16.05.2017  | Netzcode: 5262401
Amberg

Mit Kräutern experimentieren

In der Natur mit Daniela Reisch: Essen wächst vor der Tür

Einen schönen Strauß Wiesenblumen hat
Einen schönen Strauß Wiesenblumen hat Naturführerin Daniela Reisch gesammelt. Bild: Harald Mohr
Auf der Welt gibt es neben zahllosen Moosen und Algen rund 260 000 Gefäßpflanzenarten (vor allem Farne und Samenpflanzen), allein in Deutschland gut 4000. „Weltweit werden aber nur etwa zehn Arten in großem Umfang für die Ernährung der Menschen genutzt“, erklärte Naturführerin Daniela Reisch am Freitag bei einer Führung der Umweltwerkstatt Amberg durch das Ammerbachtal. Dabei wächst das Essen vor der Haustür: Schon ein kurzer Spaziergang genügte, um eine leckere Kräuterbutter herzustellen.

„Experimentiert einfach!“, forderte Daniela Reisch die Teilnehmer auf. Allerdings immer mit der Einschränkung, nur Pflanzen zu nehmen, die man kennt und die essbar sind. Viele nämlich sehen appetitlich aus und haben nette Namen, sind aber hochgiftig. So die schön gelbe „Butterblume“, offiziell scharfer Hahnenfuß (Ranunculus acris) genannt. „Die ist total giftig.“ Was die Sache noch schwieriger macht: Auch der Löwenzahn (Taraxacum officinale) wird manchmal „Butterblume“ genannt, ist aber als Heil- und Genussmittel zu verwenden, worauf schon der „Vorname“ „officinale“ hinweist: Die „Officin“ war das Labor der Apotheke.
Empathie für Pflanzen: Naturführerin Daniela
Empathie für Pflanzen: Naturführerin Daniela Reisch in ihrem Element. Bild: Harald Mohr


„Nur die Zungenblüten rauszupfen“, empfiehlt die Naturführerin, die ergäben einen „super, super süßen Sirup“. Und aus den Blättern könne ein Löwenzahnsalat zubereitet werden. Hier gilt eine weitere Regel der Kräuterküche und -heilkunde: Die Menge macht das Gift. Wer Unmengen Löwenzahnsalat isst, bekommt womöglich Schwierigkeiten mit Magen und Darm. Wie immer im Leben gilt auch hier: Das richtige Maß ist entscheidend.

Keine Probleme sind beim gewöhnlichen Gänseblümchen (Bellis perennis) zu erwarten. Die Heilpflanze des Jahres 2017 „ist komplett essbar“. Und wer sie nicht gleich aufessen möchte, der kann sie als essbare Deko verwenden: „Sie ist toll zum Garnieren.“ Der Frauenmantel (Alchemilla vulgaris) „begleitet Frauen beschützend ihr ganzes Leben“. Beispiel: In seinem „Kleinen Destillierbuch“ von 1500 empfiehlt ein Hieronymus Brunschwig für das Wässerchen die Anwendung „mit einem Tuch auf die Brüste der Frauen aufgelegt, damit sie hert und strack werden“.
Vorsicht beim Waldmeister (Galium odoratum): Zu
Vorsicht beim Waldmeister (Galium odoratum): Zu viel davon wirkt berauschend. Bild: Harald Mohr


Die Brennnessel (Urtica dioica) sei „das Wildgemüse schlechthin“, nahm Daniela Reisch das oft verhasste „Unkraut“ in Schutz. Brennnesseln enthielten „ganz viel von allem“, so dass man nicht an ihr vorbeikomme. Die Brennnessel falle dadurch auf, dass sie männliche und weibliche Blüten auf verschiedenen Pflanzen habe, sie also zweihäusig ist. Daher der Artname „dioica“ von Griechisch di (zwei) und oikós (Haus). Spinat sei durch die Brennnessel vollständig ersetzbar.

