31.01.2018  | Netzcode: 5492407

Ganz großes Theater

14. Kindertheaterfestival KIT beginnt am 4. März - Tickets in der Tourist-Info

AMBERG. "Atome spalten ist ein Kinderspiel, verglichen mit einem Kinderspiel." Wer das Amberger Kindertheaterfestival, kurz KIT, besucht, kann Albert Einstein nur recht geben: Das, was die Ensembles hier zu bieten haben, ist ein Theatererlebnis von höchster Qualität. Kein Wunder, dass Schulen, Kindergärten und Familien alljährlich auf dieses Ereignis hinfiebern, das jedes Frühjahr stattfindet und in diesem Jahr vom 4. bis 9. März im Jugendzentrum Klärwerk über die Bühne geht.

Der Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg, Professor Dr. Stephan Prechtl, erläuterte bei der Vorstellung des Programms das Engagement seines Hauses, das die Veranstaltung jedes Jahr finanziell unterstützt. Im Anschluss daran stellten die Vertreter des Amberger Kulturreferats als Veranstalter das diesjährige Festivalprogramm sowie alles Wissenswerte rund um das Ereignis vor. Kulturreferent Wolfgang Dersch gab einen kurzen Überblick über die Geschichte des Kindertheaterfestivals, bevor Kulturamtsleiter Thomas Boss und Kulturfachkraft Marina Auer die wichtigsten Informationen rund um die diesjährige Veranstaltungsreihe bekanntgaben.

Ab 4. März heißt es "Vorhang auf und Bühne frei" und das junge Publikum wird mit insgesamt sechs verschiedenen Kindertheaterstücken und 17 Aufführungen verwöhnt. Den Startschuss gibt das Siegerstück des Vorjahres, das von der Kinderjury unter der Leitung von Elisabeth Kraus als Gewinner der fünf Auswahlstücke gekürt wurde. Am Startsonntag bekommt das Theater den "KIT" überreicht. Es handelt sich dabei um eine Glasfigur, die von dem renommierten Künstler Otmar Alt entworfen und von dem Amberger Glasbläser Xaver Hofmeister gestaltet wurde.

2017 gewann das Figurentheater von Maria Bretschneider aus Dresden mit "Lieschen Radieschen und der Lämmergeier" den Wettbewerb. Außerdem wird das Stück am Sonntag, 4. März, um 14 und 16 Uhr noch einmal gespielt.

Von Montag bis Freitag warten die neuen Ensembles mit spannenden Geschichten und mitreißendem Spiel auf die kleinen Besucher. Jeweils vormittags um 9 und um 11 Uhr sind Schulen und Kindergartengruppen eingeladen, die Nachmittagsvorstellung um 16 Uhr gibt allen theaterbegeisterten Kindern und ihren erwachsenen Begleitern die Möglichkeit, sich im freien Verkauf Tickets zu besorgen.

Den Auftakt macht am Montag, 5. März, die in Berlin lebende israelische Künstlerin Maayan Iungman. Sie gastiert mit "Niyar - A Paper Tale" im Saal des Jugendzentrums. Ihr Papiertheater kommt allein mit diesem Werkstoff und ganz ohne Worte aus. Aus einem Berg von zerknülltem Papier entsteht unter ihren Händen eine Fantasiewelt, die sich durch die musikalische Untermalung von Thomas Moked zu einer Szenerie aus zauberhaften Illusionen entwickelt und für Kinder ab fünf Jahren geeignet ist.

"Komm, wir finden einen Schatz!" Diese Aufforderung richtet das Theater "Morgenroth & Schwester" am Dienstag, 6. März, an seine Zuschauer ab vier Jahren. Frei nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Janosch erzählen, spielen und singen die Schauspielerinnen Meike Hess und Rebecca Kirchmann diese wunderbare Geschichte vom Suchen und Finden, von Freiheit und Abenteuer.

"Wo die wilden Kerle wohnen" können Kinder ab vier Jahren am Mittwoch, 7. März, erfahren. Für sie erzählen das Figurentheater "Neumond" und das Theater "Fensterzurstadt" aus Hannover in ihrem Figurenmusical die Geschichte von Max, der mit einem Boot zur Insel der wilden Kerle segelt. Dort gelingt es ihm, diese mit nur einem Zaubertrick zu zähmen und zu ihrem König zu werden.

Antoine Saint-Exupérys "Der kleine Prinz" steht im Mittelpunkt der Aufführung des Figuren-Theaters Künster aus Mayen bei Koblenz am Donnerstag, 8. März. Fast jeder kennt diese Geschichte, die als literarische Umsetzung der Welterkenntnis und des moralischen Denkens gilt und hier in offenem Figurentheater auf die Bühne gebracht wird. Das Stück ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet und empfiehlt sich daher vor allem für Schulkinder von der 1. bis zur 5. Klasse.

