Reihe der "Amberger Orgelmusik" startet am Samstag, 1. Juli, um 12 Uhr. Die 30-minütigen Konzerte in der Schulkirche an jedem Samstag im Sommer sind längst kein Geheimtipp mehr - und wer zur Eröffnung noch mehr...

Die Bibel kommt zum Zug

Ausstellung in der Druckerei Seidel

SULZBACH-ROSENBERG. "Höchste Eisenbahn ... für eine neue Bibel!" heißt die Ausstellung, die bis 21. August in der Historischen Druckerei Seidel zu sehen ist. Sie vereint Themen, die eigentlich unvereinbar scheinen, und mehr...

Dreiklang im Kloster

Speinsharttag mit Vortrag von Dr. Günther Beckstein, Vernissage und Konzert

SPEINSHART. Anlässlich des Jubiläumsjahres der Reformation 2017 hält der ehemalige bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein in der Klosterkirche beim Speinsharttag am Freitag, 7. Juli, um 15 Uhr den Festvortrag mehr...

Ein Raum für das Ich

Kunst hilft Krebspatienten - Ausstellung des "Offenen Ateliers" im Klinikum

AMBERG. Brustkrebs. Cornelia Lochner hat die Diagnose vor 15 Jahren bekommen. Es folgen Operation, Chemotherapie, Bestrahlung, Hormontherapie - das ganze Programm. Und immer mit dabei: Gedanken, Gefühle, Ängste. Hilfe hat mehr...

BÄRNAU

Feuertanz

"Amici Musicae Antique" bei "Slawentagen"

Zu den "Slawentagen" am Wochenende im Geschichtspark veranstaltet der Verein "Via Carolina" am Samstag, 1. Juli, um 20 Uhr ein Mittelalterkonzert mit den Spielleuten "Amici Musicae Antiquae". Der Verein feiert damit das mehr...

Früher war das Wetter nicht besser

Aufzeichnungen aus Oberpfälzer Klöstern - Kleine Eiszeit

AMBERG. Früher war alles besser. Vor allem das Wetter. Es gab ja auch noch keine "Klimakatastrophe". Aber stimmt das wirklich? Dr. Marianne Rolshoven, Akademische Direktorin am Lehrstuhl für physikalische Geografie an der mehr...

Für Hobbysportler

Volkstriathlon der Wasserwacht Tirschenreuth am Samstag

TIRSCHENREUTH. Die Wasserwacht Tirschenreuth veranstaltet am Samstag, 1. Juli, ihren 32. Volkstriathlon. Damit will die Wasserwacht Hobby- und Breitensportler ansprechen, auch einmal einen Triathlon zu absolvieren. Die mehr...

Gesunde Pferde

Mit "Insuste" Krankheiten auf den Grund gehen

ERBENDORF/WINDISCHESCHENBACH. Ein neues Diagnose-Gerät für Pferde kann die Ursachen für Krankheiten finden, den psychischen Zustand des Tieres feststellen und chemische Belastungen ermitteln. Die Dorn-Pferdeosteopathin mehr...

Hit folgt auf Hit

Große Schlagerparade mit G.G. Anderson, Monika Martin und Sascha Heyna

WEIDEN. Im Herbst startet auch in diesem Jahr die Schlagerparty-Saison: Am 29. September fällt in Heiligenstadt der Startschuss. Dann zieht erneut die "Große Schlager-Hitparade" durch die Lande und vereint etliche mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 8
    Amberg
    26°C  |  15°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Die Dreidimensionalität von Papier

Oberpfälzer Kunstverein stellt bis September neue Werke in den Räumen der Sparkasse Oberpfalz Nord aus

WEIDEN. Sehr unterschiedliche Kunst- und Stilrichtungen sind die nächsten vier Monate in den Räumen der Sparkasse Oberpfalz Nord zu sehen. Sparkassenvorstand Hans-Jörg Schön begrüßt die vier Künstler des Oberpfälzer mehr...

