12.05.2017  | Netzcode: 5259557
Leuchtenberg/Vohenstrauß

OWZ am Wochenende: Bunte Theaterwelt

LTO eröffnet Burgfestspiele mit Shakespeares "Sommernachtstraum"

Doris Hofmann wirbelt in William Shakespeares
Doris Hofmann wirbelt in William Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" als Kobold Puck über die Bühne der Burg Leuchtenberg. Bild: LTO/Jochen Schwab
Ein lauer Sommerabend, vor der Vorstellung ein kühles Getränk und ein Snack, und dann knapp zwei Stunden in eine bunte Theaterwelt entführen lassen: Das Landestheater Oberpfalz (LTO) macht all dies möglich – bei den Burgfestspielen 2017.

Mit einer Klassischen Komödie geht’s am Samstag, 20. Mai, los: Künstlerischer Leiter Till Rickelt hat William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ inszeniert: Hermia, Lysander, Demetrius und Co. sorgen auf der Burg Leuchtenberg für jede Menge Gefühls- und Liebeschaos, der tolpatschige Kobold Puck stiftet noch zusätzliche Verwirrung.

Till Rickelt und sein Team haben überdies noch drei weitere Neuinszenierungen auf den Spielplan gehievt: „Die Lokalbahn“, ein Volksstück von Ludwig Thoma, „Michel in der Suppenschüssel“, das Familienstück von „Pippi-Langstrumpf“-Schöpferin Astrid Lindgren mit dem frechen Lausebengel aus Lönneberga und „Elling“, ein Schauspiel von Axel Hellstenius nach dem Roman „Blutsbrüder“ von Ingvar Ambjørnsen.

Mit dem Familienstück „Robin Hood“, dem Kassenschlager „Altweiberfrühling“ und „Für mich soll’s rote Rosen regnen“, dem musikalisch-seelisches Porträt über Hildegard Knef, präsentiert das LTO zudem noch einmal drei Produktionen, die vor einem Jahr beziehungsweise in den vergangenen Monaten bereits reichlich Beifall eingeheimst haben.


Hier das Programm der Burgfestspiele 2017 im Überblick:



Ein Sommernachtstraum

Die klassische Komödie von Shakespeare ist eines der meistgespielten Theaterstücke. Die Liebe ist das große Thema der Komödie. „Sie wird mit all ihren Facetten dargestellt: Als elementare Urgewalt, der die Menschen hilflos ausgeliefert sind, die die Welt ins Chaos stürzt, aber auch Grenzen überwindet und Gegensätze versöhnt“, weiß Regisseur Till Rickelt.

In dem Stück sind vier Handlungen miteinander verflochten. Hermia und Lysander sind unsterblich ineinander verliebt. Doch weil Hermias Vater bereits Demetrius als zukünftigen Bräutigam für seine Tochter auserkoren hat, flieht sie mit ihrem Geliebten in den Wald, verfolgt vom eifersüchtigen Demetrius. Der wiederum wird verfolgt von Helena, die unglücklich in ihn verliebt ist. Das ist jedoch erst der Anfang eines Gefühls- und Liebes-Chaos, das im Laufe der Nacht immer verworrener wird.

Ludwig Thomas Volksstück "Die Lokalbahn" ist
Ludwig Thomas Volksstück "Die Lokalbahn" ist aktueller denn je.


Die Lokalbahn

Weit über 100 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung ist Ludwig Thomas „Die Lokalbahn“ hochaktuell. Das Stück, das Marlene Wagner-Müller inszeniert, kann ohne weiteres auf die Gegenwart übertragen werden: von Eisenbahn auf Autobahn oder Stromtrasse – die jeder will, nur nicht auf seinem Grundstück.

Thomas Geschichte spielt in der bayrischen Kleinstadt Dornstein, die an das Eisenbahnnetz angeschlossen werden soll. Im Ort rumort es, seit bekannt geworden ist, dass beim Verlauf der Eisenbahnstrecke nur die Interessen eines einflussreichen Fabrikanten berücksichtigt wurden, nicht die der Bevölkerung. Bürgermeister Rehbein fährt nach München, um den Minister umzustimmen. Als er ohne Erfolg zurückkehrt, behauptet er, den Minister scharf gerüffelt zu haben. Die Bevölkerung ist begeistert. Rehbeins künftiger Schwiegersohn fürchtet um seine Beamtenkarriere und droht mit der Auflösung der Verlobung.

