04.04.2017  | Netzcode: 5229265
Weiden

Auf Terrorlagen vorbereiten

Bayerischer Katastrophenschutzkongress tagte in Weiden

Die Funkkennung "Kater TIR 13/2" verrät: Dieses
Die Funkkennung "Kater TIR 13/2" verrät: Dieses Fahrzeug des BRK-Kreisverbands Tirschenreuth gehört zum Katastrophenschutz. Bild: Harald Mohr
„Der Katastrophenschutz in Bayern wird zu über 80 Prozent vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) getragen“, sagte BRK-Vizepräsidentin Brigitte Meyer beim zehnten Bayerischen Katastrophenschutzkongress am Wochenende in der Max-Reger-Halle und nannte damit den Grund, warum diese Veranstaltung vom BRK organisiert wurde. Hauptthema heuer: die Hilfeleistung bei terroristischen Katastrophenlagen. Zu diesem aktuellen Thema waren 820 Teilnehmer nicht nur aus Bayern gekommen, 82 Referenten hielten an drei Tagen Vorträge.

War das Schreckens-Szenario des Katastrophenschutzes in früheren Zeiten der Ausbruch des Dritten Weltkrieges, haben die Rettungskräfte heute die Gefahr terroristischer Anschläge vor sich – und das ganz real, wie die Ereignisse der vergangenen Monate gezeigt haben. War man einst auf Verletzungen durch atomare, biologische und chemische Kampfstoffe vorbereitet, rechnet man heute mit Verletzungen durch Schusswaffen oder Sprengstoff oder auch durch als Waffe eingesetzte Fahrzeuge.

„Wir müssen unsere Leute auf diese neue Form von Schädigung vorbereiten“, sagte Professor Dr. Peter Sefrin, der Bundes- und Landesarzt beim DRK/BRK. „Die meisten Verstorbenen sind verblutet.“ Zur Behandlung dieser Verletzungen brauche man auch neue Geräte. Dazu komme die Ausbildung: „Wir schulen das gesamte Personal.“
Bis in den hintersten Winkel kommt dieses
Bis in den hintersten Winkel kommt dieses Rettungsfahrzeug. Bild: Harald Mohr


Bezirksbereitschaftsleiter Dieter Hauenstein gab auch zu bedenken, welche psychischen Belastungen den 120 000 Einsatzkräften des BRK bevorstünden. Daneben müsse man an die Eigensicherung denken. Eine bessere Zusammenarbeit mit der Polizei sei nötig. Es könne nicht sein, dass Retter eingesetzt würden, solange der Tatort nicht gesichert sei.

BRK-Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk: „Wir müssen mit einem Massenanfall von Verletzten rechnen, das können wir auf Dauer nicht selber tragen.“ Man brauche „eine andere Art der finanziellen Unterstützung.“ So finanziere das BRK einige Fahrzeuge aus Eigenmitteln und Spenden. „Für diese Fahrzeuge brauchen wir noch medizinisches Equipment für Einsätze bei Terrorlagen und dafür noch das Geld. Es ist lebenswichtig, dass wir für alle Szenarien zeitgemäß ausgestattet sind.“ Das BRK schlägt den Behörden dabei eine klare Arbeitsteilung vor: „Wir stellen die Fachkräfte, die Ausrüstung muss vom Freistaat kommen.“
Das Innere der Mobilen Medizinischen
Das Innere der Mobilen Medizinischen Versorgungseinheit (MMVE). Bild: Harald Mohr


Auch Dieter Hauenstein sieht das so: „Wir bringen die Manpower und das Fachwissen mit ein, aber wir brauchen die Hardware.“ Um sich weiteres Fachwissen anzueignen, ist das Bayerische Ausbildungszentrum für besondere Einsatzlagen (BayZBE) gedacht. Es soll laut Leonhard Stärk nicht die allgemeine Ausbildung ersetzen: „Die reguläre Ausbildung bleibt dezentral.“

