12.05.2017  | Netzcode: 5259557
Leuchtenberg/Vohenstrauß

OWZ am Wochenende: Bunte Theaterwelt

LTO eröffnet Burgfestspiele mit Shakespeares "Sommernachtstraum"

Doris Hofmann wirbelt in William Shakespeares
Doris Hofmann wirbelt in William Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" als Kobold Puck über die Bühne der Burg Leuchtenberg. Bild: LTO/Jochen Schwab
Ein lauer Sommerabend, vor der Vorstellung ein kühles Getränk und ein Snack, und dann knapp zwei Stunden in eine bunte Theaterwelt entführen lassen: Das Landestheater Oberpfalz (LTO) macht all dies möglich – bei den Burgfestspielen 2017.

Mit einer Klassischen Komödie geht’s am Samstag, 20. Mai, los: Künstlerischer Leiter Till Rickelt hat William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ inszeniert: Hermia, Lysander, Demetrius und Co. sorgen auf der Burg Leuchtenberg für jede Menge Gefühls- und Liebeschaos, der tolpatschige Kobold Puck stiftet noch zusätzliche Verwirrung.

Till Rickelt und sein Team haben überdies noch drei weitere Neuinszenierungen auf den Spielplan gehievt: „Die Lokalbahn“, ein Volksstück von Ludwig Thoma, „Michel in der Suppenschüssel“, das Familienstück von „Pippi-Langstrumpf“-Schöpferin Astrid Lindgren mit dem frechen Lausebengel aus Lönneberga und „Elling“, ein Schauspiel von Axel Hellstenius nach dem Roman „Blutsbrüder“ von Ingvar Ambjørnsen.

Mit dem Familienstück „Robin Hood“, dem Kassenschlager „Altweiberfrühling“ und „Für mich soll’s rote Rosen regnen“, dem musikalisch-seelisches Porträt über Hildegard Knef, präsentiert das LTO zudem noch einmal drei Produktionen, die vor einem Jahr beziehungsweise in den vergangenen Monaten bereits reichlich Beifall eingeheimst haben.


Hier das Programm der Burgfestspiele 2017 im Überblick:



Ein Sommernachtstraum

Die klassische Komödie von Shakespeare ist eines der meistgespielten Theaterstücke. Die Liebe ist das große Thema der Komödie. „Sie wird mit all ihren Facetten dargestellt: Als elementare Urgewalt, der die Menschen hilflos ausgeliefert sind, die die Welt ins Chaos stürzt, aber auch Grenzen überwindet und Gegensätze versöhnt“, weiß Regisseur Till Rickelt.

In dem Stück sind vier Handlungen miteinander verflochten. Hermia und Lysander sind unsterblich ineinander verliebt. Doch weil Hermias Vater bereits Demetrius als zukünftigen Bräutigam für seine Tochter auserkoren hat, flieht sie mit ihrem Geliebten in den Wald, verfolgt vom eifersüchtigen Demetrius. Der wiederum wird verfolgt von Helena, die unglücklich in ihn verliebt ist. Das ist jedoch erst der Anfang eines Gefühls- und Liebes-Chaos, das im Laufe der Nacht immer verworrener wird.

Ludwig Thomas Volksstück "Die Lokalbahn" ist
Ludwig Thomas Volksstück "Die Lokalbahn" ist aktueller denn je.


Die Lokalbahn

Weit über 100 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung ist Ludwig Thomas „Die Lokalbahn“ hochaktuell. Das Stück, das Marlene Wagner-Müller inszeniert, kann ohne weiteres auf die Gegenwart übertragen werden: von Eisenbahn auf Autobahn oder Stromtrasse – die jeder will, nur nicht auf seinem Grundstück.

Thomas Geschichte spielt in der bayrischen Kleinstadt Dornstein, die an das Eisenbahnnetz angeschlossen werden soll. Im Ort rumort es, seit bekannt geworden ist, dass beim Verlauf der Eisenbahnstrecke nur die Interessen eines einflussreichen Fabrikanten berücksichtigt wurden, nicht die der Bevölkerung. Bürgermeister Rehbein fährt nach München, um den Minister umzustimmen. Als er ohne Erfolg zurückkehrt, behauptet er, den Minister scharf gerüffelt zu haben. Die Bevölkerung ist begeistert. Rehbeins künftiger Schwiegersohn fürchtet um seine Beamtenkarriere und droht mit der Auflösung der Verlobung.