Michel aus Lönneberga sorgt mit seinen Streichen
Michel aus Lönneberga sorgt mit seinen Streichen bei den Besuchern für viel Vergnügen. Bilder: LTO⁄Jochen Schwab


Michel in der Suppenschüssel

Nahezu jedes Kind und jeder Erwachsene kennen ihn: Michel aus Lönneberga ist der bekannteste schwedische Lausbub. Er will meistens nur helfen und hat immer tolle Ideen – nur verstehen die Erwachsenen nicht, dass auch mal was schiefgehen kann. Michels Eltern etwa, die Svenssons vom Katthult-Hof in Lönneberga, haben nicht so viel Verständnis für ihren Schützling. Sie glauben, Michel hat mehr Unsinn im Kopf als jeder andere Junge in Lönneberga.

Doris Hofmann bringt das Stück über den schwedischen Lausebengel, den man trotz aller Streiche schnell ins Herz schließt, auf die Bühne der Burg Leuchtenberg. Und lässt ihn dort jede Menge Abenteuer erleben: So steckt einmal Michels Kopf in einer Suppenschüssel fest, ein anderes Mal versucht er, den entzündeten Zahn von Magd Lina zu ziehen – oder er verschafft seiner kleinen Schwester Ida mit einem weiteren Streich einen grandiosen Ausblick von oben auf den Katthult-Hof.

Elling und Kjell Bjarne sind zwei schrullige
Elling und Kjell Bjarne sind zwei schrullige Typen, die man einfach ins Herz schließen muss.


Elling

Elling hat es nicht leicht: Der 32-jährige Frührentner traut sich kaum vor die Tür, hat Angst vorm Telefonieren und beobachtet mit Vorliebe seine Nachbarn per Teleskop. Für Elling und seinen Freund Kjell Bjarne – frisch aus der psychiatrischen Klinik entlassen – hält der Alltag in der „normalen“ Gesellschaft etliche Tücken und Hindernisse bereit.

Nicht einfacher wird diese Herausforderung, als die schwangere Nachbarin Reidun ins Leben der beiden Sonderlinge tritt – und Kjell Bjarne sich unsterblich in sie verliebt.
Die 26-jährige Katharina Stark, seit Kindesbeinen mit dem Landestheater und der Stadtbühne Vohenstrauß verbandelt, liefert mit dem Schauspiel ihr Regie-Debüt beim LTO ab.

Robin Hood

Robin Hood kämpft noch einmal gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung kämpft. Der Held in Strumpfhosen beklaut mit seinen Freunden die Reichen und beschenkt damit die Armen. Das Kindermusical von Doris Hofmann und Sandro Augustin entführt die Besucher in den dunklen Sherwood Forest, wo sich Robin immer wieder mit seinem ärgsten Widersacher, dem fiesen Sheriff von Nottingham, duelliert. Im Mittelpunkt des Familienstücks steht der Wert von Freundschaft – und wie man mit Klugheit und Solidarität vermeintlich übermächtige Gegner austricksen kann.

Hildegard Knef blickt auf ihr Leben zurück - und
Hildegard Knef blickt auf ihr Leben zurück - und trifft dabei auf ihr junges Ich.


Für mich soll’s rote Rosen regnen

Till Rickelt führt Regie bei dem musikalisch-seelischen Porträt über Hildegard Knef. 1975 ist die Künstlerin auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, nur privat sieht das anders aus. Der 50-jährige Weltstar, dem Krebs knapp entronnen, vom Mann verlassen, blickt in den Spiegel der eigenen Vergangenheit. Da trifft die „Knef“ die junge „Hilde“: zwei Frauen, eine Person. Sie streiten sich, fallen sich ins Wort. Es beginnt eine schonungslose Abrechnung der Knef mit sich selbst.

Altweiberfrühling

Seit dem Tod ihres Mannes hat Martha keine rechte Freude mehr am Leben. Um sie abzulenken, suchen Marthas Freundinnen eine neue Aufgabe für die ehemalige Schneiderin. So entsteht die Idee, Marthas Jugendtraum von der eigenen Dessous- Boutique im heimischen Laden zu verwirklichen. Die Komödie (Regie: Till Rickelt) zeigt mit viel Charme und Herz, dass es nie zu spät ist, seine Träume zu verwirklichen. (tsa/puh)

Weitere Informationen auf www.landestheater-oberpfalz.de .