Eine Arbeitsgemeinschaft der Hilfsorganisationen werde jetzt über die genauen Anforderungen an dieses BayZBE nachdenken. Eines stehe schon fest: „Die Staatsregierung wünscht die nördliche Oberpfalz als Standort, das nehmen wir als Auftrag“, so Leonhard Stärk. In Frage käme hier Windischeschenbach, wo bereits im Gewerbepark das Atemschutzzentrum Nordoberpfalz existiert. Landrat Andreas Meier: „Wir haben die Voraussetzungen dafür geschaffen, der Teppich ist ausgerollt.“
Diese Mobile Medizinische Versorgungseinheit
Diese Mobile Medizinische Versorgungseinheit (MMVE) auf einem Sattelschlepper kann im Katastrophenfall eine Woche lang ohne Strom- und Wasseranschluss eine Arztpraxis ersetzen. Bild: Harald Mohr


Das fand Leonhard Stärk zwar „sehr beachtlich“, dennoch könnte Windischeschenbach noch an einer Hürde scheitern: Weil auch die Einsätze bei Hochwasserkatastrophen immer mehr zunehmen, wird für das BayZBE in der Nähe ein „reißendes Fließgewässer“ zum Üben gewünscht. Auf diesem Gebiet hat Windischeschenbach leider nur die ruhig dahinplätschernde Waldnaab zu bieten. (moh)

Fassten die Tagung bei einer Pressekonferenz
Fassten die Tagung bei einer Pressekonferenz zusammen: BRK-Bezirksbereitschaftsleiter Dieter Hauenstein (von links), BRK-Vizepräsidentin Brigitte Meyer, BRK-Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk und Professor Dr. Peter Sefrin, Bundes- und Landesarzt beim DRK⁄BRK. Bild: Harald Mohr

GRAFENWÖHR

Gefangenenchor im Freien

"Nabucco" in Originalsprache auf dem Grafenwöhrer Marktplatz

Jeder muss wenigstens einmal "Nabucco" mit dem weltberühmten Gefangenenchor unter freiem Himmel erlebt haben. Am Freitag, 7. September, besteht dazu um 20 Uhr die Chance. Dann präsentiert die Festspieloper Prag die weltberühmte mehr...

AMBERG

Amberg kann für Landesliga planen

FC verliert auch gegen Erlenbach - Zwei Derbys stehen an

In den noch ausstehenden sechs Partien ist für den Fußball-Bayernligisten FC Amberg zwar rechnerisch das Erreichen der Abstiegsrelegation noch möglich, aber nach der 1:4-Niederlage im Duell gegen den unmittelbaren mehr...
Zum Artikel: Auch "Bombenleistung" hilft nicht

WEIDEN

Auch "Bombenleistung" hilft nicht

SpVgg SV Weiden mit fünf Punkte Rückstand auf gesicherten Mittelfeldplatz - Nur noch Siege zählen

Die Bayernliga-Luft wird für die SpVgg SV Weiden immer dünner. Zwar holte sich die Mannschaft von Interimstrainer Florian Schrepel vergangenen Samstag beim FSV Erlangen-Bruck beim 3:3 einen wichtigen Zähler. Doch der war mehr...

WEIDEN

Entscheidende Heimspiele

Weidener Wasserballer haben Fulda und München vor der Brust

. Die Auswärtsaufgaben haben die Weidener Wasserballer mit großer Moral bravourös gelöst. Jetzt kommen zwei richtungsweisende, wenn nicht sogar alles entscheidende Heimspiele. Am Samstag um 18 Uhr gastiert mit den Wasserfreunden mehr...

