11.02.2017  | Netzcode: 5186740

OWZ am Wochenende: Menschen begeistern mit Musik und Leidenschaft

Andrea Gilch aus Waidhaus veröffentlicht Single "Into my Life"

Am Freitag, 10. Februar, erschien die
Am Freitag, 10. Februar, erschien die Single-Auskopplung "Into my Life" aus dem Album "Never get me back" von Andrea Gilch unter ihrem Künstlernamen "Andrea Marie". Bild: Sandra Schmidt
WAIDHAUS. "Mother says I began to sing long before I could talk", singen ABBA in "Thank you for the Music". Die kleine Andrea aus Waidhaus trällert bereits "Live is Life" bevor sie "Mama" oder "Papa" sagt. Inzwischen sind die Jahre vergangen, aber Musik ist für die zierliche dunkelhaarige Andrea Gilch immer noch ihr Leben. Eine Liebe, die sie zu ihrer Profession machen will.

Die ersten Schritte sind getan: Mit den "Partyteufeln" begeistert sie schon seit Jahren die Tanzwütigen, mit dem "Big Party Orchester" erfüllt sich die 32-Jährige mit der dunklen Rockstimme einen Traum, ihr Solo-Debütalbum "Never get me back" unter ihrem Künstlernamen "Andrea Marie" erscheint vergangenes Jahr im Juni und ihre Single "Into my Life" ist an diesem Freitag veröffentlicht worden.

Sängerin zu sein, das bedeutet für Andrea Gilch mehr als nur auf der Bühne zu stehen und Songs vorzutragen. "Meine Leidenschaft ist es, Emotionen zu transportieren und Menschen zu begeistern", erklärt sie. Für Andrea Gilch ist es das Wichtigste, Musik zu machen. "Ob vor 10 000 Menschen oder vor 10, das ist eigentlich egal. Ich möchte, dass sie ihren Alltag vergessen und glücklich sind." Andrea Gilch bleibt bescheiden, was Starruhm betrifft. „Einfach so, dass man davon leben kann“, wünscht sie es sich. Sie sei „grundsätzlich mit allem zufrieden“. „Ich freue mich über jeden kleinen Step.“

Musikalische Begabung liegt in ihrer Familie. Schon im Kindergartenalter hat sie Musikunterricht. Mit drei Jahren lernt sie Melodika, beim Musikverein Waidhaus probiert sie verschiedene Instrumente aus, doch die „Finger waren zu kurz“. Die Es-Klarinette macht das Rennen. Im großen Vereinsorchester ist sie die Jüngste. Sie lernt Gitarre und Bass und spielt in der Schulband der Vohenstraußer Realschule. „Ich wollte Rock machen, und ich wollte singen“, erzählt sie. Sie bewundert Tina Turner und Christina Aguilera für ihre Stimmen, Energie und Bühnenpräsens. Eine Zusammenarbeit mit Linda Perry („4 Non Blondes“) „wäre ein Traum“.

Mit 14 Jahren erobert sie den Platz am Mikro in der Schulband, mit 16 Jahren gründet sie ihre eigene Rock-Formation „One Hot Minute“. „Anfangs spielten wir viele Cover-Sachen.“ Aus dieser Zeit stammt aber auch ihr selbst geschriebener Song „Eternity“, jetzt Bonustrack auf dem Album „Never get me back“. Mit „Eternity“ bewarb sich Andrea Marie um die Wild-Card beim Eurovision-Song-Contest 2014. „,Elaiza’ hat es geschafft, aber wir haben Aufmerksamkeit bekommen. Es war ein Türöffner.“ Von Casting-Shows hält Andrea Gilch nichts. „Man muss sich das Publikum erspielen. Das ist der Weg, wenn man dauerhaft Erfolg haben will.“

Mit 21 Jahren legt sie ihre Band „One Hot Minute“ zu den Akten und will „etwas Bodenständiges“ machen. Vier Jahre geht sie in die USA („ich habe eine innige Beziehung zu den USA“), kehrt zurück, macht eine Ausbildung zur Bürokauffrau und steigt bei ihrem Vater ein, der eine Hundeschule und -pension in Frankenreuth betreibt. 2011 sucht eine Coverband aus Thierstein eine Sängerin: Als Frontfrau bei den „Partyteufeln“ macht sich Andrea Gilch schnell einen Namen. Chart-Hits, Rock, Pop und Schlager singt sie und ist auch jetzt noch der Formation treu, die 2011 zur besten Coverband Deutschlands gewählt wurde. Und wieder kommt der Zufall zu Hilfe: Bei einem Gig lernt sie einen Hersteller von Bassverstärkern kennen, der ihr einen Auftritt im Vorprogramm von „Glasperlenspiel“ 2014 in Selb vermittelt.
"Ich bin mehr die Rockerbraut", erklärt die
"Ich bin mehr die Rockerbraut", erklärt die Waidhauserin Andrea Gilch lächelnd. Das schlägt sich auch in den professionellen Fotoshootings nieder. Bild: privat