Fest für Groß und Klein

Kreisjugend- und Familientag am 24. Juni erstmals in Plößberg

PLÖSSBERG. Erstmalig ist Plößberg ausrichtende Gemeinde des landkreisweiten Kreisjugend- und Familientages am Samstag, 24. Juni. Zahlreiche Akteure, Vereine, Institutionen und Gruppierungen stellen an diesem Tag gemeinsam mehr...

Folk zum Whiskey

"Irischer Abend" des Mehrgenerationenhauses

MITTERTEICH. Whiskey, Guinness und Folk: Zu einem "Irischen Abend" unter freiem Himmel mit Live-Musik der "Paul Daly Band" lädt das Mehrgenerationenhaus am Freitag, 21. Juli, um 19 Uhr ein. Die "Paul Daly Band" ist mehr...

Funktion optimieren

Präsentation "Bauen im Bestand. Das Literaturarchiv im ehemaligen Amtsgericht"

SULZBACH-ROSENBERG. Zu einer Informationsveranstaltung in eigener Sache lädt am Montag, 26. Juni, um 18.00 Uhr das Literaturhaus Oberpfalz ein. Studenten des Fachbereichs "Architektur/Bauen im Bestand" an der OTH mehr...

Gesucht werden: Die fittesten Handwerker

Handwerks-Cup-Wertung beim 9. Volks- und Raiffeisenbanken-Firmenlauf

AMBERG. Welcher Betrieb ist wirklich fit? Das zeigt sich am Mittwoch, 12. Juli, beim 9. Volks- und Raiffeisenbanken-Firmenlauf Amberg-Sulzbach. Auf den fünf Lauf-Kilometern - Start und Ziel ist am Amberger Eisstadion - mehr...
Zum Artikel: Ihre Meinung ist uns wichtig!

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Umfrage Ihrer regionalen Wochenzeitung OWZ

Wir arbeiten ständig daran, die OWZ noch besser zu machen. Dazu bitten wir Sie heute um Ihre Hilfe. mehr...

Innovationen finanzieren

Vortrag und individuelle Gespräche: Informationsveranstaltung der IHK am 28. Juni

AMBERG. Ohne Geld bleibt eine Idee oft nur eine Idee. Für innovative Geschäftsideen brauchen Unternehmen eine solide Finanzierung. Aber gerade kleine und mittelständische Unternehmen tun sich schwer, die meist längere mehr...

Kultur bis Mitternacht

Speinshart öffnet seine Pforten am Freitag zur "Klosternacht"

SPEINSHART. Neben Konzerten verschiedener Ensembles erwarten die Besucher zur vierten Speinsharter "Klosternacht" am Freitag, 23. Juni, ab 19 Uhr Ausstellungen, Informations- und Verkaufsstände sowie kulinarische Angebote mehr...

Kulturelle Vielfalt

Weidener Bürgerfest am Wochenende im Zeichen der Bürgerbegegnung

WEIDEN. Die Stadt Weiden feiert ihr 47. Bürgerfest am Samstag, 24. Juni, ab 18 Uhr und am Sonntag, 25. Juni, ab 11 Uhr. Kulturamtsleiterin Petra Vorsatz, ihre Mitarbeiterin für Städtepartnerschaften, Sigrid Schneider, und mehr...

Letzte Runde

Nilpferd-Comedy mit Bauchredner Sebastian Reich

KEMNATH. Seit Dezember 2014 sind der Würzburger Comedian Sebastian Reich und seine liebenswert-freche Nilpferd-Lady Amanda mit ihrer zweiten Soloshow "Amanda packt aus!" quer durch Deutschland auf Tournee. Über 80 000 mehr...