Michel aus Lönneberga sorgt mit seinen Streichen
Michel aus Lönneberga sorgt mit seinen Streichen bei den Besuchern für viel Vergnügen. Bilder: LTO⁄Jochen Schwab


Michel in der Suppenschüssel

Nahezu jedes Kind und jeder Erwachsene kennen ihn: Michel aus Lönneberga ist der bekannteste schwedische Lausbub. Er will meistens nur helfen und hat immer tolle Ideen – nur verstehen die Erwachsenen nicht, dass auch mal was schiefgehen kann. Michels Eltern etwa, die Svenssons vom Katthult-Hof in Lönneberga, haben nicht so viel Verständnis für ihren Schützling. Sie glauben, Michel hat mehr Unsinn im Kopf als jeder andere Junge in Lönneberga.

Doris Hofmann bringt das Stück über den schwedischen Lausebengel, den man trotz aller Streiche schnell ins Herz schließt, auf die Bühne der Burg Leuchtenberg. Und lässt ihn dort jede Menge Abenteuer erleben: So steckt einmal Michels Kopf in einer Suppenschüssel fest, ein anderes Mal versucht er, den entzündeten Zahn von Magd Lina zu ziehen – oder er verschafft seiner kleinen Schwester Ida mit einem weiteren Streich einen grandiosen Ausblick von oben auf den Katthult-Hof.

Elling und Kjell Bjarne sind zwei schrullige
Elling und Kjell Bjarne sind zwei schrullige Typen, die man einfach ins Herz schließen muss.


Elling

Elling hat es nicht leicht: Der 32-jährige Frührentner traut sich kaum vor die Tür, hat Angst vorm Telefonieren und beobachtet mit Vorliebe seine Nachbarn per Teleskop. Für Elling und seinen Freund Kjell Bjarne – frisch aus der psychiatrischen Klinik entlassen – hält der Alltag in der „normalen“ Gesellschaft etliche Tücken und Hindernisse bereit.

Nicht einfacher wird diese Herausforderung, als die schwangere Nachbarin Reidun ins Leben der beiden Sonderlinge tritt – und Kjell Bjarne sich unsterblich in sie verliebt.
Die 26-jährige Katharina Stark, seit Kindesbeinen mit dem Landestheater und der Stadtbühne Vohenstrauß verbandelt, liefert mit dem Schauspiel ihr Regie-Debüt beim LTO ab.

Robin Hood

Robin Hood kämpft noch einmal gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung kämpft. Der Held in Strumpfhosen beklaut mit seinen Freunden die Reichen und beschenkt damit die Armen. Das Kindermusical von Doris Hofmann und Sandro Augustin entführt die Besucher in den dunklen Sherwood Forest, wo sich Robin immer wieder mit seinem ärgsten Widersacher, dem fiesen Sheriff von Nottingham, duelliert. Im Mittelpunkt des Familienstücks steht der Wert von Freundschaft – und wie man mit Klugheit und Solidarität vermeintlich übermächtige Gegner austricksen kann.

Hildegard Knef blickt auf ihr Leben zurück - und
Hildegard Knef blickt auf ihr Leben zurück - und trifft dabei auf ihr junges Ich.


Für mich soll’s rote Rosen regnen

Till Rickelt führt Regie bei dem musikalisch-seelischen Porträt über Hildegard Knef. 1975 ist die Künstlerin auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, nur privat sieht das anders aus. Der 50-jährige Weltstar, dem Krebs knapp entronnen, vom Mann verlassen, blickt in den Spiegel der eigenen Vergangenheit. Da trifft die „Knef“ die junge „Hilde“: zwei Frauen, eine Person. Sie streiten sich, fallen sich ins Wort. Es beginnt eine schonungslose Abrechnung der Knef mit sich selbst.

Altweiberfrühling

Seit dem Tod ihres Mannes hat Martha keine rechte Freude mehr am Leben. Um sie abzulenken, suchen Marthas Freundinnen eine neue Aufgabe für die ehemalige Schneiderin. So entsteht die Idee, Marthas Jugendtraum von der eigenen Dessous- Boutique im heimischen Laden zu verwirklichen. Die Komödie (Regie: Till Rickelt) zeigt mit viel Charme und Herz, dass es nie zu spät ist, seine Träume zu verwirklichen. (tsa/puh)

Weitere Informationen auf www.landestheater-oberpfalz.de .