AMMERTHAL

Großer Schritt in Richtung Klassenerhalt

DJK Ammerthal gewinnt Nachholspiel gegen Hof - Nun zwei Derbys

Die DJK Ammerthal kann beruhigt in die letzten sechs Bayernliga-Partien dieser Saison gehen. Nachdem das Team von Trainer Jürgen Press am Sonntag das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Würzburger FV mit 0:2 verloren hatte, mehr...
Zum Artikel: Keine Panik für Dieselfahrer

SCHIERLING

Keine Panik für Dieselfahrer

Kraftfahrzeuginnung bricht Lanze für den Diesel

Jeder spricht über den Diesel, und jeder weiß es besser als der andere. Manche Medien haben den Diesel sowieso längst als Technologie von gestern abgeschrieben. Aber was sagen die dazu, die vom Fach sind? Rudolf Angerer aus mehr...

AMBERG/WEIDEN

Schicksalsspiel für Etzenricht

Landesliga: SV will nicht weiter abrutschen

Der 30. Spieltag in der Landesliga Mitte hat es in sich: Das Spitzenspiel steigt in Regensburg, der souveräne Tabellenführer SSV Jahn Regensburg II erwartet den Tabellenzweiten, den TSV Waldkirchen, der allerdings schon satte 14 mehr...
Zum Artikel: Sieg für Angelo Spörl

BÄRNAU

Sieg für Angelo Spörl

Knapp 160 Läufer beim ersten "Silberhüttentrail" am Start

. Premiere gelungen! Am "1. Silberhüttentrail", zu dem Sabine Sollfrank aus Plößberg in Zusammenarbeit mit dem Skiclub Stein und dem Förderverein auf die Silberhütte eingeladen hatte, beteiligten sich knapp 160 Läufer aus Bayern mehr...

AMBERG/WEIDEN

Studieren mit Kind

OTH Amberg-Weiden zeigt sich familienfreundlich

Wenn bei den Kommilitonen der Wecker klingelt, ist Vanessa Kerscher aus Weiden schon lange auf den Beinen. Morgenstunden sind ideal zum Lernen. Denn wacht Amilia erst einmal auf, haben Bücher Pause. Vanessa gibt dann ihrer sieben mehr...

AMBERG/WEIDEN

SV will nicht aufsteigen

Hahnbach will Bezirksligist bleiben

Der SV Hahnbach, souveräner Tabellenführer der Bezirksliga Nord, verzichtet auf einen möglichen Aufstieg in die Landesliga. Das hat der Verein vergangene Woche Bezirksspielleiter Christian Wolfram mitgeteilt. Die Folge: mehr...

GEBENBACH

Zurück auf dem Boden der Tatsachen

Für die DJK Gebenbach reicht es gegen Schweinfurt nur für einen Punkt - Drei Einsätze in acht Tagen

Für die DJK Gebenbach geht es Schlag auf Schlag: Nach dem 1:1 am vergangenen Wochenende beim 1. FC Schweinfurt II müssen die Spieler von Trainer Faruk Maloku in den nächsten acht Tagen gleich dreimal ran. Am Samstag um 15 Uhr mehr...
Zum Artikel: Zweimal Gold

WEIDEN

Zweimal Gold

SpVgg-SV-Leichtathlet Dr. Karl Schmid zweifacher Europameister

Dr. Karl Schmid, Senioren-Leichtathlet der SpVgg SV Weiden, hat seine Anfang März bei der Deutschen Meisterschaft in Erfurt gezeigte Topform beim European Masters, den Hallen-Europameisterschaften, eindrucksvoll bestätigt. Bei mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 3
    Amberg
    25°C  |  11°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Werke Alter Meister

Konzert im Stadttheater mit dem Bachorchester Leipzig und Ramón Ortega Quero

AMBERG. Das letzte Abo-Konzert der Saison 2017/2018 am Sonntag, 22. April, um 19.30 Uhr im Stadttheater bestreiten das renommierte Bachorchester Leipzig und der Oboist Ramón Ortega Quero. Auf dem Programm stehen Werke mehr...

Im Kopf eines Killers

"OVIGO Theater" zeigt "Böse" in Oberviechtach und Neunburg vorm Wald

OBERVIECHTACH/NEUNBURG VORM WALD. Ein alltägliches Büro. Drei Männer sitzen an ihren Rechnern und halten Small-Talk. Bald wird klar: Die drei sind keine gelangweilten Informatiker, sondern die Persönlichkeitsanteile des mehr...