Den Schlusspunkt setzt am Freitag, 9. März, das Puppentheater "Wodo Puppenspiel" aus Mülheim an der Ruhr mit "Finn, der Feuerwehrelch". Dieses Stück, das Dorothee Wellfonder und Wolfgang Kaup nach einem Buch von Sharon Rentta in Szene setzten, eignet sich besonders für Kindergartenkinder ab drei Jahren und stellt die Feuerwehr und ihre Arbeit vor.

Weitere Informationen zum KIT sind im Internet auf www.stadttheater-amberg. de in der Rubrik Spielplan unter der Überschrift "JuSt - Junges Stadttheater" sowie dem Punkt "Kindertheaterfestival" abrufbar. Sie können zudem dem Flyer zum "14. Amberger Kindertheaterfestival" entnommen werden, der an zahlreichen Stellen ausliegt. Zum Rahmenprogramm gehört unter anderem auch das Juz-Café am Startsonntag sowie der Workshop "Papierbühne", der am Samstag, 10. März, in der "Werkstatt für Kinder" in der Schiffbrückgasse stattfindet.

Der Eintritt kostet fünf Euro für Kinder und sechs Euro für Erwachsene. Die Tickets sind in der Tourist-Information (Telefon 09621/101233, Fax 09621/101863, E-Mail tourismus@amberg.de) erhältlich. (exb)


Kommentare
Ihre Kommentare werden veröffentlicht in Kooperation mit der best webnews GmbH, Köln.

Wenn am 23

Kindern Mut machen und keinen Druck ausüben

Wenn der Haussegen schiefhängt: BLLV-Ratgeber zum Zwischenzeugnis

Februar in vielen Familien mit Schulkindern der Haussegen schief hängt, hat dies hauptsächlich einen Grund: die Zwischenzeugnisse. Der Wunsch nach guten Noten fußt bei den meisten Eltern in der Hoffnung, dass ihre Kinder später mehr...

Alternativen

Kurs über "Waschmittel, Seife und Co."

WALDSASSEN. Unter der Leitung der zertifizierten Kräuterführerin Gabi Bretch findet am 9. März von 14 bis 17 Uhr im Gartenschulhaus der Workshop "Waschmittel, Seife & Co." statt. Teilnehmer lernen, welche Alternativen mehr...

Außergewöhnlich

"Signum Quartett" und Nils Mönkemeyer

AMBERG. Wenn ein außergewöhnliches Streichquartett gemeinsam mit einem außergewöhnlichen Bratschisten ein Konzert gibt, ist auch das Programm ein außergewöhnliches: Am Samstag, 24. Februar, um 19.30 Uhr gastieren das mehr...

Der Berg ruft

Landestheater Oberpfalz gastiert mit zwei Stücken auf der Burg Waldeck

KEMNATH. "Ein Erfolgsweg geht weiter", erklärt Leonhard Zintl, 2. Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins Waldeck, als er gemeinsam mit dem Landestheater Oberpfalz (LTO) das Sommerprogramm auf der Burg Waldeck mehr...

Die Welt des Sports

Erste "Fit-Well"-Messe am 28. und 29. April in der Eishalle - Über 40 Aussteller

MITTERTEICH. 17 Sportmessen gab es in der Mitterteicher Eishalle, ehe sie vor drei Jahren eingestellt wurde. Heuer gibt es am 28. und 29. April eine Neuauflage: die erste "Fit-Well". Veranstalter sind der Mitterteicher mehr...

Es groovt

"The Stimulators" am Schafferhof

WINDISCHESCHENBACH. Ihre lässige Kombination aus Südstaatengroove, Latino- Feuer und Bluesfeeling bringen "The Stimulators" am Freitag, 23. Februar, um 20 Uhr auf die Bühne des Schafferhofs in Neuhaus. Peter Schneider mehr...

Einer der meistgelesenen Artikel von heute!

Fesselnde Figuren

Shakespeares "Hamlet" in origineller Fassung

AMBERG. Eine außergewöhnliche Fassung von Shakespeares "Hamlet" ist am Mittwoch, 28. Februar, um 19.30 Uhr im Stadttheater zu erleben: Marc Schnittger bringt den Klassiker als fesselndes und kurzweiliges Figurentheater mehr...

Gegen Bauchweh ist ein Kraut gewachsen

Naturheilkunde für Kinder nach Hildegard

WALDSASSEN. Die zertifizierte Kräuterführerin und Mutter von vier Kindern Anita Nacke möchte in ihrem Vortrag am Mittwoch, 7. März, von 14 bis 16 Uhr im Gartenschulhaus der Umweltstation Waldsassen eine praktische mehr...