Einen Traum hat sich Andrea Gilch mit ihrem „Big Party Orchester“ vor einigen Jahren erfüllt. „Da ist der Musikverein Waidhaus dran schuld“, erklärt sie schmunzelnd ihre Idee von der Partyband mit Blasorchester. 13 Musiker stehen auf der Bühne, dazu kommen 15 bis 20 Tänzer und zehn Leute für die Technik. Fünf- bis sechsmal wechselt Andrea Gilch die Kostüme und fegt über die Bühne, auf der 40 Jahre Musikgeschichte zum Leben erwachen mit Klassikern aus Rock, Pop und Musical. Die ganz große Party eben. „Eine Spielwiese für mich“, freut sich Andrea Gilch. „Das wird auf jeden Fall auch weiter laufen.“

In diesem Jahr ist aber primär eine Promo-Tour für das Album „Never get me back“ und die Single „Into my Life“ geplant. Ein Promotion-Team arbeitet für sie. Andreas Nickl betreut sie mit seiner Event-Agentur. Auch ihn hat sie durch die „Partyteufel“ kennengelernt. Wenn sie nicht auf der Bühne steht, erledigt sie vieles selbst. „E-Mails schreiben, telefonieren, das ist das tägliche Brot.“ Die 32-Jährige ist viel unterwegs. „Wenn ich nicht im Hotel bin, wohne ich in Waidhaus.“

„Ich liebe das, was ich mache“, sagt sie. „Ich bin nicht auf Profit aus, Musik gehört einfach zu meinem Leben.“ Natürlich träumt auch sie von Erfolg und davon, einmal ein Stadion zu füllen. „Es wäre toll, aber es bricht keine Welt zusammen, wenn es nicht so kommt.“ Andrea Gilch hat Freude an dem, was sie tut. „Und sollte ich irgendwann keinen Spaß mehr haben, dann geh’ ich in meinen Beruf zurück und mache Musik als Hobby.“ Sandra Schmidt



Die Musik


Andrea Gilch hat sich dem Rock und Pop verschrieben. Sie setzt auf die englische Sprache, obwohl man ihr geraten habe, auf Deutsch zu singen. Doch dem Trend wollte sie nicht nachgeben: „Ich fühle mich in der englischen Sprache wohl. Und es ist barrierefreie Musik.“
Dieses Bild von Andrea Gilch ziert das Cover der
Dieses Bild von Andrea Gilch ziert das Cover der Single "Into my Life". Bild: privat


Auf ihrem Debütalbum „Never get me back“ sind sieben Songs plus zwei Bonustracks veröffentlicht. Fünf davon schrieb Andrea Gilch selbst, beziehungsweise zusammen mit ihrem Schlagzeuger Maximilian Seelos, dem Sohn von Ambros Seelos. Weitere bekannte Songwriter wie Hermann Weindorf („Rock mi“; „VoXXclub“) und Franz Trojan („Spider Murphy Gang“) hat sie sich an die Seite geholt.

In den Songs verarbeitet Andrea Gilch ihre Gefühle, Gedanken und Erfahrungen – Dinge, die sie bewegen. Die Texte ihrer eigenen Stücke sind stark autobiografisch. Auch in der Zusammenarbeit mit anderen Songwritern war es ihr wichtig, sich in den Texten wiederzufinden.

Die Single-Auskopplung „Into my Life“ ist ein energiegeladener Song, der ihr wie auf den Leib geschneidert wurde. Aus der Feder von Hermann Weindorf, Franz Trojan und Katja Trescher (Text) stammt dieser leicht „angerauchte“ Song, der mit seinen tiefen Tönen ihre Stimme perfekt zur Geltung bringt.

Ihr Album hat Andrea Gilch finanziert durch Rücklagen, durch Auftritte und mit Unterstützung ihrer Familie. Man hätte ihr zu Crowd-Funding geraten. „Aber das ist nicht mein Weg.“

Erhältlich ist ihr Album bei „iTunes“, bei Amazon und bei ihren Auftritten.