Zum Artikel: Mal durch den Darm spazieren

Weiden

Mal durch den Darm spazieren

Gesundheitsmesse zeigte Organe überlebensgroß

Mit mehr als 50 Expertenvorträgen und 30 Ausstellern hat man in Weiden mit der ersten „Nordoberpfälzer Gesundheitsmesse (NOGEM)“ am Wochenende wohl einen neuen Jour fixe im Veranstaltungskalender geschaffen. Besonders beliebt waren beim Publikum die beiden begehbaren Organ-Modelle, bei denen man sich ein Herz und ein Stück Dickdarm einmal von innen anschauen konnte. mehr...
Zum Artikel: Reiche Ernte

Waldsassen

Reiche Ernte

Was man aus Obst und Gemüse so alles machen kann

Parkplatznot bei der Obstbörse: Das ist auch ziemlich neu. Von der ursprünglichen Idee einer „Obstbörse“, bei der die Besucher gegenseitig Obst tauschen, ist zwar nicht viel übrig geblieben, aber als eine Art „Obst-Aktionstag“ scheint die traditionelle Veranstaltung im Naturerlebnisgarten eher mehr Besucher anzuziehen. mehr...
Zum Artikel: Spaß mit Ansage

Poppenricht

Spaß mit Ansage

"Squampfis" lassen beim Square-Dance die Röcke schwingen

Aus dem hell erleuchteten Saal dringt flotte Country-Musik und dazu ein englisch-fränkisches Kauderwelsch. Was ist denn heute Abend los im Gasthaus Kopf im Ortsteil Altmannshof? Ausgerechnet am Montag, wo sich doch die meisten Leute vom Wochenende erholen müssen? mehr...

Der Ernst des Lebens

Amberger Band macht Oberpfälzer Rock'n'Roll in Luhe

LUHE-WILDENAU. Die Band "Der Ernst des Lebens" (EDL) um den Exil-Oberpfälzer Hans "Hane" Ernst steht seit vielen Jahren für knackigen Mundart-Rock'n'Roll - mit witzigen bayerischen Texten und der Power von gleich drei mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute!

Vom Aussterben bedroht

Tag der alten Haustierrassen

NABBURG. Den "Tag der alten Haustierrassen" veranstaltet das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen am 1. Oktober ab 10 Uhr zusammen mit der Regionalgruppe der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter mehr...

Witz und Poesie

Lesung mit Ingo Schulze im Literaturhaus

SULZBACH-ROSENBERG. Vom Waisenkind zum Millionär - wie konnte das so schiefgehen? Am Dienstag, 26. September, um 19.30 Uhr liest Ingo Schulze im Literaturhaus Oberpfalz aus seinem neuen Roman "Peter Holtz. Sein mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Ein Segen fürs Kloster

Speinshart

OWZ am Wochenende: Ein Segen fürs Kloster

Festakt mit Bischof und Innenminister - Besucher dürfen Haus besichtigen

22,5 Millionen Euro. So teuer war die Sanierung des Klosters Speinshart. Nach 20 Jahren sind die Arbeiten endlich abgeschlossen. Und das wird groß gefeiert. Auch Bischof Rudolf Voderholzer und der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann kommen. Die Bevölkerung ist zu Gottesdiensten und zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen. mehr...

Der Storch vor der Kamera

Zwei neue Webcams am Turm von St. Michael installiert

WEIDEN. Nur gut, dass Störche nicht wissen, dass sie beim Menschen so beliebt sind und sie deshalb zum Beispiel in Weiden rund um die Uhr mit einer Webcam beobachtet werden können, auch bei intimen häuslichen mehr...

"Fünfte Jahreszeit" im Land der 1000 Teiche

Am Sonntag starten die "Erlebniswochen Fisch" in Kemnath

KEMNATH. Seit 20 Jahren gibt es die "Erlebniswochen Fisch" im Landkreis Tirschenreuth. Beginn ist heuer wieder in Kemnath, laut Organisator Hans Klupp, dem Vorsitzenden der ARGE Fisch, der "Hauptstadt der fantastischen mehr...

Schwungvolle Melodien

Orgelkonzert mit Thomas Köhler in der Wallfahrtskirche Maria Hilf

FUCHSMÜHL. Ein regelmäßiger Gast in Fuchsmühl - jeweils im September - ist seit dem Wallfahrtsjahr 2013 Thomas Köhler, der mit seiner Auswahl heiterer und schwungvoller Melodien an der Orgel stets für Freude beim Publikum mehr...

