11.03.2017  | Netzcode: 5209245
KASTL

Schäumende Begeisterung

Handgemachte Naturseifen von Claudia Preischl: Verführerisch duftend und zum Anbeißen schön

Sie heißen "Diva", "Rosenrot", "Elfenzart" oder "Tausendschön", bestehen aus hochwertigen Ölen und verströmen einen wunderbaren Duft. Die Rede ist von den handgemachten Seifen von Claudia Preischl. Inzwischen verkauft die Kastlerin ihre kleinen Kunstwerke für das Badezimmer auch im eigenen Laden, von der Badepraline über Salz-, Gärtner- oder Alepposeife bis hin zur Rasierseife in der Dose ist hier alles zu finden. Eins haben die Eigenkreationen von der Seifenmacherin gemeinsam: Sie sind meist rein pflanzlich und enthalten keinerlei synthetische Zusätze.

Es riecht nach Rosen, Erdbeeren, Gurken, Lavendel und Nadelhölzern. Aus jeder Ecke des Ladens strömt einem ein anderer Duft in die Nase, dieser vermischt sich zu einer angenehmen und intensiven Note, die es in dieser Form wohl nur hier gibt. In den Räumen des renovierten Hauses am Kastler Klosterberg (Landkreis Amberg-Sulzbach) war einst eine Apotheke untergebracht, heute verkauft Claudia Preischl hier ihre handgemachten Naturseifen. Wer den kleinen, liebevoll eingerichteten Laden betritt, kommt erst einmal aus dem Riechen und Staunen nicht mehr heraus: In den Regalen finden sich viele kleine Kunstwerke, die nicht nur mit ihrem Duft, sondern auch mit ihren Farben und Eigenschaften begeistern. Da ist etwa die Gärtnerseife, die Mohn und gemahlene Mandeln enthält und so auch hartnäckige Verschmutzungen entfernt. Die Zitronenhain, die gerne von Frauen als Rasierseife verwendet wird, weil die gelbe Tonerde die Klinge sehr gut gleiten lässt. Oder die Kaffeeküchenseife mit Espressopulver, die nicht nur einen Peelingeffekt hat, sondern auch unangenehme Küchengerüche schnell verschwinden lässt.

"Seifen und Körperpflegeprodukte haben mich schon immer interessiert", erzählt Claudia Preischl, die Macherin all dieser duftenden Stücke. "Schon als 15-Jährige habe ich dauernd die Hobbythek geguckt und fand es total spannend, was man da alles selbst herstellen kann." Zu ihrer großen Leidenschaft, dem Seifenmachen, kam die sympathische Kastlerin dann vor rund zehn Jahren, als sie sich wegen der Allergien ihres Sohnes immer mehr damit beschäftigte, welche synthetischen Zusätze handelsübliche Duschgels und Seifen eigentlich enthalten. "Ich habe immer weniger Produkte mit Chemie verwendet", erzählt sie. "Dann ist mir ein Buch über die Herstellung von Naturseifen in die Hände gefallen. Und ich habe angefangen, einfach mal einiges auszuprobieren." Sie lernte viel aus anfänglichen Fehlern - und verbesserte ihre Rezepturen ständig. Anfangs stellte Claudia Preischl nur Seifen für den Eigenbedarf her, doch schon bald waren die Badezimmerregale ihrer Familie und Freunde übervoll mit ihren Natur- und Duftseifen. "Ich hatte ja ständig tausend Ideen im Kopf", sagt sie und lacht. "Und ich wollte immer mehr ausprobieren."

