31.01.2018  | Netzcode: 5492407

Ganz großes Theater

14. Kindertheaterfestival KIT beginnt am 4. März - Tickets in der Tourist-Info

AMBERG. "Atome spalten ist ein Kinderspiel, verglichen mit einem Kinderspiel." Wer das Amberger Kindertheaterfestival, kurz KIT, besucht, kann Albert Einstein nur recht geben: Das, was die Ensembles hier zu bieten haben, ist ein Theatererlebnis von höchster Qualität. Kein Wunder, dass Schulen, Kindergärten und Familien alljährlich auf dieses Ereignis hinfiebern, das jedes Frühjahr stattfindet und in diesem Jahr vom 4. bis 9. März im Jugendzentrum Klärwerk über die Bühne geht.

Der Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg, Professor Dr. Stephan Prechtl, erläuterte bei der Vorstellung des Programms das Engagement seines Hauses, das die Veranstaltung jedes Jahr finanziell unterstützt. Im Anschluss daran stellten die Vertreter des Amberger Kulturreferats als Veranstalter das diesjährige Festivalprogramm sowie alles Wissenswerte rund um das Ereignis vor. Kulturreferent Wolfgang Dersch gab einen kurzen Überblick über die Geschichte des Kindertheaterfestivals, bevor Kulturamtsleiter Thomas Boss und Kulturfachkraft Marina Auer die wichtigsten Informationen rund um die diesjährige Veranstaltungsreihe bekanntgaben.

Ab 4. März heißt es "Vorhang auf und Bühne frei" und das junge Publikum wird mit insgesamt sechs verschiedenen Kindertheaterstücken und 17 Aufführungen verwöhnt. Den Startschuss gibt das Siegerstück des Vorjahres, das von der Kinderjury unter der Leitung von Elisabeth Kraus als Gewinner der fünf Auswahlstücke gekürt wurde. Am Startsonntag bekommt das Theater den "KIT" überreicht. Es handelt sich dabei um eine Glasfigur, die von dem renommierten Künstler Otmar Alt entworfen und von dem Amberger Glasbläser Xaver Hofmeister gestaltet wurde.

2017 gewann das Figurentheater von Maria Bretschneider aus Dresden mit "Lieschen Radieschen und der Lämmergeier" den Wettbewerb. Außerdem wird das Stück am Sonntag, 4. März, um 14 und 16 Uhr noch einmal gespielt.

Von Montag bis Freitag warten die neuen Ensembles mit spannenden Geschichten und mitreißendem Spiel auf die kleinen Besucher. Jeweils vormittags um 9 und um 11 Uhr sind Schulen und Kindergartengruppen eingeladen, die Nachmittagsvorstellung um 16 Uhr gibt allen theaterbegeisterten Kindern und ihren erwachsenen Begleitern die Möglichkeit, sich im freien Verkauf Tickets zu besorgen.

Den Auftakt macht am Montag, 5. März, die in Berlin lebende israelische Künstlerin Maayan Iungman. Sie gastiert mit "Niyar - A Paper Tale" im Saal des Jugendzentrums. Ihr Papiertheater kommt allein mit diesem Werkstoff und ganz ohne Worte aus. Aus einem Berg von zerknülltem Papier entsteht unter ihren Händen eine Fantasiewelt, die sich durch die musikalische Untermalung von Thomas Moked zu einer Szenerie aus zauberhaften Illusionen entwickelt und für Kinder ab fünf Jahren geeignet ist.

"Komm, wir finden einen Schatz!" Diese Aufforderung richtet das Theater "Morgenroth & Schwester" am Dienstag, 6. März, an seine Zuschauer ab vier Jahren. Frei nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Janosch erzählen, spielen und singen die Schauspielerinnen Meike Hess und Rebecca Kirchmann diese wunderbare Geschichte vom Suchen und Finden, von Freiheit und Abenteuer.

"Wo die wilden Kerle wohnen" können Kinder ab vier Jahren am Mittwoch, 7. März, erfahren. Für sie erzählen das Figurentheater "Neumond" und das Theater "Fensterzurstadt" aus Hannover in ihrem Figurenmusical die Geschichte von Max, der mit einem Boot zur Insel der wilden Kerle segelt. Dort gelingt es ihm, diese mit nur einem Zaubertrick zu zähmen und zu ihrem König zu werden.