AMBERG

Als die Reformation in die Region kam

Vortrag von Heimatpfleger Dr. Markus Lommer

Die gemeinsame Vortragsreihe des Stadtarchivs Amberg, der Regionalgruppe Amberg des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg und der Evangelischen Kirchengemeinden in Amberg zum Reformationsjahr wird am Montag, 25. mehr...

Aus den Ateliers

Bilder, Fotografien und Objekte: Ausstellung zu den "Kastler Kunsttagen"

KASTL. Bei den "Kastler Kunsttagen" präsentieren ab Freitag, 22. September, vier Künstler Bilder, Fotografien und Objekte im Steinstadel. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Die Ausstellung läuft bis 8. Oktober. Parallel mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 2
    Amberg
    18°C  |  6°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Von Lust und Liebe

Theaterdebüt von Ildikó von Kürthy in Amberg

AMBERG. Julia, Nathalie und Birgit sind seit Jahren beste Freundinnen. Die Treffen in angesagten Szenebars sind zwar seltener geworden, doch unverändert vertrauen sich die drei ihre intimsten Geheimnisse an. Ildikó von mehr...

WEIDEN

Bedeutende Werke

"Weidener Max-Reger-Tage" starten

Zum mittlerweile 19. Mal veranstaltet die Stadt Weiden die Max-Reger-Tage zu Ehren ihres großen Sohns. Drei bedeutende Kammermusikwerke erwarten die Besucher zur Eröffnung am Freitag, 15. September, um 19.30 Uhr in der mehr...

KASTL

Besuch im Karner

"Kirche & Wirtshaus mit Pfiff" am Sonntag in Pfaffenhofen

Die 75. Veranstaltung der seit 15 Jahren laufenden und über die Region Amberg-Sulzbach hinaus beliebten Reihe "Kirche & Wirtshaus mit Pfiff" findet am Sonntag, 17. September, um 16 Uhr in Pfaffenhofen bei Kastl statt. mehr...

Erziehung zur Demokratie

Zurück zu den Wurzeln: VHS bietet Kursreihe zur politischen Bildung

TIRSCHENREUTH. Volkshochschulen verbinden viele mit Bastelkursen und den angesagten Gesundheitskursen. "Die Wurzeln der Volkshochschulen liegen in der Politik", stellte dagegen Friedrich Wölfl bei der Vorstellung des mehr...

Fest ohne Grenzen

Bayerisch-tschechisches Kulturfestival am Sonntag beim Geschichtspark

BÄRNAU. Erstmals findet am Sonntag, 17. September, von 10 bis 19 Uhr das "Fest ohne Grenzen - Bayerisch-tschechisches Kulturfestival" auf dem Vorplatz des Geschichtsparks statt. Besucher bekommen allerhand aus mehr...

Italien in der Innenstadt

"Weidener Herbstfest" feiert am Samstag die Partnerschaft mit Macerata

WEIDEN. Seit Jahren gehören der Herbstbeginn und das "Weidener Herbstfest" zusammen. Verkaufsstände, Vorführungen und der Kinderflohmarkt bieten am Samstag, 16. September, Spaß und Attraktionen. Im Mittelpunkt steht mehr...
Zum Artikel: Juckende Mützen  in Orange

Juckende Mützen in Orange

Prominente Bürger erinnern sich an ihren ersten Schultag

TIRSCHENREUTH. 566 Jungen und Mädchen sind im Landkreis Tirschenreuth am Dienstag eingeschult worden. Ein ganz besonderes Ereignis nicht nur für die Abc-Schützen, sondern auch für Eltern und Geschwister. Der erste Tag in mehr...

Klein, aber fein

Engelstaedter mit Akustik-Programm

TIRSCHENREUTH. Akustisch, ehrlich, pur - dachte sich Sänger Markus Engel-staedter, als er sein neues Konzert-Programm zusammenstellte. Nachdem er die vergangenen Jahre mit seiner Show "The Magic of Queen" und dem mehr...