Achse der Kreativen

Tirschenreuth ist im Jahr 2020 Gastgeber des Europassions-Kongresses

TIRSCHENREUTH. Tirschenreuth-Niederbayern- Tirol: Diese internationale Kreativ-Achse soll dafür sorgen, dass die im Jahr 2020 stattfindende Aufführung der "Tirschenreuther Passion" erneut ein großer Publikumserfolg wird. mehr...
Zum Artikel: Alpen in der Oberpfalz?

Alpen in der Oberpfalz?

Gebirgsbildung noch lange nicht zu Ende - Vortrag im Geo-Zentrum an der KTB

WINDISCHESCHENBACH. Wie Zinnen ragen die Spitzen des Fichtelgebirges und des Steinwaldes aus dem Eismeer unter ihnen. Nur ein paar Extrembergsteiger wagen sich in dieses Gebiet. Die Alpen haben die Oberpfalz erreicht. mehr...

Die Flora in der Kirche

Vortrag zur christlichen Mariensymbolik in der Klosterkirche Speinshart

SPEINSHART. Mit ihrem Patrozinium Maria Immaculata (Unbefleckte Empfängnis) gehört die Speinsharter Klosterkirche zu den zahllosen Marienkirchen in Bayern. Am Sonntag, 6. Mai, hält Barbara Zöller aus Bayreuth um 16 Uhr mehr...

Kostenloser Strom

E-Bikes aufladen am Landratsamt

NEUSTADT/WN. Direkt vor dem Landratsamt (Stadtplatz 36, neben dem Briefkasten) hat der Landkreis eine E-Bike-Schnellladestation aufgebaut. Ab sofort steht allen E-Radlern kostenloser Strom für alle Akku-Arten zur mehr...

Anbaden

Freibadesaison beginnt am 1. Mai um 8 Uhr im Hockermühlbad

AMBERG. Am 1. Mai um 8 Uhr startet unabhängig vom Wetter die Freibadesaison im Hockermühlbad. Interessierte können ab sofort die Saisonkarten an der Kurfürstenbad-Kasse erwerben. Die Eintrittspreise und -zeiten bleiben mehr...
Zum Artikel: Auf Bedürfnisse zugeschnitten

Auf Bedürfnisse zugeschnitten

"Jura-Werkstätten" beziehen neues, großzügiges Gebäude

AMBERG. Wenn die rund 300 Mitarbeiter in den Jura-Werkstätten arbeiten, ist das keine Beschäftigungstherapie: Die Menschen mit Behinderung sind vielmehr ein wichtiger Bestandteil der Wertschöpfungskette, denn sie stehen mehr...

Der Berg ruft

Landestheater Oberpfalz gastiert mit zwei Stücken auf der Burg Waldeck

KEMNATH. "Ein Erfolgsweg geht weiter", erklärt Leonhard Zintl, 2. Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins Waldeck, als er gemeinsam mit dem Landestheater Oberpfalz (LTO) das Sommerprogramm auf der Burg Waldeck mehr...

Die Army rockt

Spontankonzert in Grafenwöhr

GRAFENWÖHR. Die "USAREUR Band" ist ein Orchester, das zu Weihnachten jährlich Hunderte Besucher in die Stadthalle zieht. Für Donnerstag, 19. April, um 19 Uhr hat sich spontan die kleine Formation zum Besuch in der Stadt mehr...
Zum Artikel: Die Erde  fruchtbar machen

WALDSASSEN

Die Erde fruchtbar machen

Permakultur-Aktivist Erwin Strama schwärmt für "Terra Preta"

"Terra Preta", übersetzt "schwarze Erde", ist wahrscheinlich, wie so vieles andere, ein Zufallsprodukt. Die "schwarze Erde" verdankt ihren Namen und ihr Aussehen einem hohen Anteil an Holzkohle. Holzkohle, die selbst kein mehr...

Die Legende des Hl. Wunibald

Multimedia-Konzert in der Christuskirche

SULZBACH-ROSENBERG. Zu dem Multimediakonzert "Am Anfang stand das Wort - Die Legende des Hl. Wunibald" laden am Sonntag, 22. April, um 18 Uhr die Sulzbacher Kantorei und die Dekanatsjugend ein. Im Zentrum des Konzerts in mehr...

Frühlingstrends entdecken

Verkaufsoffener Sonntag Jubilatemarkt am 22. April in der Innenstadt

WEIDEN. Die Händler der Stadt laden am 22. April zum Jubilatemarkt mit verkaufsoffenem Sonntag ein. An den vielen Ständen zwischen dem Unteren Markt und dem Macerata-Platz gibt es von 10.30 bis 18 Uhr jede Menge mehr...