Irgendwann entstand die Idee, die freien Räume im Erdgeschoss ihres Hauses in Kastl zu nutzen - und einen eigenen Laden einzurichten. 2014 öffnete dann die "1. Kastler Seifenmanufaktur" ihre Pforten. Zu ihren Kunden zählen nicht nur ältere Damen mit einer Vorliebe für Lavendelseifen, sondern auch Jungen in der Pubertät, die sich für die "Pickelseife" interessieren, oder gestandene Mannsbilder, die auf die Salzseife schwören. Neben 32 verschiedenen Seifen gibt es im Laden Badepralinen, Badesalz und Deocreme, alles selbstgemacht. Die neueste Kreation nennt sich "Tausendschön" und ist eine milde Gesichtsseife mit Schüsslersalzen und Aloe Vera. Außerdem enthalten sind die ätherischen Öle Geranium und Teebaumöl - wunderbar bei Problemhaut, Pickeln und Mitessern. Seide rundet das Seifchen ab und gibt ein wunderbar cremig-seidiges Gefühl.

"Mit dieser Seife habe ich mir einen langgehegten Wunsch erfüllt", sagt Claudia Preischl. "Die Idee dazu hatte ich schon vor über einem Jahr. Bis jedoch die richtige Rezeptur gefunden war, das dauerte." Bevor eine Seife in den Ladenregalen landet, ist es oft ein langer Weg. Es muss nicht nur erst die geeignete Rezeptur gefunden und nach der EU-Kosmetikverordnung freigegeben werden. Auch die eigentliche Herstellung der schäumenden Stücke nimmt einige Zeit in Anspruch. In der angrenzenden Seifenküche werden Fette und Öle im Kaltsiedeverfahren geschmolzen, dann mit der Seifenlauge vermischt und in Formen gegossen. Nun beginnt der Verseifungsprozess, der rund 24 Stunden dauert. Danach wird der Barren aus der Form genommen und in gleichmäßige Stücke geschnitten. Rund acht Wochen muss die Seife dann reifen.

Claudia Preischls Laden hat nur zweimal die Woche von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Denn schließlich ist die 44-Jährige hauptberuflich als Teamassistentin in einem großen Amberger Unternehmen tätig. Im Internet bietet sie ihre duftenden Kreationen nicht an. "Das ist mir zu anonym. Außerdem muss man meine Seifen riechen, man muss sie erleben!"

Immer wieder kommt es auch vor, dass dieses Erleben wörtlich genommen wird - und Kinder in ihre Seifentorten und Schokoladenseifen beißen, weil diese nicht nur so verführerisch aussehen, sondern auch noch so lecker riechen. Doch das nimmt Claudia Preischl mit Humor, schließlich hat sie genug Vorrat in der Seifenküche. Und am Wochenende wird wieder neue Seife gemacht - mit schäumender Begeisterung. Evi Wagner


Kommentare
Ihre Kommentare werden veröffentlicht in Kooperation mit der best webnews GmbH, Köln.

Der Ernst des Lebens

Amberger Band macht Oberpfälzer Rock'n'Roll in Luhe

LUHE-WILDENAU. Die Band "Der Ernst des Lebens" (EDL) um den Exil-Oberpfälzer Hans "Hane" Ernst steht seit vielen Jahren für knackigen Mundart-Rock'n'Roll - mit witzigen bayerischen Texten und der Power von gleich drei mehr...

SPEINSHART

Ein Segen fürs Kloster

Festakt mit Bischof und Innenminister - Besucher dürfen Haus besichtigen

22,5 Millionen Euro. So teuer war die Sanierung des Klosters Speinshart. Nach 20 Jahren sind die Arbeiten endlich abgeschlossen. Und das wird groß gefeiert. Auch Bischof Rudolf Voderholzer und der Bayerische Innenminister mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute!

Vom Aussterben bedroht

Tag der alten Haustierrassen

NABBURG. Den "Tag der alten Haustierrassen" veranstaltet das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen am 1. Oktober ab 10 Uhr zusammen mit der Regionalgruppe der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter mehr...