Antoine Saint-Exupérys "Der kleine Prinz" steht im Mittelpunkt der Aufführung des Figuren-Theaters Künster aus Mayen bei Koblenz am Donnerstag, 8. März. Fast jeder kennt diese Geschichte, die als literarische Umsetzung der Welterkenntnis und des moralischen Denkens gilt und hier in offenem Figurentheater auf die Bühne gebracht wird. Das Stück ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet und empfiehlt sich daher vor allem für Schulkinder von der 1. bis zur 5. Klasse.

Den Schlusspunkt setzt am Freitag, 9. März, das Puppentheater "Wodo Puppenspiel" aus Mülheim an der Ruhr mit "Finn, der Feuerwehrelch". Dieses Stück, das Dorothee Wellfonder und Wolfgang Kaup nach einem Buch von Sharon Rentta in Szene setzten, eignet sich besonders für Kindergartenkinder ab drei Jahren und stellt die Feuerwehr und ihre Arbeit vor.

Weitere Informationen zum KIT sind im Internet auf www.stadttheater-amberg. de in der Rubrik Spielplan unter der Überschrift "JuSt - Junges Stadttheater" sowie dem Punkt "Kindertheaterfestival" abrufbar. Sie können zudem dem Flyer zum "14. Amberger Kindertheaterfestival" entnommen werden, der an zahlreichen Stellen ausliegt. Zum Rahmenprogramm gehört unter anderem auch das Juz-Café am Startsonntag sowie der Workshop "Papierbühne", der am Samstag, 10. März, in der "Werkstatt für Kinder" in der Schiffbrückgasse stattfindet.

Der Eintritt kostet fünf Euro für Kinder und sechs Euro für Erwachsene. Die Tickets sind in der Tourist-Information (Telefon 09621/101233, Fax 09621/101863, E-Mail tourismus@amberg.de) erhältlich. (exb)


Kommentare
Ihre Kommentare werden veröffentlicht in Kooperation mit der best webnews GmbH, Köln.

Familien-Ausflug ins Grüne

Unbeschwert schlemmen im Freien: Tipps für ein gelungenes Picknick

Bei schönem Wetter steigt die Lust auf Ausflüge ins Grüne mit der Familie oder Freunden. Dabei darf der geeignete Proviant nicht fehlen. In netter Gesellschaft und in der freien Natur lassen sich die mitgebrachten Köstlichkeiten mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute!

Zarter Braten mit Innenleben

Lauch und Speck sind ein gutes Team: Auch bei dem gefüllten Schweinenacken, den OWZ-Küchenchef Michael Schiffer empfiehlt, ergänzen sich die beiden Zutaten vortrefflich. mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute!

Gänserich stolz auf den Nachwuchs

Die "Bayerischen Landgänse" überleben nur in geschützten Biotopen wie dem Oberpfälzer Freilandmuseum. Jetzt haben sie Nachwuchs bekommen mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute!

Im Gras liegen und genießen

Auszeiten sind wichtig für unser Gehirn: Tun Sie einfach mal nichts, rät OWZ-Glücksexpertin Evi Wagner mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute! Rothenstadt

In maximal 18 Tagen ans Nordkap

Der Rothenstädter Extrem-Radsportler Wolfgang Stöckl will als erster Einarmiger alleine die 3333 Kilometer lange Tour an den nördlichsten Punkt Europas bewältigen. Der Startschuss dazu fällt am 29. Juni mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute!

Verbot steigert das Verlangen

Wer möchte nicht im Sommerurlaub mit perfekter Bikinifigur oder durchtrainiertem Sixpack glänzen? Ökotrophologin Eva Gibhardt gibt Tipps für gesundes Abnehmen. mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute!

Kalt serviert in heißen Zeiten

Aus Andalusien und von der Algarve stammt die Gazpacho ursprünglich. Inzwischen ist die Gemüsesuppe, die kalt serviert wird, auch beliebt auf deutschen Tischen. mehr...

Für jeden Fleck eine Lösung

Eine kurze Unaufmerksamkeit und schon hat das Lieblings-T-Shirt einen Fleck. Ob Rotwein, Fett, Kaffee, Blut oder Tinte - Hauswirtschaftsmeisterin Roswitha Hubmann hat die besten Tipps zur Entfernung. mehr...

Heute schon geküsst?

OWZ-Glücksexpertin Evi Wagner hat gute Gründe für mehr zärtliche Lippenbekenntnisse. mehr...