AMMERTHAL

Ammerthal entledigt sich größter Sorgen

DJK baut Vorsprung auf Relegationsplatz aus

Die DJK Ammerthal kann beruhigt in den Saisonendspurt gehen. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Press zeigte sich nach der 2:3-Niederlage beim SC Eltersdorf im Nachholspiel am Mittwoch gegen den 1. FC Schweinfurt II bestens mehr...

AMBERG

Bayernliga-Luft wird immer dünner

FC Amberg nach zwei weiteren Niederlagen kaum mehr zu retten - Samstag gegen Erlenbach

Die Luft für die Bayernliga-Fußballer des FC Amberg wird immer dünner, die Gelb-Schwarzen sind vor dem Abstieg kaum mehr zu retten. Die Mannschaft von Trainer Lutz Ernemann verlor sowohl vergangenen Samstag beim Spitzenteam mehr...

AMBERG

Betrüger unterwegs

Stadtwerke warnen vor dubiosen Haustürgeschäften

Die Stadtwerke Amberg erhalten in letzter Zeit vermehrt Mitteilungen und Anrufe ihrer Kunden. Diese melden, dass Mitarbeiter von Fremdfirmen ohne Anforderung klingeln, um Strom- und Gasprodukte an der Haustür zu verkaufen. mehr...

AMBERG

Bis zuletzt zu Hause

Kinderpalliativteam Ostbayern begleitet Kinder seit fünf Jahren

Fast 3000 Kinder und Jugendliche in Bayern leiden an einer unheilbaren Krankheit. Mehr als 600 Kinder sterben jedes Jahr an einer solchen Erkrankung. Diese Kinder und Jugendlichen zu begleiten und zu versorgen und ihren mehr...

AMBERG/WEIDEN

Etzenricht muss gewinnen

Landesliga Mitte: SV will das Abstiegsgespenst vertreiben

Das Spitzenspiel des 29. Spieltages in der Landesliga Mitte steigt zwischen dem SSV Jahn Regensburg II und dem zuletzt so stark auftrumpfenden ASV Cham. Die Gastgeber sind aber auch in dieser Begegnung klarer Favorit. Ganz mehr...

WEIDEN

EV Weiden kämpft ums Überleben

Eishockey-Oberligist will mit Crowdfunding-Aktion 100 000 Euro sammeln

Per Crowdfunding will der EV Weiden bis Ende April 100 000 Euro sammeln, um in der Saison 2018/19 Oberliga-Eishockey zu sichern. Bis Mittwoch waren bereits über 23 000 Euro eingegangen. Ende Mai muss der EV Weiden beim mehr...

WEIDEN

"Hat nichts mit Bayernliga zu tun"

SpVgg SV Weiden geht mit 1:5 gegen Forchheim unter - Samstag beim FSV Erlangen-Bruck

Wer gedacht hat, dass sich die SpVgg SV Weiden nach dem 2:2 beim 1. FC Schweinfurt II auf dem Weg der Besserung befindet, ist am Mittwochabend im Nachholspiel gegen die SpVgg Jahn Forchheim bitter enttäuscht worden. Die mehr...
Zum Artikel: Mädel zeigt, wo's lang geht

Mädel zeigt, wo's lang geht

Katharina Spielberger die Schnellste beim Kart-Saisonauftakt

TIRSCHENREUTH . Die Kart-Saison ist eröffnet: Der MSC Tirschenreuth hatte am Sonntag auf dem Parkplatz der Gleißner Wohnschau zum ersten ADAC-Kartslalom der Saison eingeladen. 91 Piloten aus Nordbayern sowie Nieder- und mehr...
Zum Artikel: Siegesserie gerissen

MITTERTEICH

Siegesserie gerissen

SV Mitterteich verliert gegen Buch - Dienstag Nachholspiel

Die Serie des SV Mitterteich ist gerissen: Nach fünf siegreichen Partien in Folge nach der Winterpause kassierte der SVM am Samstag eine unglückliche 0:1-Heimniederlage gegen Aufstiegsaspiranten TSV Buch. Das Tor des Tages mehr...