Während der Exkursion sammelten die Teilnehmer Kräuter ein, um sie anschließend zu Kräuterbutter zu verarbeiten. Dabei schüttelten sie einfach die Kräuter mit etwas süßer Sahne. Und nach kurzer Zeit hatten sie einen Batzen Kräuterbutter im Glas. Dieser Prozess des „Ausbutterns“ beruht darauf, dass die im Wasser emulgierten Fett-Tröpfchen (Fett-in-Wasser-Emulsion) zerstört werden und das Ganze eine „Phasenumkehr“ durchläuft: Jetzt ist es eine „Wasser-in-Fett-Emulsion“, wobei das meiste Wasser als Buttermilch austritt und der Rest in der Butter emulgiert ist.
Ein Brot mit selbst gemachter Kräuterbutter
Ein Brot mit selbst gemachter Kräuterbutter schmeckt einfach lecker. Bild: Harald Mohr


Daniela Reisch sammelt den ganzen Sommer über Kräuter, die sie trocknet und dann auch in der kalten Jahreszeit in Form von Kräuterpulver immer zur Verfügung hat. Sie hatte aber auch eine andere Verwendung mitgebracht, die vor allem die wenigen teilnehmenden Männer interessierte: Kräuter in Wodka eingelegt ergeben einen interessanten Kräuterschnaps. Harald Mohr

Schön, aber kein Zeichen für intakte Natur: Der
Schön, aber kein Zeichen für intakte Natur: Der Löwenzahn ist ein Stickstoffzeiger und kommt deshalb immer häufiger vor. Bild: Harald Mohr

NEUNBURG VORM WALD

Hier kommt der "Man in Black"

"The Cashbags" präsentieren alte Klassiker von Musik-Legende Johnny Cash

Er war einer der einflussreichsten US-amerikanischen Country-Sänger: Johnny Cash. Die Revival-Band "The Cashbags" lässt am Freitag, 25. Januar, den "Boom-Chicka-Boom"-Sound des Musikers wieder aufleben. Das Konzert in der mehr...

WEIDEN

Frauen "Ab in den Süden"

Acht Spitzenteams treten bei Futsalturnier an

Das Teilnehmerfeld der vierten Auflage kann sich sehen lassen. Die Bezirksoberliga-Fußballerinnen der SpVgg SV Weiden um Abteilungsleiter Karl-Heinz Luber haben zum Abschluss der Hallensaison erneut ihr Futsal-Turnier um den "Ab mehr...
Zum Artikel: Gruppensieg auf letzten Drücker

AMBERG

Gruppensieg auf letzten Drücker

ERSC Amberg spielt starke Vorrunde - Am Sonntag gegen Königsbrunn

Der ERSC hatte vergangenes Wochenende reichlich Anlass zum Jubeln. Zunächst bauten die Löwen am Freitag vor einer Woche ihre Siegesserie in der Eishockey-Landesliga mit einem 6:1-Erfolg beim EHC Vilshofen weiter aus. mehr...

Keine Geschichte aus 1001 Nacht

Eine Momentaufnahme aus dem jungen Leben des Kian T.

WEIDEN.1001 Nacht? Ja, solange wird er bald aus seiner persischen Heimat weg sein. Nein, dies ist kein Märchen. Es ist die Geschichte des Kian T. (Name v. d. Red. geändert), der im Jahr 2015 sein Zuhause in einer nordiranischen mehr...