Witz und Poesie

Lesung mit Ingo Schulze im Literaturhaus

SULZBACH-ROSENBERG. Vom Waisenkind zum Millionär - wie konnte das so schiefgehen? Am Dienstag, 26. September, um 19.30 Uhr liest Ingo Schulze im Literaturhaus Oberpfalz aus seinem neuen Roman "Peter Holtz. Sein mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Ein Segen fürs Kloster

Speinshart

OWZ am Wochenende: Ein Segen fürs Kloster

Festakt mit Bischof und Innenminister - Besucher dürfen Haus besichtigen

22,5 Millionen Euro. So teuer war die Sanierung des Klosters Speinshart. Nach 20 Jahren sind die Arbeiten endlich abgeschlossen. Und das wird groß gefeiert. Auch Bischof Rudolf Voderholzer und der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann kommen. Die Bevölkerung ist zu Gottesdiensten und zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen. mehr...

Der Storch vor der Kamera

Zwei neue Webcams am Turm von St. Michael installiert

WEIDEN. Nur gut, dass Störche nicht wissen, dass sie beim Menschen so beliebt sind und sie deshalb zum Beispiel in Weiden rund um die Uhr mit einer Webcam beobachtet werden können, auch bei intimen häuslichen mehr...

"Fünfte Jahreszeit" im Land der 1000 Teiche

Am Sonntag starten die "Erlebniswochen Fisch" in Kemnath

KEMNATH. Seit 20 Jahren gibt es die "Erlebniswochen Fisch" im Landkreis Tirschenreuth. Beginn ist heuer wieder in Kemnath, laut Organisator Hans Klupp, dem Vorsitzenden der ARGE Fisch, der "Hauptstadt der fantastischen mehr...

Schwungvolle Melodien

Orgelkonzert mit Thomas Köhler in der Wallfahrtskirche Maria Hilf

FUCHSMÜHL. Ein regelmäßiger Gast in Fuchsmühl - jeweils im September - ist seit dem Wallfahrtsjahr 2013 Thomas Köhler, der mit seiner Auswahl heiterer und schwungvoller Melodien an der Orgel stets für Freude beim Publikum mehr...

AMBERG

Als die Reformation in die Region kam

Vortrag von Heimatpfleger Dr. Markus Lommer

Die gemeinsame Vortragsreihe des Stadtarchivs Amberg, der Regionalgruppe Amberg des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg und der Evangelischen Kirchengemeinden in Amberg zum Reformationsjahr wird am Montag, 25. mehr...

Aus den Ateliers

Bilder, Fotografien und Objekte: Ausstellung zu den "Kastler Kunsttagen"

KASTL. Bei den "Kastler Kunsttagen" präsentieren ab Freitag, 22. September, vier Künstler Bilder, Fotografien und Objekte im Steinstadel. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Die Ausstellung läuft bis 8. Oktober. Parallel mehr...

Bauchgefühl

Der Mann mit den vielen Stimmen: Peter Moreno

EBERMANNSDORF. Ein richtig gutes Bauchgefühl verschafft Peter Moreno seinem Publikum. Er gehört zu den weltweit besten Bauchrednern und zeigt am Samstag, 21. Oktober, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle "Dom-Com" seine neue mehr...
Zum Artikel: Bei Vollmond sprießen die Pilze

Bei Vollmond sprießen die Pilze

Alfred Ulrich ist ein begeisterter Schwammerl-Sucher

NEUALBENREUTH. Seit sage und schreibe 53 Jahren geht der Neualbenreuther Alfred Ulrich (58 Jahre) "schwammern". Seit seinem fünften Lebensjahr ist er ein begeisterter Schwammerl-Sucher. Dreimal in der Woche ist er in den mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 3
    Amberg
    16°C  |  8°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

KASTL

Besuch im Karner

"Kirche & Wirtshaus mit Pfiff" am Sonntag in Pfaffenhofen

Die 75. Veranstaltung der seit 15 Jahren laufenden und über die Region Amberg-Sulzbach hinaus beliebten Reihe "Kirche & Wirtshaus mit Pfiff" findet am Sonntag, 17. September, um 16 Uhr in Pfaffenhofen bei Kastl statt. mehr...