Jugendschutz

Infoabende für Veranstalter von Festen mit Alkoholausschank

KEMNATH/TIRSCHENREUTH. Kreisjugendamt, Gesundheitsamt und Kriminalpolizei laden zu Informationsabenden zum Thema "Vom Starkbierfest bis zur Maiandacht - Jugendschutz auf Festen" über die geltenden Jugendschutzbestimmungen mehr...

Kein Ei wie das andere

Schmuckeier-Ausstellung im "Landgut Federkiel"

PÜCHERSREUTH. Federvieh und Eier passen gut zusammen. Ohne Eier kein Federvieh. Da das "Landgut Federkiel" eine Vielzahl von Federvieh beherbergt, wurde es Tradition, dass immer zu Beginn des Frühjahrs eine Ausstellung zu mehr...

Kinovergnügen für Afrika

Filmabend der Vereine "Socialis for The Gambia" und "Projekthilfe Dr. Luppa" am Samstag im Ringtheater

AMBERG. Zum Film "Moi et mon blanc" laden die beiden Vereine "Socialis for The Gambia" und "Projekthilfe Dr. Luppa" am Samstag, 24. Februar, ins Ringtheater ein. "Die Premiere der Filmmatinee im Jahr 2011 kam bei den mehr...

Kreise ziehen

Kostenlos Eislaufen am Benker-Areal

MARKTREDWITZ. Die frostigen Temperaturen der zurückliegenden Tage und Nächte haben zum Ziel geführt: Die Rawetzer Eisbahn auf dem Benker-Areal ist komplett durchgefroren. Das Eislaufen auf den 1000 Quadratmetern Fläche mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 1
    Amberg
    1°C  |  -5°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Der heimliche Star

OWZ am Wochenende: Der heimliche Star

Ergebnisse der "Stunde der Wintervögel" - Deutlich weniger Vögel beobachtet

Trotz Rekordbeteiligung wurde bei der Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ von Landesbund für Vogelschutz (LBV) und Naturschutzbund Deutschland (NABU) deutlich, dass im Freistaat insgesamt immer weniger Vögel beobachtet werden. Zwar zählten bayernweit erstmalig über 32 000 Teilnehmer insgesamt über 760 000 Vögel, sie sahen im Durchschnitt aber nur noch 34 gefiederte Gäste pro Garten. mehr...

Ermutigung zum Leben

Pater Anselm Grün spricht am 7. Juni in der Max-Reger-Halle

WEIDEN. Mit 19 Jahren trat Pater Anselm Grün nach dem Abitur in die Benediktinerabtei Münsterschwarzach bei Würzburg ein. Dort lernte er die Kunst der Menschenführung aus der Regel Benedikts von Nursia kennen und mehr...

Gesunde Seele

Vortragsreihe in der Burg Dagestein

VILSECK. Depressionen sind im höheren Lebensalter eine häufig auftretende Störung. Meist würden Depressionen nicht erkannt, da ihre Symptome sehr vielfältig sein könnten. Der erste Vortrag der Reihe "Seelische Gesundheit mehr...

Porzellan aus 140 Jahren

170 Exponate der Firmen Kaiser und Goebel bis 1. April im Museum Mitterteich

MITTERTEICH. Feinstes Porzellan aus über 140 Jahren zeigt die Ausstellung "Kaiser Porzellan. Das weiße Gold - ein Schatz, der die Sinne verwöhnt" im Museum Mitterteich mit rund 170 Exponaten der Firma Goebel. Die mehr...

Sind wir alleine im All?

Erich von Däniken kommt mit neuem Multivisionsvortrag ins Musikomm

AMBERG. Nach England, Frankreich und Italien, hätten nun auch die USA einen Großteil ihrer geheimen UFO-Akten freigegeben. "Warum ausgerechnet jetzt?", fragt Erich von Däniken. Der Schweizer befasst sich seit über 40 mehr...

Ausflüge

"Fraunhofer Saitenmusik" in der Klosteraula

WALDSASSEN. Seit fast vier Jahrzehnten bereichert die "Fraunhofer Saitenmusik" mit ihren Klängen und Melodien die Musiklandschaft. Mit seinem Programm "Aufwind - die Fraunhofer Saitenmusik seit 40 Jahren" kommt das mehr...

"Bäcker braucht Frau"

Marion Schieder und Christina Baumer auf der Bühne des BR-Volkstheaters

MÜNCHEN. Mit "Bäcker braucht Frau" hat der Oberpfälzer Jürgen Kirner, Frontmann der "Couplet-AG" und Gastgeber der "Brettl-Spitzen", sein erstes abendfüllendes Theaterstück geschrieben. Komödie und Realsatire zugleich, mehr...