REGENSBURG

Plastische Skelette

Dr. Gunther von Hagens stellt "Körperwelten & Der Zyklus des Lebens" aus

Mehr als 45 Millionen Besucher weltweit haben die Ausstellung bereits gesehen. Jetzt kommen die "Körperwelten" erstmals für kurze Zeit nach Regensburg. Ab Freitag, 16. Februar, präsentieren Plastinator Dr. Gunther von Hagens und mehr...
Zum Artikel: Plastische Skelette und Muskelstränge

REGENSBURG

Plastische Skelette und Muskelstränge

Dr. Gunther von Hagens stellt "Körperwelten & Der Zyklus des Lebens" in Regensburg aus

Mehr als 45 Millionen Besucher weltweit haben die Ausstellung bereits gesehen. Jetzt kommen die "Körperwelten" erstmals für kurze Zeit nach Regensburg. Ab Freitag, 16. Februar, präsentieren Plastinator Dr. Gunther von Hagens und mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Keine Geschichte aus 1001 Nacht

Einer der meistgelesenen Artikel von heute! Weiden

OWZ am Wochenende: Keine Geschichte aus 1001 Nacht

Eine Momentaufnahme aus dem jungen Leben des Kian T.

1001 Nacht? Ja, solange wird er bald aus seiner persischen Heimat weg sein. Nein, dies ist kein Märchen. Es ist die Geschichte des Kian T. (Name v. d. Red. geändert), der im Jahr 2015 sein Zuhause in einer nordiranischen Metropole verließ. mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute!

Es geht wieder bergauf

Nofi-Lauf zum Stadtjubiläum am 9. Mai in der Kreisstadt

NEUSTADT/WN. Dicht gedrängt wartet die Menschenmenge auf den Startschuss. Schulter an Schulter stehen die Läufer vom Landratsamt bis hinunter in die Freyung. Am Mittwoch, 9. Mai, wiederholt sich das Bild nach 2012 und mehr...

Gesunde Fische

Vortrag der Fachberatung für Fischerei

STÖRNSTEIN. Was hat der Teichwirt aufgrund der Anforderungen der Wasserrahmenrichtlinie an die Gewässer in Zukunft zu beachten? Antworten auf diese Frage gibt die Fachberatung für Fischerei des Bezirks Oberpfalz am mehr...

Junge Talente auf den "Flügeln des Gesangs"

Gemeinschaftsprojekt von Hochschule für Musik Nürnberg, OTH und Kulturreferat

AMBERG. "Auf Flügeln des Gesanges" sorgten junge Gesangstalente der Hochschule für Musik Nürnberg bereits in den Vorjahren für große Begeisterung im Stadttheater. Nun folgt die Fortsetzung dieses Gemeinschaftsprojekts der mehr...

Lebensretter im Landratsamt

Erste Hilfe mit zwei Defibrillatoren

AMBERG-SULZBACH. Ab sofort hängen im Landratsamt Amberg-Sulzbach zwei Defibrillatoren. Einer davon ist im Foyer des Kurfürstlichen Schlosses angebracht, der zweite im Zeughaus auf der gegenüberliegenden Vilsseite im mehr...

Wer will Jugendleiter werden?

Zwei Wochenenden mit praktischen Tipps und wichtigen Information

AMBERG-SULZBACH. Mit zwei Wochenenden zum ausgebildeten Jugendleiter: Die Schulung bietet Jugendleitern sowie allen Ehrenamtlichen die Möglichkeit, sich mit grundlegenden Themen der Jugendarbeit auseinanderzusetzen. Die mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 10
    Amberg
    1°C  |  -4°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Zum Artikel: Rauschende Ballnacht

SCHÖNSEE/PILSEN

Rauschende Ballnacht

CeBB lädt zum Deutsch-Tschechischen Repräsentations- und Kultur-Ball in Pilsen ein

Er ist ein gesellschaftliches Ereignis, das für die partnerschaftliche Verbindung zwischen der Region Pilsen und der Oberpfalz steht: der Deutsch-Tschechische Repräsentations- und Kultur-Ball. Seit 2009 zieht er jedes Jahr an mehr...
Zum Artikel: Jung gebliebenes Langlaufzentrum

BÄRNAU

Jung gebliebenes Langlaufzentrum

Förderkreis existiert seit 35 Jahren und zeigt keinerlei Ermüdungserscheinungen

"Langläufer leben länger", der Spruch sorgte in den 1970er- und 1980er-Jahren für Furore. Der Stil für Werbung änderte sich, der Inhalt stimmt allerdings nach wie vor. Davon abgesehen hat das Skilanglaufzentrum Silberhütte mehr...