Mittelalterlager und Musik

Sulzbach-Rosenberg feiert drei Tage Altstadtfest

SULZBACH-ROSENBERG. Schon immer war das Altstadtfest Garant für Lebensfreude, aber auch Besinnung. So wird es auch in diesem Jahr vom 23. bis 25. Juni eine gelungene Mischung aus Kultur und Musik, Brauchtum und Tradition mehr...

Neue Standards

"Blue Note Project" und Jazz-Session

WEIDEN. "Blue Note Project" sind aus der Weidener Jazzszene hervorgegangene Hobby-Musiker aus der mittleren Oberpfalz. Im ersten Teil des Abends präsentieren sie am Freitag, 23. Juni, um 20 Uhr im "Bistrot Paris" aus mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "Transformers: The Last Knight"

Neu im Kino: "Transformers: The Last Knight"

Humor und Spezial-Effekte der Extraklasse von Michael Bay

Optimus Primes Suche nach seinem Schöpfer hat eine unerwartete Wendung genommen: Cybertron liegt in Trümmern. Um seine Heimat zu retten und neues Leben auf seinem Heimatplaneten zu ermöglichen, gibt es nur einen Ausweg: Unter mehr...

WEIDEN

Orientierung in der Informationsgesellschaft

Oberpfalz-Medien bieten Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer an: Lehrermedientag am 22. November in Weiden

Die bayerischen Tageszeitungen gehen mit einer landesweit angelegten Fortbildungsoffensive auf alle Lehrerinnen und Lehrer zu. Der Lehrermedientag, den 15 bayerische Zeitungsverlage parallel am 22. November anbieten, mehr...
Zum Artikel: Paradies für "Einohrhase" Lenny

Paradies für "Einohrhase" Lenny

Kathrin Greger und Jörg Schuller bauen riesiges Gehege

MITTERTEICH. Das reinste Paradies auf Erden haben die Kaninchen Lenny und Paula bei Kathrin Greger und Jörg Schuller in Pleußen. Die beiden Tiere danken es ihnen mit teilweise bis zu einem Meter hohen Sprüngen in ihrem mehr...

Road-Trip

Nach Alteiselfing mit Hannes Ringlstetter

AMBERG. Hannes Ringl-stetter nimmt sein Publikum mit auf eine Reise in Geschichten und Liedern. "Paris. New York. Alteiselfing" heißt es am 3. August um 20 Uhr im ACC mit "Hannes Ringlstetter & Band". Support ist Jo mehr...
Zum Artikel: Seele von Neid und Missgunst reinigen

Seele von Neid und Missgunst reinigen

Gemeinsames Fastenbrechen in der neuen Moschee

AMBERG. Wenn man beim Beten nicht nur kniet, sondern mit der Stirn den Boden berührt, dann sollte man eine weiche Unterlage haben. Kurz vor Beginn des Ramadan waren die Teppiche für die neue Moschee immer noch nicht mehr...

Tief im Süden

"Lieder im Barockgarten" starten mit Pink Pedrazzi

NEUSTADT/WN. Seit rund 30 Jahren zaubert er mit herausragender Stimme, Gitarre, Mandoline, Ukulele und wunderschönen Songs ein Stück Americana aus seinem großen schwarzen Zylinder. Mit "Pink Pedrazzi & The Big Easy" mehr...

Über die Nacht

Mittsommer-Konzert im "Federkiel"

PÜCHERSREUTH. Die Sopranistin Friedgard Teschemacher und Katrin Sofia Heyland am Flügel gestalten die Mittsommernacht am Samstag, 24. Juni, um 20 Uhr am "Landgut Federkiel" in Rotzendorf. Sie lernten sich bei ihrem mehr...

Voll süß

Honigfest am Sonntag im Museum

ARZBERG. Klebrig, zähflüssig, lecker und gesund - Honig, Imkerei, Rezepte und Gesundheitstipps stehen im Mittelpunkt des Honigfestes, das das Volkskundliche Gerätemuseum Bergnersreuth am Sonntag, 25. Juni, von 14 bis 17 mehr...