Hoffen auf Heimat

Haustürschlüssel als Symbol der Hoffnung: Ausstellung nach einer Idee des renommierten britischen Fotografen Bredley Secker im Amberger Rathaus. mehr...

Neue Heimat für alte Lokomotiven

Amberger und Regensburger Eisenbahnvereine arbeiten zusammen. Weil in Regensburg kein Platz mehr ist, steht jetzt eine Kleinlok auf dem Gelände der Amberger Kaolinbahn (AKB). mehr...

Gut eingepackt für warme Tage

Ein leichtes und leckeres Gericht für den Sommer empfiehlt OWZ-Küchenchef Michael Schiffer zum Wochenende: Gefüllte Hähnchenröllchen. mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 2
    Amberg
    26°C  |  10°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Zum Artikel: Hochklassige Matches

NEUNKIRCHEN

Hochklassige Matches

18 Kinder beim Talentino-Kleinfeld-Cup der TG Neunkirchen

Teilweise hochklassige Spiele haben die insgesamt 18 Kinder gezeigt, die vergangenen Sonntag in der Halle der Tennis-Gemeinschaft (TG) Neunkirchen beim Talentino-Kleinfeld-Cup an den Start gegangen waren. "Die Mädchen und mehr...

WEIDEN

Jetzt geht's um die Wurst

Saisonhöhepunkt für die Wasserballer am Samstag: Entscheidendes Match gegen München

Kantersiege am laufenden Band und Tabellenführung mit einer rekordverdächtigten Tordifferenz - dies haben die Weidener Wasserballer bisher geliefert. Das kann aber alles zur Makulatur werden, sollten sie das Duell am mehr...

Wer macht das Aufstiegsrennen?

Bezirksliga: Mehrere Teams streiten sich um den zweiten Platz

AMBERG/WEIDEN . Nach dem Aufstiegs-Verzicht von Meister SV Hahnbach machen sich noch viele Mannschaften Hoffnungen, in der kommenden Saison in der Landesliga zu spielen. Die besten Chancen hat aktuell zweifellos der SV mehr...

Als die Revolution nach Bayern kam

Ausstellungseröffnung in Speinshart

SPEINSHART. Gebürtig aus Freystadt in der Oberpfalz machte der Komponist Jean Paul Egide Martini (1741 bis 1816) Karriere im Frankreich der Revolution. In seiner Lebensgeschichte spiegelt sich der politische Umbruch gegen mehr...

Der Cowboyhut sitzt

"Borderland-Linedancer" feiern zehnten Geburtstag mit "New West"

MITTERTEICH. Die Westernstiefel sind poliert, der Cowboyhut sitzt und losgehen kann es. Die "Borderland-Linedancer" - sie trainieren jeden Donnerstag im Schiml-Saal in Konnersreuth - gibt es seit zehn Jahren. Gefeiert mehr...

Die Evolution mit dem Rad erleben

Erdgeschichtliche Erkundungen: Touren der Geoparkranger am Wochenende

PARKSTEIN. Zum Start in den Mai bietet der Geopark Bayern-Böhmen am Wochenende einige Führungen der besonderen Art. Neben einer Tagesfahrt nach Tschechien, die gemeinsam mit der VHS Weiden-Neustadt organisiert wird, mehr...
Zum Artikel: Ein Park zum Vernaschen

Ein Park zum Vernaschen

Erster "Essbarer Wildpflanzen-Park" in Deutschland eröffnet im Juni in Waldeck bei Kemnath

KEMNATH. Etwas gewöhnungsbedürftig schmeckt der giftgrüne Smoothie ja schon: Dr. Markus Strauß hat ihn gerade gemixt und schwört darauf. Schließlich sind nur heimische Wildkräuter drin. Und ein paar Bananen zur mehr...

Schönes Geschenk

Heeresmusikkorps Veitshöchheim zu Gast

KONNERSREUTH. Da macht sich die Marktgemeinde ein schönes Geburtstagsgeschenk: Anlässlich ihres Jubiläumsjahres gibt das Heeresmusikkorps Veitshöchheim in Konnersreuth ein Gastspiel. Unter der Leitung von Oberstleutnant mehr...

PLEYSTEIN

Titan aus der Oberpfalz?

Erneuerbare Energien und Digitalisierung: Seltene Elemente gefragt

Im Chemieunterricht machte der Lehrer bisher meist einen großen Bogen um sie: seltene Elemente an abgelegenen Stellen des Periodensystems. Nicht nur die "Seltenen Erden" wie das Neodym gehören dazu, auch einige bekanntere mehr...