HILPOLTSTEIN

Kohlmeise zurück an der Spitze

Zwischenbilanz bei bayernweiter Mitmachaktion "Stunde der Wintervögel"

Vögel singen, Insekten fliegen, die ersten Frühjahrsblumen blühen. Von Winter ist in den meisten Teilen Bayerns bei den derzeitigen Temperaturen nicht viel zu spüren. Die Auswirkungen der bisher milden Wintertemperaturen waren am mehr...

AMBERG

Magische Farben

Hundertwasser-Werke sind ab Juli im ACC zu sehen

Farbenprächtige Werke - die unverwechselbare Kunst Friedensreich Hundertwassers - präsentiert das ACC von Juli bis September. Der Künstler hätte in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag gefeiert. Die Ausstellung umfasst Grafiken mehr...

MITTERTEICH/TIRSCHENREUTH

Nur "kleines Finale" gewonnen

SV Mitterteich landet bei Futsal-Kreismeisterschaft auf Platz drei - FC Tirschenreuth enttäuscht

Mit einer Sensation endeten die Futsal-Kreismeisterschaften Hof-Wunsiedel-Tirschenreuth, die in Helmbrechts über die Bühne gingen. Der 1. FC Waldstein sicherte sich sensationell den Kreismeistertitel. Im Finale setzte sich der mehr...

WACKERSDORF

Weltmeister gesucht

Für 10. Winterlauf-Challenge anmelden

Die Oberpfälzer Winterlauf Challenge rückt näher. Wer bei allen drei Läufen dabei sein möchte, sollte sich beeilen: Der Anmeldeschluss für den ersten Winterlauf und damit auch für die Gesamtserie ist am Sonntag, 14. Januar. mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Jung gebliebenes Langlaufzentrum

Bärnau

OWZ am Wochenende: Jung gebliebenes Langlaufzentrum

Förderkreis existiert seit 35 Jahren und zeigt keinerlei Ermüdungserscheinungen

„Langläufer leben länger“, der Spruch sorgte in den 1970er- und 1980er-Jahren für Furore. Der Stil für Werbung änderte sich, der Inhalt stimmt allerdings nach wie vor. Davon abgesehen hat das Skilanglaufzentrum Silberhütte (Landkreis Tirschenreuth) seitdem an Attraktivität gewaltig zugelegt. mehr...

Eine Frage des Milieus

Workshop der Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach/Amberg

AMBERG. Im Stoffwechsel von Tier und Mensch spielen Bakterien eine Schlüsselrolle. Werden diese komplexen Beziehungen im Organismus gestört, können sich daraus Krankheiten entwickeln. Landwirte können viel für die mehr...

Klassik trifft Breakdance

Erfolgsshow "Breakin' Mozart" gastiert im Stadttheater in Amberg

AMBERG. Mozart und Breakdance - geht das zusammen? Zweifelsohne wunderbar. Der aus seiner Zeit ins Heute katapultierte Mozart begegnet nicht nur rivalisierenden Breakdancern, er spielt auch noch Amor. "Breakin' Mozart" mehr...

WEIDEN

Tumore früh erkennen

Professor Thomas Bschleipfer über die Wichtigkeit der urologischen Vorsorge

Bösartige Tumore der Niere, der Harnblase und der Prostata gehören mit zu den häufigsten Krebserkrankungen und -Todesursachen in Deutschland. Ihre Entstehung zu vermeiden, sei kaum möglich, so das Klinikum Weiden. Würden mehr...