AMBERG

Gummi-Tier aus dem "Entomaten"

Beim Rathaus Rennenten kaufen

Jeden Samstag bis zum Entenrennen und am Tag des Großereignisses, am 29. April, bieten die Mitglieder von Round-Table Amberg die bunten Plastikvögel an ihrem Verkaufsstand auf der Krambrücke an. Wer nicht in die Altstadt mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 2
    Amberg
    26°C  |  11°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

WEIDEN

Wasserballer im Doppeleinsatz

Schwere Auswärtsaufgabe am Samstag in Leimen und Pokalviertelfinale in der Thermenwelt am Sonntag

Am Wochenende sind die Wasserballer binnen 18 Stunden gleich zwei Mal gefordert - dafür müssen sie unter anderem 650 Kilometer auf der Autobahn absolvieren. Am Samstag geht es zur schwierigen Liga-Partie nach Leimen (Anpfiff um mehr...
Zum Artikel: Zehn Tore in zwei Spielen

GEBENBACH

Zehn Tore in zwei Spielen

DJK Gebenbach lässt Bamberg und Ansbach keine Chance - Samstag Gastspiel in Schweinfurt

Die DJK Gebenbach bleibt dem Tabellenvierten TSV Aubstadt auf den Fersen. Dem 3:0-Heimsieg am Samstag gegen die DJK Don Bosco Bamberg ließ die Elf von Trainer Faruk Maloku am Mittwoch im Nachholspiel gegen die SpVgg Ansbach ein mehr...

WEIDEN

Zwei Sterne für Nachwuchs

Auszeichnung für Young Blue Devils

Die Young Blue Devils, Nachwuchsabteilung des EV Weiden, blicken auf eine erfolgreiche Saison zurück. Die hauptamtlichen Nachwuchs-Coaches Peter Hampl und Jaroslav Brabec bauten mit ihren Trainerkollegen Jan Penk, Boris Flamik mehr...
Zum Artikel: Frischer Wind mit Turbo

Frischer Wind mit Turbo

Die Aufschrift "Turbo" auf dem Autoheck hatte noch vor 30 Jahren etwas prolliges. Heute ist der Turbolader sogar in Kleinwagen eingebaut. Heute setzen Hersteller nicht nur bei Dieselmotoren, sondern auch beim Benziner auf die mehr...

URSENSOLLEN

Frühjahrskonzert mit Pfiff

Der Kulturpreisträger 2017 in der Kategorie "Blaskapellen/Blasmusik", die Musikkapelle Ursensollen, lädt ein zum Frühjahrskonzert. Am Sonntag, 15. April, zeigen die Musiker ab 18 Uhr ihr Können in der Kirche Maria Himmelfahrt in mehr...
Zum Artikel: Frühlingssonne  macht glücklich

Frühlingssonne macht glücklich

"Wo wir uns der Sonne freuen, sind wir jede Sorge los", schrieb Johann Wolfgang von Goethe. Lange haben wir auf sie gewartet, nun strahlt sie endlich wieder warm vom Himmel: die Frühlingssonne. Und mit ihr werden auch unsere mehr...

NABBURG

Hinter den Kulissen

Wozu braucht ein Museum ein Depot? Das erfahren Interessierte bei einer Führung durch das Schaudepot des Oberpfälzer Freilandmuseums am Sonntag, 15. April, um 14 Uhr. Sammlungs- und Ausstellungsleiterin Johanna Ullmann-Süß mehr...

WEIDEN

Jetzt ist Zeit für Reger

Max Reger, gefeierter Komponist mit Wurzeln in Weiden in der Oberpfalz, hatte es noch nie leicht. Egal, ob zu seiner Zeit oder heutzutage, er ist einfach nicht jedermanns Sache: verquere Harmonien und hochkomplexe Kompositionen. mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: "Geierwally" im Anflug

Leuchtenberg/Vohenstrauß

OWZ am Wochenende: "Geierwally" im Anflug

Landestheater Oberpfalz präsentiert Burgfestspiele 2018 - Start am 18. Mai

Die dramatische Lebensgeschichte der Tirolerin Anna Stainer-Knittel hat Generationen bewegt. Zum einen im weltbekannten Roman „Die Geier-Wally“ von Wilhelmine von Hillern, zum anderen in einem halben Dutzend Filmen, die über einen Zeitraum von mehr als 80 Jahren entstanden. Das Landestheater Oberpfalz (LTO) eröffnet am Freitag, 18. Mai, mit dem gleichnamigen Volksstück die Burgfestspiele 2018. mehr...