Charmanter Unfug

"Gankino Circus" bietet Konzert-Kabarett auf der Kleinkunstbühne Seidel

SULZBACH-ROSENBERG. "Anarchisch, verrückt, brillant", so beschreibt die "Süddeutsche Zeitung" ein Konzert von "Gankino Circus". Aber was heißt schon Konzert? Ein Auftritt der vier Musiker ist weniger ein Konzert, als mehr...
Zum Artikel: Die Welt will  betrogen werden

Die Welt will betrogen werden

"Erlanger Universitätstage" zum Thema "Täuschungen"

AMBERG. Ist die Welt wirklich real? Im Film "Matrix" wird das verneint und die Welt nur als große Simulation betrachtet, eine Ansicht, die auch Philosophen mitunter teilen. Und manchmal will der Mensch auch gerne mehr...
Zum Artikel: Ein Essen für  echte Männer

Ein Essen für echte Männer

Spezialität Kronfleisch - das Zwerchfell eines Rindes

WALDSASSEN. Die "Koundl"-Wirtin Claudia Sölch aus Groppenheim ist bekannt für ihre Küche, deshalb kommen viele Stammgäste aus der Region immer wieder zu ihr zum Essen. Besonders donnerstags ist das Lokal stets rappelvoll. mehr...

Ironischer Blick auf das Leben

Das Beste von und mit Toni Lauerer

KULMAIN. Toni Lauerer ist bekannt für seinen ironischen Blick auf das Leben und dafür, Situationen, Trends und Klischees viel Humorvolles abzugewinnen. Vor rund 35 Jahren stand er zum ersten Mal auf einer Bühne. Heute ist mehr...

Lehrreiche Geschichte

"Bilderbuchtheater" zeigt "Mascha und Bär" nach einem russischen Märchen

WEIDEN. In einer liebevollen Inszenierung zeigt "Das Bilderbuchtheater" eine für Kinder sehr lehrreiche Geschichte, die auf einem alten russischen Märchen basiert. "Mascha und der Bär" kommt am Donnerstag, 22. Februar, um mehr...

AMBERG-SULZBACH

Motor der Bildungslandschaft

Nicht nachlassen beim lebenslangen Lernen: VHS Amberg-Sulzbach startet ins neue Semester

Landrat Richard Reisinger hat seine Favoriten aus dem Frühjahrsprogramm der Volkshochschule Amberg-Sulzbach schon ausgewählt. Er wird wieder die Kammermusikkonzerte besuchen. Manfred Lehner wiederum hat sich bereits für den mehr...

Neues Ackerland

Archäologischer Vortrag im Geschichtspark

BÄRNAU. Lange Zeit sah man im mittelalterlichen Landesausbau eine Rodungsbewegung, bei der unter herrschaftlicher Lenkung dem Wald neues Ackerland abgerungen wurde. Im Schutz von "Rodungsburgen" habe der Adel planmäßig mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "Black Panther"

Neu im Kino: "Black Panther"

T'Challa nimmt den Kampf mit zwei Superschurken auf

Nach den Ereignissen von "The First Avenger: Civil War" begibt sich T'Challa alias Black Panther (Chadwick Boseman) zurück in seine afrikanische Heimat Wakanda. Er bereitet sich darauf vor, seinen rechtmäßigen Platz als König mehr...

Raritäten

VHS-Kammerkonzert mit "qunst.quintett"

SULZBACH-ROSENBERG. Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott - in dieser Besetzung gastiert das "qunst.quintett" am Mittwoch, 21. Februar, um 20 Uhr im Konzertsaal der Staatlichen Berufsschule in der Kammermusikreihe der mehr...

Reise mit Mey

Holger Herrmann ehrt den Liedermacher

AMBERG. Vor zwölf Jahren verschrieb sich Holger Herrmann dem außergewöhnlichen Liedermacher Reinhard Mey. Mit dem Programm "Die Lieder von einst" kehrt er nun zum Ausgangspunkt seiner musikalischen Mey-Reise zurück. Die mehr...

Serenade im Mondschein

"Glenn Miller Orchestra" lässt die alten Hits erstrahlen

WEIDEN. Mit der aktuellen CD im Gepäck und dem neuen Programm "Jukebox Saturday Night" geht das "Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden" auf Europa-Tour. Station macht das Orchester dabei auch am Donnerstag, 22. mehr...

Sonnige Gefühle

Freikarten für Italo-Pop-Revue gewinnen

WEIDEN. "I Dolci Signori" sind seit ihrer Gründung 2002 zur bekanntesten und erfolgreichsten Italo-Band Deutschlands geworden. Jetzt wollen sie auch das Theater erobern. In Zusammenarbeit mit dem Intendanten des mehr...

AMBERG

Vorurteile zum Dinner

Schauspiel "Geächtet" von Ayad Akhtar im Stadttheater

Wenn ein Moslem, der seine Herkunft verachtet, ein Jude, der Political Correctness über alles stellt, eine aufgestiegene Afroamerikanerin im Karriere-Rausch und eine weiße Christin, die der Kunst des Islams verfallen ist, mehr...