AMBERG/WEIDEN

SV will sich behaupten

Bezirksliga-Primus Hahnbach in Wernberg

Nachdem die Tabelle am Mittwoch mit einigen Nachholspielen etwas bereinigt worden ist, steht an diesem Wochenende der 25. Spieltag in der Bezirksliga Nord auf dem Programm. Spitzenreiter SV Hahnbach hat dabei eine schwere mehr...

WEIDEN

Wasserballer im Doppeleinsatz

Schwere Auswärtsaufgabe am Samstag in Leimen und Pokalviertelfinale in der Thermenwelt am Sonntag

Am Wochenende sind die Wasserballer binnen 18 Stunden gleich zwei Mal gefordert - dafür müssen sie unter anderem 650 Kilometer auf der Autobahn absolvieren. Am Samstag geht es zur schwierigen Liga-Partie nach Leimen (Anpfiff um mehr...
Zum Artikel: Zehn Tore in zwei Spielen

GEBENBACH

Zehn Tore in zwei Spielen

DJK Gebenbach lässt Bamberg und Ansbach keine Chance - Samstag Gastspiel in Schweinfurt

Die DJK Gebenbach bleibt dem Tabellenvierten TSV Aubstadt auf den Fersen. Dem 3:0-Heimsieg am Samstag gegen die DJK Don Bosco Bamberg ließ die Elf von Trainer Faruk Maloku am Mittwoch im Nachholspiel gegen die SpVgg Ansbach ein mehr...

WEIDEN

Zwei Sterne für Nachwuchs

Auszeichnung für Young Blue Devils

Die Young Blue Devils, Nachwuchsabteilung des EV Weiden, blicken auf eine erfolgreiche Saison zurück. Die hauptamtlichen Nachwuchs-Coaches Peter Hampl und Jaroslav Brabec bauten mit ihren Trainerkollegen Jan Penk, Boris Flamik mehr...
Zum Artikel: Frischer Wind mit Turbo

Frischer Wind mit Turbo

Die Aufschrift "Turbo" auf dem Autoheck hatte noch vor 30 Jahren etwas prolliges. Heute ist der Turbolader sogar in Kleinwagen eingebaut. Heute setzen Hersteller nicht nur bei Dieselmotoren, sondern auch beim Benziner auf die mehr...

URSENSOLLEN

Frühjahrskonzert mit Pfiff

Der Kulturpreisträger 2017 in der Kategorie "Blaskapellen/Blasmusik", die Musikkapelle Ursensollen, lädt ein zum Frühjahrskonzert. Am Sonntag, 15. April, zeigen die Musiker ab 18 Uhr ihr Können in der Kirche Maria Himmelfahrt in mehr...
Zum Artikel: Frühlingssonne  macht glücklich

Frühlingssonne macht glücklich

"Wo wir uns der Sonne freuen, sind wir jede Sorge los", schrieb Johann Wolfgang von Goethe. Lange haben wir auf sie gewartet, nun strahlt sie endlich wieder warm vom Himmel: die Frühlingssonne. Und mit ihr werden auch unsere mehr...

NABBURG

Hinter den Kulissen

Wozu braucht ein Museum ein Depot? Das erfahren Interessierte bei einer Führung durch das Schaudepot des Oberpfälzer Freilandmuseums am Sonntag, 15. April, um 14 Uhr. Sammlungs- und Ausstellungsleiterin Johanna Ullmann-Süß mehr...

WEIDEN

Jetzt ist Zeit für Reger

Max Reger, gefeierter Komponist mit Wurzeln in Weiden in der Oberpfalz, hatte es noch nie leicht. Egal, ob zu seiner Zeit oder heutzutage, er ist einfach nicht jedermanns Sache: verquere Harmonien und hochkomplexe Kompositionen. mehr...