Biber in der Dämmerung

Jahresprogramm der Umweltwerkstatt Amberg startet am Freitag

AMBERG. Am Freitag startet das Jahresprogramm der Umweltwerkstatt Amberg (UWA). In Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Amberg konnten viele Referenten gewonnen werden, die ein erlebnisreiches mehr...

Hilfe für die Helfer

Fortbildungstag für die Ehrenamtlichen des Bayerischen Roten Kreuzes

TIRSCHENREUTH. Ihren Einsatz wissen die meisten Menschen zu schätzen: Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes stehen rund um die Uhr für andere Menschen in Bereitschaft. Doch damit sie auch mehr...

"Quer geschnitten"

Großes Chorkonzert zum Abschluss der Versammlung des Fränkischen Sängerbundes in Erbendorf

ERBENDORF. Erstmals in der Geschichte der Bundesversammlungen des Fränkischen Sängerbundes (FSB) wird der Tag von einem großen Chorkonzert abgeschlossen, das einen Querschnitt der Leistungsfähigkeit und Vielfalt mehr...

Ein Abend für den "Jedermann"

Geschichte, Texte und Szenen

FRIEDENFELS. Die Geschichte, Texte und Szenen des "Oberpfälzer Jedermann" stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung am Samstag, 14. April, um 19.30 Uhr im Gasthof "Grüner Kranz". Marianne Stangl, Manfred Grüssner und mehr...

Flucht-Gedanken

Ausstellung mit Bildern und Gedichten im Kloster Speinshart

SPEINSHART. Arbeiten zum Thema "Flucht-Gedanken" zeigt der Kemnather Künstler Rainer Sollfrank vom 15. April bis 21. Mai im Kloster Speinshart. Zu sehen sind einige von Sollfranks digitalen Collagen, die durch Gedichte mehr...

Hemmungslos

Komödie von Stephan Eckel zeigt "Alles über Liebe"

AMBERG. Eine ebenso freche wie bitterböse Komödie über das romantisierte Ehe-Bild und eine hemmungslose Reflexion (un-)möglicher Alternativen ist das Stück "Alles über Liebe", das am Dienstag, 17. April, um 19.30 Uhr ist mehr...

Hilfe zur Selbsthilfe

Vortrag zum Projekt "Feuerkinder" in Tansania im Kolpinghaus

ERBENDORF. Seit 2000 fährt Dr. Annemarie Schraml aus Waldsassen, ehemalige Chefärztin an der Cnopfschen Kinderklinik Nürnberg, zusammen mit einem stetig wachsenden Team von Ärzten, Krankenschwestern, Physiotherapeuten, mehr...

Hommage und Inspiration

Studiokonzert mit Christof Weiß und "Iris-Trio"

AMBERG. Beim Studiokonzert am Donnerstag, 12. April, um 20.30 Uhr im Bühnenraum des Stadttheaters greifen Vergangenheit und Gegenwart in Gestalt zweier Werkpaare ineinander. György Kurtág spielt mit seiner "Hommage à R. mehr...

Jazz rund um das Thema Zeit

"Kilian Kemmer Quartett" präsentiert neue CD "Beyond Time" bei Konzert in der Klosterkirche

SPEINSHART. Lyrisch, verträumt, mal minimalistisch, mal mit viel Energie die Grenzen der Harmonik ausreizend: Am Sonntag, 15. April, gastiert um 16 Uhr das "Kilian Kemmer Quartett" in der Klosterkirche. Die vier Musiker mehr...

Kanonenfeuer und Pulverdampf

Holnstein im Mittelalter: Markttreiben und Showkämpfe am Pfingstwochenende

NEUKIRCHEN BEI SULZBACH-ROSENBERG. Das Mittelalter hält am Pfingstwochenende Einzug in Holnstein. Dort, wo einst der Raubritter Conrad VI., Truchsess zu Holnstein, sein Unwesen trieb, versammeln sich vom 19. bis 21. Mai mehr...

Lilienthal-Gleiter und Eurofighter

"12. Faszination-Modellbau Sulzbach-Rosenberg" in der Krötensee-Schule am 21.und 22.04.2018

SULZBACH-ROSENBERG. Eine einmalige Sonderausstellung zum Thema "125 Jahre Luftfahrt - vom Lilienthal-Gleiter bis zum Eurofighter" wird das Glanzlicht der "12. Faszination-Modellbau" am 21. und 22. April in der mehr...