Erziehung zur Demokratie

Zurück zu den Wurzeln: VHS bietet Kursreihe zur politischen Bildung

TIRSCHENREUTH. Volkshochschulen verbinden viele mit Bastelkursen und den angesagten Gesundheitskursen. "Die Wurzeln der Volkshochschulen liegen in der Politik", stellte dagegen Friedrich Wölfl bei der Vorstellung des mehr...

Fest ohne Grenzen

Bayerisch-tschechisches Kulturfestival am Sonntag beim Geschichtspark

BÄRNAU. Erstmals findet am Sonntag, 17. September, von 10 bis 19 Uhr das "Fest ohne Grenzen - Bayerisch-tschechisches Kulturfestival" auf dem Vorplatz des Geschichtsparks statt. Besucher bekommen allerhand aus mehr...

Italien in der Innenstadt

"Weidener Herbstfest" feiert am Samstag die Partnerschaft mit Macerata

WEIDEN. Seit Jahren gehören der Herbstbeginn und das "Weidener Herbstfest" zusammen. Verkaufsstände, Vorführungen und der Kinderflohmarkt bieten am Samstag, 16. September, Spaß und Attraktionen. Im Mittelpunkt steht mehr...
Zum Artikel: Juckende Mützen  in Orange

Juckende Mützen in Orange

Prominente Bürger erinnern sich an ihren ersten Schultag

TIRSCHENREUTH. 566 Jungen und Mädchen sind im Landkreis Tirschenreuth am Dienstag eingeschult worden. Ein ganz besonderes Ereignis nicht nur für die Abc-Schützen, sondern auch für Eltern und Geschwister. Der erste Tag in mehr...

Klein, aber fein

Engelstaedter mit Akustik-Programm

TIRSCHENREUTH. Akustisch, ehrlich, pur - dachte sich Sänger Markus Engel-staedter, als er sein neues Konzert-Programm zusammenstellte. Nachdem er die vergangenen Jahre mit seiner Show "The Magic of Queen" und dem mehr...

Leben als Reise

"KIezmeyers" in der alten Synagoge

SULZBACH-ROSENBERG. Die vor 20 Jahren von Franziska Orso gegründeten "KIezmeyers" bleiben sich auf ihrem neuen Album treu und zwar in ihrer Untreue gegenüber jeglicher musikalischer Konvention. "Moravica" ist eine mehr...
Zum Artikel: Meister am Werk

Meister am Werk

Altes Rathaus hat einen "der schönsten Dachstühle Bayerns"

WEIDEN. Zimmerermeister Josef Hauer aus Parkstein ist begeistert, was seine Kollegen schon vor knapp 500 Jahren geleistet hatten: "Der Zimmerer muss ein Genie gewesen sein." Mit 1850 Eichennägeln zimmerten er und seine mehr...
Zum Artikel: Musik verbindet

Musik verbindet

Seit 20 Jahren gibt es den Stammtisch im "Vogelheim"

SULZBACH-ROSENBERG. Böse Zungen behaupten, dass Franken und Oberpfälzer nicht gut aufeinander zu sprechen seien. Aber woher kommen dann die vielen Autos mit fränkischen Kennzeichen, die an der Straße beim "Vogelheim" in mehr...

Neue Heimat

Arabische Künstler stellen aus

WEIDEN. Kontakte und Kommunikation, Eintauchen in die neue Arbeitswelt und das Knüpfen neuer Netzwerke und Strukturen: Für Geflüchtete kein leichter Prozess, stehen doch persönliches Leid, Sprachbarrieren und mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "High Society"

Neu im Kino: "High Society"

Familien- und Gesellschaftskomödie mit Iris Berben

Anabel von Schlacht (Emilia Schüle) ist die wohlstandsverwahrloste Party-Tochter einer schwerreichen Industriellenfamilie, die geführt wird von Mutter Trixi von Schlacht (Iris Berben). Das dachten zumindest alle, doch ein mehr...