Leben als Reise

"KIezmeyers" in der alten Synagoge

SULZBACH-ROSENBERG. Die vor 20 Jahren von Franziska Orso gegründeten "KIezmeyers" bleiben sich auf ihrem neuen Album treu und zwar in ihrer Untreue gegenüber jeglicher musikalischer Konvention. "Moravica" ist eine mehr...
Zum Artikel: Meister am Werk

Meister am Werk

Altes Rathaus hat einen "der schönsten Dachstühle Bayerns"

WEIDEN. Zimmerermeister Josef Hauer aus Parkstein ist begeistert, was seine Kollegen schon vor knapp 500 Jahren geleistet hatten: "Der Zimmerer muss ein Genie gewesen sein." Mit 1850 Eichennägeln zimmerten er und seine mehr...
Zum Artikel: Musik verbindet

Musik verbindet

Seit 20 Jahren gibt es den Stammtisch im "Vogelheim"

SULZBACH-ROSENBERG. Böse Zungen behaupten, dass Franken und Oberpfälzer nicht gut aufeinander zu sprechen seien. Aber woher kommen dann die vielen Autos mit fränkischen Kennzeichen, die an der Straße beim "Vogelheim" in mehr...

Neue Heimat

Arabische Künstler stellen aus

WEIDEN. Kontakte und Kommunikation, Eintauchen in die neue Arbeitswelt und das Knüpfen neuer Netzwerke und Strukturen: Für Geflüchtete kein leichter Prozess, stehen doch persönliches Leid, Sprachbarrieren und mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "High Society"

Neu im Kino: "High Society"

Familien- und Gesellschaftskomödie mit Iris Berben

Anabel von Schlacht (Emilia Schüle) ist die wohlstandsverwahrloste Party-Tochter einer schwerreichen Industriellenfamilie, die geführt wird von Mutter Trixi von Schlacht (Iris Berben). Das dachten zumindest alle, doch ein mehr...

Rundfahrt mit dem Adler

Classic Team Weiden spendet nach Fahrzeugschau für Kinderkrebshilfe

WEIDEN. Bürgermeister Jens Meyer kennt den DKW 3=6, der seine seltsame Modellbezeichnung daher hatte, weil sein Dreizylinder-Zweitakter angeblich so laufruhig war wie ein halbierter Reihen-Sechszylinder. Sein mehr...

Schäfchen zählen

Schaffest mit Bauern- und Kunsthandwerkermarkt am Sonntag

BRAND. Das Schaf steht am Sonntag, 17. September, bei über 70 Anbietern und Ausstellern beim Schaffest im Mittelpunkt. Zu sehen gibt es von 10 bis 17 Uhr eine Ausstellung verschiedener Schafrassen, eine Vorführung mit mehr...

"Stimme der Liebe"

Festliches Kirchenkonzert von Astrid Harzbecker

PECHBRUNN. Auf ein besonderes musikalisches Erlebnis dürfen sich die Pechbrunner und Freunde der volkstümlichen Musik freuen: Am Freitag, 22. September, gastiert um 19 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche die Sängerin Astrid mehr...

Überirdische Stimmen

"Don-Kosaken-Chor Serge Jaroff" in der Erlöserkirche

AMBERG. Ein musikalisches Fest großer Stimmen, wunderschöner und unvergänglicher Melodien erwartet den Besucher bei dem Konzert des "Don-Kosaken-Chores Serge Jaroff" am Samstag, 7. Oktober, um 19.30 Uhr in der mehr...

AMBERG

Viele neue Themen

"50 plus Fit +Aktiv-Tag" am 1. Oktober im Amberger Congress Centrum

Die Nachfolgeveranstaltung für die früheren "Amberger Seniorentage" hat sich etabliert. Der "50 plus Fit + Aktiv-Tag" findet am Sonntag, 1. Oktober, zum fünften Mal im ACC statt. "Wir setzen eine Erfolgsgeschichte fort", mehr...

Wie wird man Geld mit Anstand wieder los?

Lesung mit Ingo Schulze im Literaturhaus

SULZBACH-ROSENBERG. Vom Waisenkind zum Millionär - wie konnte das so schiefgehen? Am Dienstag, 26. September, um 19.30 Uhr liest Ingo Schulze im Literaturhaus Oberpfalz aus seinem neuen Roman "Peter Holtz. Sein mehr...

Zeitreise

"Rockabilly Fire" im "Tanzcafé Silvia"

LUHE-WILDENAU. Eine besondere Konzertveranstaltung ist mit Sicherheit das "Rockabilly Fire". Am Samstag, 16. September, um 20 Uhr öffnet das "Tanzcafé Silvia" in Neudorf zum vierten Mal die Tore für zwei Rockabilly-Bands mehr...