Albernheiten über E-Musik

Kleinkunstsolo von Anne Folger im Musiksaal des Klosters

SPEINSHART. Statt ehrfürchtigem Umgang mit den musikalischen (Halb-)Göttern der Klassik liefert die charmante Musikerin Anne Folger ein Kleinkunstsolo für E-Musik mit jeder Menge Hang zu Albernheiten. Die Pianistin mehr...

Der "Music Man"

Noch Karten für "Richie Necker & friends"

URSENSOLLEN. Richie Necker bezeichnet sich selbst als "Music Man" oder "Guitar Man". Mal rockig, mal sensibel, aber immer mit einer gewissen Botschaft. Er erzählt Geschichten, die er durch den "Spirit der Weltsprache mehr...

Ein Haus im Haus

"Tag der Städtebauförderung" am 5. Mai - Anschauungsobjekt Wagenhaus

AMBERG. Unter dem Motto "Informieren - Diskutieren - Mitmachen" lädt das Städtische Baureferat Interessierte am Samstag, 5. Mai, von 10 bis 13 Uhr zum "Tag der Städtebauförderung" ein. In diesem Jahr steht der mehr...

"Ein Staat um jeden Preis"

Biografie über David Ben Gurion - Lesung in der Buchhandlung Rupprecht

WEIDEN. Er ist eine der großen politischen Gestalten des 20. Jahrhunderts: David Grün, geboren 1886 im Russischen Reich, der sich seit seiner Ankunft in Palästina 1906 Ben Gurion, "Sohn des Sterns", nannte. Mit der mehr...

Erste Hilfe und Second Hand

Weltrotkreuztag am 8. Mai - Aktionstag des BRK auf in Amberg

AMBERG. Jedes Jahr am 8. Mai wird der sogenannte "Weltrotkreuztag" begangen. Im Jahr 1828 wurde an diesem Tag Henry Dunant geboren, der als Begründer der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung gilt. Auch in mehr...

Es bleibt in der Familie

Sophia Bächer ist die neue Teichnixe

MITTERTEICH. Das Land der 1000 Teiche hat eine neue Teichnixe: Sophia Bächer übernahm bei der feierlichen Veranstaltung auf dem Fischhof Beer in Kleinsterz das Amt von ihrer älteren Schwester Lena. Eine Ehrensache war der mehr...

Glückstreffer

Stand-Up-Comedy: Michael Mittermeier mit brandneuem Programm

WEIDEN. Ring frei für den Comedy-Kampf des Jahrhunderts! In der rechten Ecke als Herausforderer: der Komiker. In der linken Ecke der Favorit: die Absurdität des Alltags und ihre großen Brüder. Michael Mittermeier, der mehr...

Interessante Einblicke

Neue historische Stadtführungen starten in Tirschenreuth

TIRSCHENREUTH. Auch die dritte Auflage der historischen Stadtführungen soll ein Erfolg werden. An der Geschichte Tirschenreuths Interessierte können sich in den kommenden zwei Jahren auf weitere hochinteressante Einblicke mehr...

Metzger-Kunst

Selbstversorger-Kurs "Craft-Wurst" in der Umweltstation Waldsassen

WALDSASSEN. Das Thema "Selbstversorgung" liegt der Umweltstation Waldsassen schon seit Jahren am Herzen. Heuer bietet sie einige Kurse speziell dazu an. Ein Workshop beschäftigte sich mit der Herstellung einer groben mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "Sherlock Gnomes"

Neu im Kino: "Sherlock Gnomes"

Neues Vorstadtabenteuer für Gnomeo und Julia

Der Streit zwischen den Gnomen-Familien Zinnoberrot und Blaublut ist beigelegt und endlich konnte Gnomeo seine geliebte Julia heiraten. Doch das gemeinsame Glück der Gartenzwerg-Clans in ihrer neuen Heimat London ist nur von mehr...

Rock'n'Roll zum Reinfeiern

Konzert von "Murphy's Gang" am Vorabend des Vatertags

AMBERG. Was haben Elvis Presley und die "Spider Murphy Gang" gemeinsam? Und was haben Fats Domino und Buddy Holly damit zu tun? Das können die Zuhörer am Mittwoch, 9. Mai, um 20 Uhr beim Konzert der "Murphys Gang" im mehr...