Zukunftsorientiert und mutig

Mit Neujahrsempfang ins Jubiläumsjahr - Staatssekretär Albert Füracker in Vertretung von Minister Markus Söder

KONNERSREUTH. Landrat Wolfgang Lippert rechnete ganz genau nach: "Auf 260 Konnersreuther kommt ein Wirtshaus. Ich hoffe, dass immer eines offen hat." Mit dem Neujahrsempfang im Festsaal des Schlosses in Fockenfeld mehr...
Zum Artikel: Bussi-Marathon

Bussi-Marathon

Lust auf Fasching: 40 Prinzenpaare auf einmal

MITTERTEICH. "Ich hatte heute Schwerstarbeit zu leisten. 40 Prinzessinnen waren abzubusseln, jede erhielt drei Bussis", erklärte Bürgermeister Roland Grillmeier schmunzelnd am Ende des 47. Oberfränkischen Prinzentreffens. mehr...

Eine Frage der Moral

"Des Teufels General" im Stadttheater

AMBERG. Mitten im Krieg, mitten in Nazideutschland beunruhigt eine Reihe von Abstürzen eines neuen Flugzeugtyps die Wehrmachtsführung. Fliegergeneral Harras soll die Ursache finden. Mit ihm hat Carl Zuckmayer in "Des mehr...

Einfach "commodidad"

Die "Cubaboarischen" mischen mit Genuss

NEUSTADT/WN. "Auf geht's" sagen die Bayern, "Vamos" die Kubaner. Aber was so unterschiedlich klingt, lässt sich auf den zweiten Blick deutlich näherbringen. Denn in Bayern sagt man "kommod" zu Gemütlichkeit und die mehr...

Gemeinsame Zeit

Regelmäßige Treffen und Gesprächsabende bei Eltern-Kind-Gruppen

TIRSCHENREUTH. Eltern-Kind-Gruppen (EKG) begleiten Eltern vom Anfang der Familienphase an bis die Kinder in den Kindergarten oder eine Kinderkrippe gehen. Sie sind ein Angebot der Erwachsenenbildung, bei dem neben den mehr...

Harmonie mal drei

Mit "Tanquoray" startet Förderkreis-Konzertreihe

SULZBACH-ROSENBERG. Die Konzertreihe des Förderkreises der Historischen Druckerei Seidel startet am Samstag, 20. Januar, mit dem Trio "Tanquoray" ins neue Jahr. Sie stehen mit ihrem aktuellen Bühnenprogramm "In a funky mehr...

Kämpferin für Respekt und Menschlichkeit

Ausstellung über Marie von Ebner-Eschenbach

SPEINSHART. Als Marie Dubský von Trebomyslice in Kremsier in Mähren geboren, gehört Marie von Ebner-Eschenbach (1830 bis 1916) zu den großen deutschsprachigen Erzählerinnen des 19. Jahrhunderts. In Tschechien hingegen mehr...
Zum Artikel: Mit spitzer Feder für den "Spiegel"

Mit spitzer Feder für den "Spiegel"

Der Amberger Grafiker Michael Mathias Prechtl

AMBERG. Langjährige Leser des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" kennen ihn - wahrscheinlich ohne es zu wissen: Der Amberger Grafiker Michael Mathias Prechtl, in Insiderkreisen als "M.M.P." bekannt, zeichnete einst viele mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "The Commuter"

Neu im Kino: "The Commuter"

Unter Zeitdruck: Rasanter Thriller mit Liam Neeson

Seit zehn Jahren pendelt der Versicherungsmakler Michael MacCauley (Liam Neeson) jeden Tag aus seinem beschaulichen Vorort nach Manhattan und zurück. Doch als er nach einem harten Tag mal wieder in den ewig gleichen Zug mehr...

Oper mal anders

"Die Zauberflöte im Taschenformat" in der Aula der Abtei

WALDSASSEN. "Die Zauberflöte", einmal nicht in der Oper, sondern im Konzertsaal - geblasen, gestrichen und erzählt. Das "Mozart Quartett Salzburg" gastiert mit "Die Zauberflöte im Taschenformat" am Sonntag, 21. Januar, um mehr...