Weitere Informationen über Andrea Gilch und ihre Musik gibt es auf www.andrea-marie.de , www.bigpartyorchester.de , www.facebook.com/saengerin.andreamarie , instagram.com/andreamarie.de und auf www.youtube.com . (owz/nd)

Kommentare
Ihre Kommentare werden veröffentlicht in Kooperation mit der best webnews GmbH, Köln.
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Sterne, Sonnen, Galaxien

Dieterskirchen

OWZ am Wochenende: Sterne, Sonnen, Galaxien

Sternwarte Dieterskirchen freitags geöffnet - 25. März: Tag der Astronomie

Zwei Tage vor Vollmond, der Mond steht im Löwen. Regulus, Hauptstern im Sternbild Löwe, ist deutlich zu sehen. Der Planet Venus ist bald von Wolken bedeckt, die Sterne überstrahlt das Mondlicht. mehr...

So lasst uns denn ein Apfelbäumchen schneiden

Obst- und Gartenbauverein Weiden gibt Tipps zum sachgerechten Schnitt

WEIDEN. "Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen", soll Martin Luther gesagt haben. Und Sachbuchautor Hoimar von Ditfurth nannte seinen Bestseller aus dem mehr...

MITTERTEICH

Spaß auf dem Catwalk

Wohngemeinschaft St. Benedikt lud zu Modenschau und Ostermarkt ein

Roland Grillmeier in pakistanischer Tracht sieht man nicht alle Tage. Als Bräutigame führten der Mitterteicher Bürgermeister, sein Stellvertreter Stefan Grillmeier und der ehemalige Landrat Karl Haberkorn außerdem schicke mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute! AMBERG

Wie ein offenes Buch

"Die Sprache der Gene": Moderne Methoden der Diagnostik

Die ganze Welt horchte auf, als sich Angelina Jolie wegen ihres hohen Krebsrisikos, das nach genetischen Untersuchungen festgestellt worden war, einer vorsorglichen Brustamputation unterzog. Was dahintersteckte und die mehr...

Antiheld

Freikarten gewinnen für Rolf Miller

AMBERG. "Wenn der Schuss nach vorne losgeht" oder "Ich nehm mich selbst nicht so wichtig, wie ich bin" - das wären Titel-Alternativen für Rolf Millers viertes Kabarettprogramm gewesen. Hier spürt man schon, wo's langgeht. mehr...
Zum Artikel: Bloß nicht schwarz-sehen

Amberg/Weiden/Tirschenreuth

Bloß nicht schwarz-sehen

Umstellung auf DVB-T2 HD ab 29. März - Mehr Kanäle, bessere Qualität

Gerüchte von TV-Bildschirmen, die plötzlich schwarz bleiben, geistern durch die Unterhaltungswelt und lassen TV-Fans ratlos zurück. Viele Fernsehzuschauer wissen nur: ab 29. März sehen sie möglicherweise nichts mehr, es wird von DVB-T auf DVB-T2 HD umgestellt. mehr...

Erlesenes Programm

Stuttgarter Kammerorchester gastiert mit voller Besetzung

SULZBACH-ROSENBERG. Mit dem Stuttgarter Kammerorchester gastiert am Mittwoch, 29. März, um 20 Uhr im Konzertsaal der Berufsschule seit langer Zeit wieder ein "vollständiges" Kammer-Orchester in der VHS-Konzertreihe. Mit mehr...

Gute Unterhaltung mit den "Zoigl Jehofass"

"Rosenheim-Cop" Dieter Fischer

WINDISCHESCHENBACH. Hinter den "Zoigl Jehofass" stecken die Schauspieler Dieter Fischer ("Die Rosenheim Cops") und Christian Höllerer (Oberpfalztheater, Regisseur der "Altneihauser Feierwehrkapell'n"). Sie lesen am mehr...

Kinderkunst für Kaiser Karl

Wanderausstellung macht Station im Museum "Vulkanerlebnis Parkstein"

PARKSTEIN. Das Museum "Vulkanerlebnis Parkstein" präsentiert vom 22. März bis 26. April die Wanderausstellung "Karl IV. - König aus der Goldenen Wiege" im Steinstadl. Die vom Förderverein "Goldene Straße" konzipierte mehr...