Rundfahrt mit dem Adler

Classic Team Weiden spendet nach Fahrzeugschau für Kinderkrebshilfe

WEIDEN. Bürgermeister Jens Meyer kennt den DKW 3=6, der seine seltsame Modellbezeichnung daher hatte, weil sein Dreizylinder-Zweitakter angeblich so laufruhig war wie ein halbierter Reihen-Sechszylinder. Sein mehr...

Schäfchen zählen

Schaffest mit Bauern- und Kunsthandwerkermarkt am Sonntag

BRAND. Das Schaf steht am Sonntag, 17. September, bei über 70 Anbietern und Ausstellern beim Schaffest im Mittelpunkt. Zu sehen gibt es von 10 bis 17 Uhr eine Ausstellung verschiedener Schafrassen, eine Vorführung mit mehr...

"Stimme der Liebe"

Festliches Kirchenkonzert von Astrid Harzbecker

PECHBRUNN. Auf ein besonderes musikalisches Erlebnis dürfen sich die Pechbrunner und Freunde der volkstümlichen Musik freuen: Am Freitag, 22. September, gastiert um 19 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche die Sängerin Astrid mehr...

Überirdische Stimmen

"Don-Kosaken-Chor Serge Jaroff" in der Erlöserkirche

AMBERG. Ein musikalisches Fest großer Stimmen, wunderschöner und unvergänglicher Melodien erwartet den Besucher bei dem Konzert des "Don-Kosaken-Chores Serge Jaroff" am Samstag, 7. Oktober, um 19.30 Uhr in der mehr...

AMBERG

Viele neue Themen

"50 plus Fit +Aktiv-Tag" am 1. Oktober im Amberger Congress Centrum

Die Nachfolgeveranstaltung für die früheren "Amberger Seniorentage" hat sich etabliert. Der "50 plus Fit + Aktiv-Tag" findet am Sonntag, 1. Oktober, zum fünften Mal im ACC statt. "Wir setzen eine Erfolgsgeschichte fort", mehr...

Wie wird man Geld mit Anstand wieder los?

Lesung mit Ingo Schulze im Literaturhaus

SULZBACH-ROSENBERG. Vom Waisenkind zum Millionär - wie konnte das so schiefgehen? Am Dienstag, 26. September, um 19.30 Uhr liest Ingo Schulze im Literaturhaus Oberpfalz aus seinem neuen Roman "Peter Holtz. Sein mehr...

Zeitreise

"Rockabilly Fire" im "Tanzcafé Silvia"

LUHE-WILDENAU. Eine besondere Konzertveranstaltung ist mit Sicherheit das "Rockabilly Fire". Am Samstag, 16. September, um 20 Uhr öffnet das "Tanzcafé Silvia" in Neudorf zum vierten Mal die Tore für zwei Rockabilly-Bands mehr...

WEIDEN

Zur Stimmabgabe

Keine Wahllokale mehr im Kolping-Bildungswerk und in der VHS

Für alle wahlberechtigten Bewohner im Stadtteil Bahnhof ist im Elly-Heuss-Gymnasium ein neues Wahllokal eingerichtet worden. Der Wahlraum befindet sich im Erdgeschoss und ist über den Seiteneingang zugänglich. Er löst das mehr...

Künstlerpersönlichkeit

Sonderausstellung mit Werken von Armin Mueller-Stahl im Stadtmuseum

AMBERG. Armin Mueller-Stahl (geboren 17. Dezember 1930 in Tilsit, Ostpreußen) gehört zu den vielseitigsten Künstlerpersönlichkeiten unserer Zeit. Er ist ein bekannter Schauspieler, studierter Konzertgeiger, Schriftsteller mehr...