Leicht verständlich

Sechste Auflage des Seniorenwegweisers: Komplett neu überarbeitet

TIRSCHENREUTH. Im Landkreis gibt es immer mehr Menschen über 65 Jahre. Sie haben oft besondere Bedürfnisse. Viele von ihnen sind für Rat und Hilfe im Alltag oder in besonderen Situationen dankbar. Der Landkreis möchte mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: Life

Neu im Kino: Life

Trip zu den Urängsten: Science-Fiction-Thriller mit Starbesetzung

Die Forschungsmission einer Gruppe Wissenschaftler auf einer internationalen Raumstation wird zu einem Trip in schlimmste Urängste: Eines Tages entdeckt das sechsköpfige Team einen sich rapide entwickelnden Organismus, der für mehr...

Poetischer Protest

Sizilianischer Liedermacher Pippo Pollina mit neuen Programm

NEUSTADT/WN. Nach dem sensationellen Geburtstagskonzert im Volkshaus Zürich, dem furiosen Abschluss der "Süden-Tournee" in der Arena Di Verona sowie dem großen und emotionalen Konzert im Hallenstadion Zürich im August mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 3
    Amberg
    12°C  |  3°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Geschichte einer Radikalisierung

Theaterstück "Martinus Luther"

WEIDEN. Ein Gewitter ist der Moment seiner Bekehrung, ein Donnerschlag wird es für die Welt. Der Bettelmönch Martinus, bekannter als Martin Luther, sorgte für eine der massivsten Zäsuren in der Geschichtsschreibung. 500 mehr...

Gutes Grüngut

Sammelstellen in den Gemeinden wieder geöffnet

NEUSTADT/WN. Im Landkreis sind die Sammelcontainer für Gartenabfälle aufgestellt, beziehungsweise die Sammelplätze zur Anlieferung des Grüngutes geöffnet. Informationen über den exakten Beginn und die Öffnungszeiten gibt mehr...

Im Geigenhimmel

Neue Abenteuer von "Mrs. Zwirbl" am Schafferhof

WINDISCHESCHENBACH. Selten war man trauriger zufrieden und gleichzeitig heiter-melancholisch wie im Geigenhimmel von "Mrs. Zwirbl". Spielend und singend, hirn- und herzverbrannt wirft sich das Trio am Freitag, 24. März, mehr...

Jesus am Kreuz

Passionskonzert in der Stiftsbasilika Waldsassen

WALDSASSEN. Das Passionskonzert ist die erste Musikveranstaltung, die nach Abschluss der Innenrenovierung in der Basilika stattfindet. Aufgeführt wird am Sonntag, 9. April, um 17 Uhr "Membra Jesu nostri" (BuxWV 75) von mehr...

Last und Lust

Mario Hené bei "Klein & Kunst"

WEIDEN. Mario Hené ist derzeit solo auf Tournee. In seinem Programm "Leise ist laut genug" wird das Publikum "Lieber allein als gemeinsam einsam" ebenso zu hören bekommen, wie neue, bisher unveröffentlichte Lieder. Am mehr...

Mitreißende Vorstellungen

Amberger Kindertheaterfestival startet am 19. März - Noch Karten erhältlich

AMBERG. Vom 19. bis 24. März verwandelt sich Amberg zum 13. Mal in ein Zentrum qualitativ hochwertigen und vielfältigen Kindertheaters. Los geht es am Sonntag, 19. März, um 14 und um 16.30 Uhr mit zwei Aufführungen des mehr...

WALDSASSEN

Neues Bühnenprogramm

"Atemnot" mit "Sing Out"

Gut einen Monat ist es her, seit die sechs Sänger der A-Cappella-Formation "Sing Out" aus Krummennaab ihr erstes Musikvideo "Boys of Summer" vorgestellt haben. Inzwischen können die Jungs damit fast 4000 Klicks auf You-Tube mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: Die Schöne und das Biest

Neu im Kino: Die Schöne und das Biest

Realverfilmung des Disney-Klassikers setzt neue Maßstäbe

Die kluge und anmutige Belle (Emma Watson) lebt mit ihrem leicht exzentrischen Vater Maurice (Kevin Kline) ein beschauliches Leben, das nur durch die Avancen des Dorfschönlings Gaston (Luke Evans) gestört wird. Doch als Maurice mehr...
Zum Artikel: Noch einen Koffer in Konnersreuth

Noch einen Koffer in Konnersreuth

Ex-GNTM-Kandidatin Laura Scharnagl weltweit gefragt

KONNERSREUTH. Noch immer schauen Millionen von Fernsehzuschauern jeden Donnerstag die Folgen von "Germany's Next Topmodel" (GNTM). Ganz entspannt verfolgt heute die 22-jährige Konnersreutherin Laura Scharnagl die Shows mehr...

Rare Perlen

"Die Singphoniker" singen Kreisler und Schubert

WEIDEN. Einen besonderen "Wiener Abend" gestalten "Die Singphoniker" am Freitag, 17. März, um 20 Uhr in der Max-Reger-Halle. Georg Kreisler, der 2011 verstorbene "Dichterkomponistchansonnierpianist", schuf Texte von mehr...

Rockbierfest

"Intermezzo" serviert Rock und Funk

AMBERG. Die Band "Intermezzo" bietet in der Fastenzeit eine echte Alternative zum klassischen Bockbierfest an: Kräftiges aus der Rock- und Funkküche. Am 18. März um 20 Uhr wird im "Club LaVida" das erste Amberger mehr...

AMBERG

Aktuelle Übersicht

Welche Haushaltsgeräte sind sparsam?

Die effizientesten Kühl- und Gefriergeräte, die derzeit auf dem Markt verfügbar sind, finden Verbraucher in der aktualisierten Broschüre "Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2016/2017". Auch sparsame Waschmaschinen, Trockner mehr...

MITTERTEICH

Herber Rückschlag

Mitterteich geht gegen Bayreuth mit 0:5 unter

Im ersten Punktspiel nach der Winterpause ließ der SV Mitterteich noch mit dem 2:2 bei Spitzenreiter SG Quelle Fürth aufhorchen, vergangene Woche ging das Team von Trainer Andreas Lang auf eigenem Platz mit 0:5 gegen den FSV mehr...

WALDMÜNCHEN

Komplexere Aufgaben

Technikferien für Fortgeschrittene

Die Jugendbildungsstätte Waldmünchen bietet in den Osterferien (17. bis 20. April 2017) den mehrtägigen Kurs "Technikferien für Fortgeschrittene" für 12- bis 14-jährige Mädchen und Jungs an. Eingeladen sind Kinder, die mehr...

KASTL

Schäumende Begeisterung

Handgemachte Naturseifen von Claudia Preischl: Verführerisch duftend und zum Anbeißen schön

Sie heißen "Diva", "Rosenrot", "Elfenzart" oder "Tausendschön", bestehen aus hochwertigen Ölen und verströmen einen wunderbaren Duft. Die Rede ist von den handgemachten Seifen von Claudia Preischl. Inzwischen verkauft die mehr...

REGENSBURG</b>

Trendwende nach sechs Jahren

Handwerk hat bei Ostbayerns Jugendlichen wieder goldenen Boden

Erstmals seit sechs Jahren haben sich wieder mehr Jugendliche für eine Lehre im Handwerk entschieden. Die aktuelle Jahresstatistik 2016 der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz weist einen positiven Trend auf dem ostbayerischen mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: "Ich und die Welt"

Weiden

OWZ am Wochenende: "Ich und die Welt"

Kinder- und Jugendtheaterfestival des LTO geht in die nächste Runde

Die Hexe Hillary schaut noch einmal in der Oper vorbei und Pinocchio erlebt erneut spannende Abenteuer. Zudem greifen heuer erstmals auch Kasperl, Seppl und Räuber Hotzenplotz ins Geschehen ein. Das Kinder- und Jugendtheaterfestival des Landestheaters (LTO) geht von Donnerstag bis Sonntag in die nächste Runde – diesmal unter dem Motto „Ich und die Welt“. mehr...

AMBERG

Bock auf Rock

"Roxxstones" und die Hits der Stones

Eine Zeitreise durch 50 Jahre Rolling-Stones-Geschichte: Am Samstag 11. März, um 20 Uhr sind die "Roxxstones" aus Nürnberg als erste Station ihrer Tour zu Gast im Kummert-Sudhaus. Neben der Hits der Stones stehen auch Songs mehr...

Die neue Luftigkeit

Pläne für Luftmuseum als Abschlussarbeit - Zu sehen bis 23. April

AMBERG. Noch bis 23. April gibt es im Luftmuseum die Pläne und Modelle für ein neues Luftmuseum in der Altstadt zu sehen, die die gebürtige Ambergerin Anna Schießl im Rahmen ihres Masterstudiums als Abschlussarbeit mehr...

PRESSATH/KEMNATH

Atacama und Feuerland

Fotofreunde zeigen ihre Ausstellung in Pressath und Kemnath

"Von der Atacama bis Feuerland" lautet der Titel der Multivisionsschau des "Foto-Weltenbummlers" Klaus Stingl. Zu Bildern aus fernen Ländern und der Heimat laden die Fotofreunde Eschenbach-Grafenwöhr bei ihren diesjährigen mehr...